Mädchen und das Zocken

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mädchen und das Zocken

    Anzeige
    Huhu ihr lieben (:!



    Ich möchte mal gerne über etwas diskutieren was mich doch sehr stört.
    Und zwar mir begegnet es immer wieder das ich als Mädchen im Thema zocken ziemlich diskriminiert und nicht ernst genommen werde. Es ist z.B. so das wenn ich ein Online Spiel spiele und man mir nicht ansieht das ich ein Mädchen sein könnte und dann durch irgendeinen Grund 'aufgedeckt' wird das ich ein Mädchen bin, immer darauf rumgeritten wird ich solle doch mit meinen Puppen spielen oder dergleichen.



    Wie geht ihr mit dem Thema um? Und an die Mädels hier, ist euch sowas auch schonmal passiert und wie habt ihr reagiert?
  • Freigeschaltet. Diskussionsansatz gegeben.

    Also mir ist bisher kaum Fehlverhalten aufgefallen, nur weil sich herausstellt, dass jemand weiblich ist. Allerdings habe ich das Gefühl, dass die männlichen Artgenossen eher zum aggressivem Wortschatz greifen und generell eher offensiv reagieren. Und jüngere umso mehr. Vielleicht haben sie ja Angst, "von einem Mädchen besiegt zu werden", was ja "ihr Ehrgefühl kränkt".
    Inzwischen sind etwa 30-40% der Gamer weiblich (variiert natürlich von Spiel zu Spiel), was ich persönlich als positive Entwicklung empfinde. Ich sehe keinen Grund, jemanden deswegen besonders zu behandeln o:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fractura ()

  • Joa ich glaube bevor ich hier meine Meinung dazu kund tue, merke ich an das ich n' Junge bin( weil durch nen Fail weiblich in meinem Profil steht ).

    Ja also zum eigentlichen Thema. So stark ist mir Fehlverhalten gegenüber weiblichen Spielerinnen noch nicht aufgefallen. Im Gegenteil 30% auf meinen Friendlists in irgendwelchen Online-Games sind weiblich.

    Fractura schrieb:

    Und jüngere umso mehr. Vielleicht haben sie ja Angst, "von einem Mädchen besiegt zu werden", was ja "ihr Ehrgefühl kränkt".
    Hmm.. Ja das die jüngeren teilweise echt nen Schaden haben und das ganze viel zu ernst nehmen ist mir leider schon öfter aufgefallen. Das mit der Angst kann ich jetzt so von mir nicht behaupten eine Freundin von mir zockt ganz gern mal CoD oder BF3 und zieht mich auch öfter mal ab. Ich hab damit kein Problem.. Meine Herrn (kleines Wortspiel) ob ich nu von nem männlichen oder einem weiblichen Mitspieler getötet werde macht doch gar keinen Unterschied. Oder?
    Eine Signatur: Ein Objekt, welches in modernen Kommunikationsplattformen der eindeutigen Herkunftsidentifizierung einer von einem Individuum verfassten Botschaft dient.
    -Ich selbst.. Oder doch nicht?
  • Anzeige
    Ich hatte früher (und bis heute) nie Probleme damit, dass ich weiblich bin.

    Im Gegenteil, ich hab mir damals einen Riesenspaß daraus gemacht! Als ich meine Counterstrike-Phase hatte, hab ich mir sogar ein eigenes Spray-Motiv gemacht: "Owned by a GIRL" :D Klar haben sich auch viele Jungs darüber aufgeregt, aber ich hab da immer drüber gestanden. Ich hatte genug männliche Bekannte und Freunde, mit denen ich super klargekommen bin und die absolut kein Problem damit hatten.

    Klar gibt es sicher (vor-)pubertierende Blagen, die dann anfangen zu zicken, zu stänkern, zu pöbeln - kann ich mir sehr gut vorstellen. Aber mit so einem Gesöcks hab ich mich dann gar nicht lange beschäftigt. Hab ich ja gar nicht nötig... niederes Volk ;)

    Du musst also über diese Pöbler und Halbstarken drüber stehen und hoch erhobenen Hauptes weitermachen. Diese Kiddies kommen noch dahinter, wie blöde die sich verhalten.

    Haben wir Mädels doch gar nicht nötig, uns deswegen Gedanken zu machen!! :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DarthVera ()

  • Frauen gehören nicht vor den PC, sondern in die Küche. :D
    Spaß bei Seite, wenn ein Mädel "mithalten" kann ist es doch vollkommen okay...

    Edit: Ich hoffe, dass der, der mir für den Beitrag einen Daumen hoch gegeben hat, weiß, dass der erste Satz nicht ernst gemeint war!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerET ()

  • Gaming wird halt immer mehr casual und immer mehr an die unterschiedlichen Arten von Spielern angepasst. Mittlerweile zocken soviele Erwachsene, das konnte man sich früher garnet vorstellen. Allein durch die Wii gings ja schon ab.
    Und da ist es doch logisch und super, wenn da auch weibliche Spieler anfangen. Oder weitermachen, gab ja vorher auch schon einige.
    Ist ja nun nicht so, dass Gaming "Männerareal" ist. Vor allem 'Männer', bei den ganzen kleinen Blagen :D

    Zum Thema weiblicher Char: Ich will nen Char, der gut aussieht. Und was finde ich, sieht gut aus? Klar, ne Frau. ;)
  • DerET schrieb:

    Frauen gehören nicht vor den PC, sondern in die Küche. :D
    Spaß bei Seite, wenn ein Mädel "mithalten" kann ist es doch vollkommen okay...


    Den Spruch durfte ich mir auch unter einem Let's Play anhören.

    Einfach lächerlich. In online-Spielen sage ich auch selten, dass ich weiblich bin. Das liegt zum Einen daran, dass man mitunter nicht mehr ernst genommen wird, zum Anderen, dass ich einfach keine Lust darauf habe plötzlich nur noch als potentielle Partnerin gesehen zu werden. Ich möchte Spaß haben beim Spiel und mir nicht ständig irgendwen vom Leib halten müssen. (Und sorry, aber das sind tatsächlich Erfahrungswerte.) Mitunter habe ich meinen 7-Sachen gepackt und bin eine Gilde weiter gezogen. Wunderschön, wenn sich bei solchen Spielen tatsächlich, ich nenn es mal Gefühlchen, entwickeln, aber dann doch bitte nicht die Frau gleich erschlagen.

    Auf der anderen Seite gibt es auch Frauen, die das durchaus genießen und quasi ein wenig ausnutzen, denn Vorteile bekommt man dadurch allemal.

    Rückblickend muss ich allerdings tatsächlich sagen, dass ich selten schlecht gemacht worden bin. Ich hatte viel eher Probleme mit 'Oh eine Frau, auf sie mit Gebrüll.'

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KamikazeMietze ()

  • Also das einzige Spiel das ich wirklich richtig aktiv Online gespielt haben war immer Counter-Strike, und da habe ich zumindest immer die Erfahrung gemacht, dass diese auf unseren Servern sehr gerne gesehen wurden. Wir haben uns immer über weibliche Mitstreiter gefreut.
    Leider gabs natürlich auch ein paar Granaten, die der Meinung waren, einige sexistische Anspielungen machen zu müssen, um sich lustig zu fühlen. Da gab es auch ein paar Experten, die gar keinen Respekt kennen und klare sexuelle Handlungen forderten. - Die blieben natürlich nicht länger als 2 min, bevor sie von uns gebannt wurden - aber ich schätze deren IQ auch nicht größer als 2stellig ein .. mit nem Komma in der Mitte.

    Aber ich muss sagen, es ist eher seltenst der Fall gewesen, dass es hieß "Mädchen/Frauen können nicht zocken" oder, dass sie hier falsch seien. Das sind Ansichten aus den 90ern, aber das Bild des Gamers hat sich in den letzten 20 Jahren einfach weiterentwickelt.

    - Ich persönlich finde zockende Mädls klasse und freue mich, wenn man auch mal mit ein paar weiblichen Personen ein solches Gesprächsthema aufgreifen kann.

    ~ Dave Danielson
  • Ich finde es klasse, wenn Mädchen spielen.
    Es gibt zwar noch viele Männer, die der Meinung sind, dass Mädchen in der Gamerwelt nichts zu tun haben, aber das ist schon lange nicht mehr so.

    Es gibt viele Mädchen, die längst mit Männern in Spielen mithalten können. Grade in Let's Plays finde ich es gut, auch mal Mädchen zu hören.



    MfG Jackjan
  • Servus,

    ich habs schon mehrfach gesehen das weibliche Personen "diskriminiert" werden, z.B. bei einem Let's Play Together. Die Hater wurden dann einfach geblockt und Ruhe war.
    Let's Playerinnen habe kenne ich relativ wenig. Oft finde ich die Spiele oder halt Stimme - Reaktionen etc, nicht ansprechend.
    Das Girls schlechter sind als Boys in Games trifft wohl eher nicht zu. Lediglich durch die geringere Anzahl an weiblichen Spielern im Verhältnis zu mänlichen und dem Vergleich ob eine zufällige Person spielen kann - ja da fällt einem halt dann immer folgendes auf:
    "Hey der da kann nicht spielen - war ja klar es ist ein Girl".
    Wenn wir davon ausgehen, dass ab einem gewissen Spielniveau lediglich 10% der Spieler das Spiel überhaupt gescheid können. Tja, dann hat man von 1000 Männern 100 Spieler die es können und von 333 Frauen 33.
    Bei gesamt 1333 Spielern hat man also die Wahrscheinlichkeit 33/1333 eine gute weibliche Person zu bekommen.
    Heißt: Es liegt einfach an einer noch zu geringen Anzahl die gut spielen. Alle anderen weiblichen Personen 300/1333 werden "negativ" auffallen.
  • Schließe mich meinen beiden Vorpostern an.Mädchen können auch sehr gut zocken sowie Let's Playen, gutes Beispiel ist die liebe Honeyball :D
    ALso mich interessiert es eigentlich nicht ob ich mit einem Mädchen zocke oder einem Jungen, jeder/r hat das gleiche Recht

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruffy0811 ()

  • es könnte mir nicht weniger egal sein welches Geschlecht mein Gegenüber hat ich zocke keine MMO´s aber ich kenn im RL mädchen die mich in so manchen Games einfach mal niederklatschen würden:D
    (mal von Jump and Runs abgesehn weil ich mich da für schon ziemlich gut bin:3)
    Sprich wen juckts
    (außer bei Tammy die das Eiskalt ausnutzt <3-ne spaß die ist ganz normal famegeil x3)