Aliens versus Predator 2 - Fear Trilogy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aliens versus Predator 2 - Fear Trilogy

      Anzeige
      Name: Aliens versus Predator 2 - Fear Trilogy
      Autor: Deepstar
      System: PC
      Angefangen am: 21.05.2012
      Fertiggestellt am: 08.06.2012
      Genre: Ego-Shooter
      Beschreibung:
      Der dritte Teil meiner Let's Plays zu Aliens versus Predator 2 Mods.
      Nach Infestation widme ich mich diesmal wieder einer etwas größeren Mod. Der Fear Trilogie dessen einzelne Teile in den Jahren 2002, 2003 und 2008 erschienen sind. Da es in allen drei Teilen keine richtige Story gibt, haben die Teile natürlich miteinander nichts zu tun. Sondern sind einfach vom selben Kartenersteller namens PsyKore. Aber natürlich haben alle drei Mods das Ziel dem Spieler Angst einzuflößen. Während Fear 1 und Fear 2 einfach nur jeweils eine Karte ist um das zu erreichen, werden bei Fear 3, oder auch F3AR: Curse of Reverence, wie es offiziell heißt, gleich alle Register gezogen und es ist nicht nur ein Level, sondern gleich ganze neun zusammenhängende, die durch herumliegende Notizen immerhin dort sogar eine Hintergrundgeschichte erzählen. Die Hauptgegner sind natürlich jeweils neu texturrierte Xenomorphe, aber auch Predatoren nebst zugehöriger Filmmusik haben ziemlich respekteinflößende Auftritte, in Fear 3 gesellen sich auch noch bösartige Androiden dazu. Alles dient nur dazu, uns dazu zu zwingen sich der Angst zu stellen. Denn diverse Levelbereiche tragen von Ihrer Struktur und Ihrem Aufbau auch nicht wirklich zur Beruhigung bei.
      Altersfreigabe: USK 18
      Audio-Kommentar: Ja
      Blind: Ja
      Spielsprache: Englisch
      Spielauflösung: 1920x1080
      Maximal verfügbare Videoauflösung: 2048x1152
      Let's Play zum Hauptspiel: Aliens versus Predator 2
      Logo vom Spiel:


      Screenshots:


      Videos:
      Playlist
      #001 - Allein in der Anlage
      #002 - Suche im Nest
      #003 - Im Zweikampf
      #004 - Weg zur Angst
      #005 - Tief in der Hölle
      #006 - Die Dunkelheit lebt!
      #007 - Nachrichten der Toten
      #008 - Unwillkommen
      #009 - Das laufende Waffenarsenal
      #010 - Am Endpunkt
      #011 - Die unvollständige Vervollständigung
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

    • Und weiter geht es in diesem Mod :)

      #001 - Allein in der Anlage
      Beschreibung:
      Es geht weiter mit dem nächsten Let's Play unserer kleinen Reihe. Diesmal spielen wir die Fear Trilogie, eine dreiteilige Mod für Aliens versus Predator 2, wobei es eigentlich nur 2 Einzelne Karten und eine Kampagne sind, auch wenn diese keine wirklichen Geschichten erzählen. Wir beginnen mit Fear aus dem Jahr 2002, wir sind vollkommen allein in einem von Xenomorphen überrannten Komplex. Unsere Aufgabe ist einfach: Den Ausgang finden. So einfach wie die Aufgabe klingt ist das aber leider beileibe nicht. Denn uns stellen sich mehrere Hindernisse und Rätsel in den Weg und dazu gibt es auch noch Xenomorphe die es diesmal absolut lieben aus dunklen Ecken zu springen und uns tödlich zu überraschen. Und das ist auch im seelischen Standpunkt so gemeint. Dazu tragen enge Gänge wo der Lichtschein nicht einmal das Ende erreicht, nicht gerade zur Beruhigung bei. Getoppt wird das eigentlich nur noch durch Türen, die durch Geisterhand nach einem Reload nicht mehr aufgehen und man sich damit ganz neue Wege suchen muss. Aber das alles ist doch nur das Vorspiel zu einer noch unheimlicheren Kulisse, einem verdunkeltem Aliennest. Kann man der Angst in diesem Mod widerstehen oder sollte man lieber doch schreiend diesen Mod ausschalten?

      #002 - Suche im Nest
      Beschreibung:
      Inmitten im Alien Nest schauen wir, was uns im zweiten Stockwerk erwartet. Überraschenderweise ist es nicht sehr viel, denn wir landen nur in Sackgassen, ein Raum ist zwar nach oben offen, aber es scheint dorthin zumindest keinen Weg zu geben. Auch ein Schweißbrenner ist nirgends in Sicht um den Low-Head Room im Eingangsbereich zu öffnen, wir durchstreifen das gesamte Nest, finden aber nur verschlossene Türen vor. Üblerweise ist auch die Tür zu, mit der wir dieses Nest auch betreten haben, den Schweißbrenner zu finden ist also urplötzlich unsere geringste Sorge, wir müssen nämlich viel mehr einen Weg hier heraus finden. Und selbst als wir es schaffen eine der verschlossenen Türen zu öffnen, führt sie uns nur noch tiefer in diese Anlage und die Probleme werden nicht weniger, denn uns geht nicht nur die Lebensenergie aus, auch die Munitionsanzeige nährt sich bei allen Waffen rasch der Null. Gibt es für uns irgendeinen Ausweg oder ist man in dieser Mod einfach nur zum angsterfüllten Sterben verurteilt?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Und weiter geht es mit dieser Folge... ein Spießrutenlauf verkehrt herum :D.

      #003 - Im Zweikampf
      Beschreibung:
      Durch die Kanalisation sind wir direkt ins Jagdgebiet eines Predators gelandet. Und eigentlich hätte er uns in keiner schlechteren Verfassung erwischen können, mit nur noch 11 Lebenspunkten und kaum Munition sind wir diesem Predator nicht wirklich gewappnet. Dennoch scheint es, dass wir uns gegen ihn behaupten müssen. Denn der einzige Ausweg ist von ihm versperrt. Keine Frage, dass wir im folgenden Zweikampf sehr sehr viel Lehrgeld zahlen müssen und ständig als Trophäe an seiner Wand enden. Eine Rückkehr ist ausgeschlossen und weiter geht es nur über die Leiche vom Predator. Also werden wir im Überlebenskampf trainiert und versuchen von Gelegenheit zu Gelegenheit eine immer stärkere Beute zu werden. Ähnlich einem Spießrutenlauf aus anderen Spielen mit vertauschten Rollen. Aber ist das mit unserem Gesundheitszustand wirklich ernsthaft möglich oder haben wir in diesem Mod vorher einfach nur zu grandios versagt?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • FEAR 1 ist bereits vorbei, also geht es direkt weiter mit Teil 2 :)

      #004 - Weg zur Angst
      Beschreibung:
      Die erste Anlage haben wir schwer verletzt überlebt. Nach einer Pause von rund einem Jahr haben wir unser Trauma offenbar überwunden und werden zu einer weiteren Anlage geschickt und werden diesmal sogar auf der Planetenoberfläche abgesetzt. Diesmal gibt es bei FEAR2 also einen ganz anderen Ansatz, denn man muss erstmal in die Anlage rein kommen um anschließend dort wieder die Wurzel des Bösen zu bezwingen. In einem Gebäude an der Oberfläche finden wir neben dem Schalter für den Zugang zur Untergrundbasis auch tatsächlich einen Überlebenden. Der ist aber so verängstigt, dass er nicht sehr gesprächig ist. So versuchen wir die Grund seiner Angst auf die Spur zu kommen in dem wir die Untergrundbasis betreten, dort werden wir sofort von einem Chestbuster und Xenomorphen begrüßt... das war es aber auch. Denn wir finden nichts weiteres und irren in der Folgezeit immer im Kreis herum ohne einen weiteren Weg zu finden. Dann entdecken wir allerdings doch einen Zugang in eine noch tiefere Basis und werden dort erneut von Xenomorphen begrüßt. Allgemein, ist es aber doch ziemlich leer hier, was aber hier ist, scheint dafür aber um so gefährlicher, denn wir werden mit jeder Menge Waffen eingedeckt und in einer Lagerhalle sehen wir gehäutete Leichen und das Schnattern eines Predators, welches die Stille durchbricht. Ob die Stille der Anlage nun die Stille der Angst oder die Stille des Todes ist, bleibt sicherlich jedem selbst überlassen. Aber die Frage ist doch, hat es der Predator bereits jetzt schon auf uns abgesehen und ist es vielleicht sogar der selbe, dem wir ein Jahr zuvor knapp entkommen sind? Denn dann hätte dieser sogar noch eine unbeglichene Rechnung mit uns offen.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Anzeige
      Und weiter geht es bei Fear 2, wobei wir diese Map hier auch abschließen :)

      #005 - Tief in der Hölle
      Beschreibung:
      Der Predator nebst Prätorianer wurde von uns kurzerhand in kleine Einzelteile geschossen. Diesmal ging es deutlich einfacher als bei unserem letzten Abenteuer. Wir untersuchen den Ventilationsschacht und landen tatsächlich in einer Sackgasse, die nur eine Packung Napalm für uns bereit hält. So gibt es von hier aus nur einen weiteren Weg, nämlich zurück und zwar zum Schienenwagen, der uns in den nächsten Bereich der Basis bringt. Dort finden wir tatsächlich sogar Überlebende, die allerdings sofort von Xenomorphen attackiert werden, mit unserer Hilfe schafft es einer dieser Truppe zu überleben. Aber dieser ist so ein seelisches Wrack, dass er für uns nur eine bedingte Unterstützung ist. So müssen wir also doch alleine weiter und müssen uns weiterhin den Xenomorphen und der Angst behaupten. Da dieser ganze Bereich etwas heller ist, fällt es uns auch etwas leichter. Aber ganze Nester voller Eier sind natürlich trotzdem kein Zuckerschlecken und Aliens die aus den Ecken kommen, wo das Licht gerade nicht hinscheint, sind natürlich immer wieder für eine Überraschung gut. Können wir es trotzdem schaffen uns ein zweites Mal der Angst zu behaupten oder werden wir am Ende vor Angst wie Salzsäure erstarren?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Halbzeit in diesem Let's Play. Fear 1&2 sind fertig, los geht es also mit Fear 3 :)

      #006 - Die Dunkelheit lebt!
      Beschreibung:
      In unserer letzten Folge wurden wir zum Abschluss von FEAR 2 getötet. Glücklicherweise gibt es noch viele andere Menschen und viele andere Planeten auf denen man sich gruseln kann! In F3AR - Curse of Reverence beginnen wir erneut auf einem nicht näher definierten Planeten innerhalb einer menschlichen Anlage und sind mal wieder auf uns allein gestellt. Allerdings scheint es hier nicht ganz so friedlich wie in den anderen Anlagen abgegangen zu sein, Blutspuren, Leichen und Leichenteile säumen unseren Weg. Wir sind unbewaffnet und müssen hier einen Weg hinaus finden, doch das ist gar nicht so einfach, denn diese Anlage wird von Xenomorphen bevölkert, die erneut aus den dunkelsten Ecken springen, Türen aufschlagen oder einfach aus dem Hinterhalt angreifen. Unsere Hauptaufgabe ist es erstmal, eine Waffe zu finden und auch am besten einen Motion-Tracker zu suchen, damit wir ein Vorwarnsystem haben. Dabei stoßen wir auch auf eine Hintergrundgeschichte, die die Ereignisse und was hier geschehen ist genauer beleuchtet. Werden wir erfahren, wie alles außer Kontrolle geraten konnte oder müssen wir hier absolut um unser Überleben zittern?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Und es geht weiter bei Fear 3, einer doch durchaus spannenden Mod.

      #007 - Nachrichten der Toten
      Beschreibung:
      Weiterhin in der Anlage führt uns unser Weg in dunkle und offenbar gerade verlassene Gänge. Wir landen in einem Raum, wo wir nicht nur ein wichtig benötigtes Healthpack finden, sondern auch eine Nachricht wo über Ausfall von den Einfrierkapseln berichtet wird und das diese offenbar jemand sabotiert hat. Wir krabbeln nun in den Wartungsschacht und erreichen von diesem verschiedene Räume, einen mit einer weiteren Nachricht und einer Rüstung sowie einen Raum wo es weiter geht, allerdings finden wir erst im dritten Raum auch einen Schalter um eine entsprechende Tür zu öffnen. Kaum wollen wir diese durchqueren, werden wir allerdings direkt von einem Prätorianer begrüßt, die uns natürlich sofort attackiert, aber am Ende doch von uns besiegt werden kann. Wir erreichen den nächsten Bereich der Basis der tatsächlich beleuchtet, allerdings scheinbar komplett verlassen ist. Ein Stockwerk tiefer gibt allerdings ein neuer Gegnertyp sein Stelldichein, und zwar wimmelt es hier von Androiden, die offenbar auf alles schießen, was keiner künstlichen Lebensform entspricht. Angeblich zum Schutz und zur Säuberung der Dekontamination. Aber dazu gehören wir ja eigentlich nicht dazu. Der Schrecken der Angst nimmt sich bei einer Armee von Kampfandroiden natürlich erstmal eine Auszeit und jetzt kommt eher der Schrecken des Kampfes auf uns zu, sind wir dafür bereit?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Und weiter geht es, die Aliens sind aktuell etwas in den Hintergrund gerückt und die Story schreitet etwas mehr voran, aber keine Sorge, Xenos kommen nochmal wieder :)

      #008 - Unwillkommen
      Beschreibung:
      Trotz Erstkontakt mit den Kampfandroiden haben wir es geschafft den Fahrstuhl zu aktivieren und in den nächsten Sektor zu kommen. Dort werden wir zumindest erst einmal von gruseliger Musik begrüßt, da zumindest zu Beginn kein Feind in der Nähe ist. Das ändert sich aber nach dem Durchschreiten der ersten Räume, dort werden wir zwar von einem Kampfandroiden erwartet, aber tatsächlich schießen auch noch Wissenschaftler auf uns, offenbar sind wir hier dermaßen unbefugt, dass sie sogar auf die eigenen Leute schießen ohne auch nur eine Frage zu stellen. So müssen wir also Menschentypisch auch andere Menschen töten. Allerdings ist auch dieser Sektor hauptsächlich von bösartigen Androiden bevölkert, die die Angst damit natürlich weiterhin einfach wegschießen. Allerdings kommt die Hintergrund Story in Gang, da wir auch viele Notizen und Computer zu lesen haben. Und es stellt sich heraus, dass die Säuberung offenbar nicht ganz erfolgreich war, denn wir begegnen auch tatsächlich mal wieder Xenomorphen. Auch wenn man sich in den Notizen eher um einen so genannten "Geist" in einem anderen Sektor sorgen macht, der alles ungestört abmetzeln kann, weil aufgrund des unbekannten Gefahrenpotenzials keine bewaffneten Einheiten in den Sektor geschickt werden sollen. Wahrscheinlich ist damit der Predator gemeint, aber bevor wir ihn als Problem haben, haben wir hier scheinbar ganz andere Schwierigkeiten, werden wir sie überwinden können?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Eher eine pure Ballerfolge, am Ende kommt aber schlagartig das Gruselfeeling wieder, nämlich wenn wir wieder zu Fuß in einem Alien Nest ohne Motion-Tracker unterwegs sind.

      #009 - Das laufende Waffenarsenal
      Beschreibung:
      Beim Kampf gegen die Androiden haben wir einen Exosuit gefunden, den wir natürlich benutzen um den Sektor zu säubern. Denn nicht nur erwarten uns viele Gegner in den folgenden Räumen, denn auch die zahlreichen Waffen werden dafür benötigt um eine ernsthafte Chance zu haben. Denn in diesem Teil der Basis wimmelt es einfach nur vor Androiden und das einzige was hier im Moment mit der namensgebenen Angst des Mods zu tun hat, ist die beängstigende Menge der Gegner die hier auf uns warten. Da sie allerdings den Zugang zu einem Nest bewachen und wir auch genau dort hin wollen, scheint sich ´die Lage aber auch bald wieder zu verändern. Da bleibt eigentlich nur noch die Frage, ob wir hier überhaupt gegen die Androidenmasse ankommen können.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Und die letzte Folge, zum Abschluss zieht die Spannung nochmal an :)

      #010 - Am Endpunkt
      Beschreibung:
      Die Androiden liegen hinter uns, auch den Exosuit haben wir wieder abgestellt. Jetzt müssen wir uns im Nest der Xenomorphe ohne Motion-Tracker auf unsere Augen und Ohren verlassen, denn wie üblich lauern die Xenomorphe überall und warten nur auf den Fehler von uns. Das Nest war allerdings noch nicht unser Ziel, denn unser Weg führt weiter nach Sektor 7, der Heimat vom "Geist". Zwar warten auch hier Xenomorphe die uns zu gern aus dem Hinterhalt angreifen, aber die Hauptrolle spielt hier ein Predator, der uns offenbar als würdige Beute erkannt hat und uns erstmal erschrecken will, bevor er kaltblütig zuschlägt. Der Predator ist augenscheinlich bereit für ein Duell Mann gegen Mann, wir auch?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

    • Aufgrund, dass ein paar Vorschläge eingegangen sind und ich eine kleinere zweite Let's Play Reihe zu Mods mache, habe ich diese zum Anlass genommen mit der exklusiven Demo zu F3AR zu starten, die mit dem vollwertigen F3AR nichts zu tun hat, sondern noch auf einem älteren Konzept basiert.

      #011 - Die unvollständige Vervollständigung
      Beschreibung:
      Zum Auftakt einer zweiten Runde Aliens versus Predator 2 Mods fangen wir mit einem alten Bekannten an. Und zwar wurde von F3AR - Curse of Reverence noch eine Demo veröffentlicht, die tatsächlich mit dem finalen F3AR gar nichts mehr zu tun hat. So blieb sie mir natürlich verborgen, weil sie auf der Downloadseite als veraltete Version angegeben wurde. Diese Demo, oder offiziell auch als Beta deklariert, basiert auf einem älteren Konzept von F3AR welches sich eher an FEAR 1 und FEAR 2 orientiert, nämlich nur eine einzige Karte ohne Story und dafür jeder Menge Gruselatmosphäre. So ist die Ausgangslage in dieser Karte wohlbekannt, wir beginnen mit Waffen in einem dunklen Komplex und sind auf der Suche nach dem Ausgang, oder eben dem Endgegner. Allerdings handelt diese Demokarte tatsächlich davon, dass man nur den Ausgang sucht, denn die Karte hört mittendrin auf, weil es nunmal nur eine Demo ist. Aber bis dahin müssen wir uns durchaus dem Grusel stellen, gerade nach längerer Auszeit wieder durchaus erschreckend und eigentlich ist auch diese Demokarte gar nicht so leicht, wie es eigentlich klingt. Schaffen wir es aber trotzdem recht ungeschoren davon zu kommen?

      Hat euch das Let's Play gefallen? Dann gebt Feedback
      Hat euch das Let's Play nicht gefallen? Dann gebt ebenfalls Feedback, denn ohne Kritik wird nichts besser :)

      Interesse am Spiel?
      Da es sich um Mods handelt, sind diese natürlich kostenlos, benötigen aber ein bereits installiertes Aliens versus Predator 2.

      Links zu den vier Fear Mods:
      FEAR
      FEAR2
      F3AR Beta
      F3AR - Curse of Reverence
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought