USB Headset gegen Klinke [Eure meinung]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • USB Headset gegen Klinke [Eure meinung]

    Anzeige
    Hallo meine lieben :)

    ich hab eine kleine Frage an euch.

    immer wieder musste ich feststellen wenn ich mir ein USB Headset zulege, das ich in den Aufnahmen EXTREM leise zu hören bin, obwohl ich das Micro bald im Mund habe.
    Wenn ich jedoch ein Klinken Headset an meine (ja gott möge mich peinigen) onboard Soundkarte hänge ist die lautstärke eigentlich optimal.....


    wie steht ihr dazu wie ist eure meinung ?

    Kind Regards
    IceEdge88 :^^:
    Ich ? Ne Signatur? Nene Ich putz hier nur !! :D

    Mein Kanälchen <------ Helft mir auf dem Weg zu den ersten 100 :saint: <3
  • Die großmembrane denn auch per USB oder klinke ?

    War mit dem T-Bone


    mal am liebäugeln..... aber hab halt bange das es rausgeschmissen geld ist und ich wieder nur so leise rüber komme :(


    zumal ich gehört hab das diese großmembran mikrofone viel vom umfeld aufnehmen was dann eher wieder ungünstig wäre :(
    Ich ? Ne Signatur? Nene Ich putz hier nur !! :D

    Mein Kanälchen <------ Helft mir auf dem Weg zu den ersten 100 :saint: <3
  • Einmal USB Headset, nie wieder.
    Das Ding hat mir meine Soundtreiber zerlegt, hat soweit geführt das mein PC istabiel wurde und ich ihn gestern geplättet habe, warum auch immer. tendiere zur Klinke da:


    Einfach zu handhaben
    Anderweitig einsetzbar.

    Benutzte außerdem Xp, wo ich sowie so für LP nichts mit einem USB Gerät anfangen kann.

    Mag zwar sein das der Ton etwas besser sit als bei anderen gleichwertigen Geräten, hast du aber eien gute Sounkarte, so kann die "Usb Headsetkarte" nicht mithalten.
  • @julien

    hab mir das video angesehen/gehört auf 1080p

    habe meine meinung dazu auch kommentiert unter dem video um hier nicht unnötig zu spammen

    @Achon

    nicht falsch verstehen ABER

    der fehler sitzt zu 90% vor dem PC und nicht an der hardware... weil normalerweise sind die USB dinger fast alle Plug & P(r)lay gibt noch welche mit ner zusätzlichen software (wenns denn virtuell 5.1 oder 7.1 möglichkeiten gibt) aber sowas hab ich auch noch nicht gehört :huh:


    @DerMobbar

    darf ich fragen was du mit ordentlichen mikrofon verstärker meinst ? also für klinken headsets ? oder z.b. das THX Tru Studio USB Dongle

    ist kein angriff sondern eine frage weil ich die verstärker nur als Option bei den soundeinstellungen kenne (aka mikrofon boost)



    Kind Regards
    IceEdge88
    Ich ? Ne Signatur? Nene Ich putz hier nur !! :D

    Mein Kanälchen <------ Helft mir auf dem Weg zu den ersten 100 :saint: <3
  • IceEdge88 schrieb:

    @DerMobbar

    darf ich fragen was du mit ordentlichen mikrofon verstärker meinst ? also für klinken headsets ? oder z.b. das THX Tru Studio USB Dongle

    ist kein angriff sondern eine frage weil ich die verstärker nur als Option bei den soundeinstellungen kenne (aka mikrofon boost)
    Ich sprach von einem Großmembraner, wie z.B. das Rode NT1A, welches ich besitze. Und ich würde ganz klar zu einem Röhrenverstärker tendieren!
  • Röhrenverstärker? Wir reden hier nicht von E-Gitarren.. oO
    Grunsätzlich beeinflusst eine Röhre den Klang des einkommenden Signals ohnehin stark und bei der eigenen Stimme würde ich davon abraten.

    An den TE: Per USB angestöpselt bedeutet das, das Mikro wird über eine eigene Soundkarte betrieben. Die steht im Windowsmixer dann als USB-Gerät dabei. Hier draufgehen und separat (weil anderes Gerät!) die Mikroverstärkung, welche anscheinend bei deiner Klinke schon aktiviert ist, aktivieren. Beim MMX2 ist die Funktion unter dem Namen "AGC" etwas versteckt.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • Ich hab hier noch einen Transistorverstärker stehen :DDD

    Nein also mal wieder zum Thema:
    Ich find Klinke besser, obwohl ich momentan selbst ein USB-Headset benutze. Klinke ist leichter zu Handhaben find ich. Man hat über die Soundkarte noch ein paar mehr Möglichkeiten Sachen einzustellen. Dies ist bei einem USB-Headset nicht machbar. Außerdem vermisse ich den Stereomix nun :D
  • Ich weiß, dass wir nicht von E-Gitarren sprechen^^

    Bei einem Röhrenverstärker wird deiner Stimme aber noch mehr "Kraft" bzw. "Power" verliehen und klingt einfach "satter", wenn du
    verstehst was ich meine. Natürlich musst du dir einen Röhrenverstäker für ein Großmembranmikro kaufen, und nicht
    einen normalen, der für Instrumente ausgelegt ist.

    Ich habe mit der Beeinflussung bis jetzt nur gute Erfahrungen, da dadurch mehr Frequenzen abgedeckt werden.
  • Also ich bin hier mal ganz anderer Meinung :D Ich hatte sonst immer ein Klincke Headset und da kamen immer wieder Beschwerden in Ts3, dass ich so leise bin oder kratze oder sonst was. Naja dann hab ich mir n billig Headset für 50,-€ bei Media Markt gekauft. Markt ist Speed Link glaube ich und auf jeden Fall hat sich seitdem keiner mehr beschwert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _Fl4sHiii^ ()

  • Hab das SC440, vollends zufrieden damit. Zum Hören benutze ich jetzt mein USB Headset, da Fraps anscheinend checkt mit welchem Mikro ich aufnehmen will.
    Ich kanns nur empfehlen, das Podcast Bundle ist was denn Preis angeht erschwinglich, auch als Schüler.
  • Ich für meinen Teil habe das Creative SoundBlaster WoW Wireless Headset und würde das Teil nicht für zehn verdammte Zebras hergeben^^

    Allerbestes Argument für USB ist und bleibt Wireless.
    Muss aber erwähnt sein dass die Hardware qualitativ hochwertig sein muss (standard Bluetooth Derpset kannst knicken) und eine dementsprechende Verbindung benutzt wird (schlechtes Beispiel, Infrarot)

    My two cents
  • Also wenn ich eine Aufnahme abspiele, die ich an meiner Onboard Soundkarte aufgenommen habe, ist ein starkes Rauschen zu hören (min. 25% von 100%). An USB hört sich mein G35 von Logitech eigentlich gut an. Dann noch den Rauschentferner und die Bassverstärkung von Audacity drüber laufen lassen, vllt. noch +3dB lauter stellen -> Perfektes Ergebnis!

  • Hey ich hab ein Headset, dass ich mit USB anschließen kann aber auch ohne. Das ist ein Gaming Headset von Logitech und hat nen echt guten Sound finde ich :D

    Cossy was here - Für den Lesefluss angepasst

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cossy ()