Der Sony Vegas + Fraps Guide

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Sony Vegas + Fraps Guide

      Anzeige
      Der Sony Vegas + FRAPS Guide





      In diesem Guide möchte erklären wie man FRAPS in Verbindung mit Sony Vegas benutzt, Fragen beantworten und Tipps zum 'guten' Rendern geben.
      Ich gehe hier vorallem Infos für das Benutzen der Programme für Let's Play-Videos. Für andere Zwecke ist dieser Guide womöglich ungeeignet.
      Ich empfehle alles ausführlich zu lesen. Im Guide wird das Betriebssystem Windows 7 benutzt.
      Falls du ein anderes Betriebsystem benutzt, ist es notwendig, dass du weißt, wie man die Audioeinstellungen verändern kann.
      Ich gehe im Guide nicht auf Speichermöglichkeiten ein. (Beispiel, wie schnell eine Festplatte sein muss, zum aufnehmen)
      Ich erkläre nicht grundlegende Benutzung der Programme. Ich gehe nur auf die Kombinationsmöglichkeit ein!





      Vorwort:

      Spoiler anzeigen
      Ich benutze selber FRAPS in Kombination mit Sony Vegas und bearbeite Videos seit einem Jahr mit dem Programm.
      Ich habe Erfahrung in der Benutzung und in den Funktionen. In dem Guide werde ich stets auf die neuesten Versionen der Programme eingehen (Sony Vegas Pro 11, FRAPS 3.5.x)
      Wichtige Begriffe bzw. Schlüsselwörter-/Sätze werden im Guide fettgedruckt.





      FRAPS:

      Ich möchte direkt beim Aufnehmen beginnen, den auch in einem simplen Programm wie FRAPS kann man vieles falsch machen.
      FRAPS ist ein einfach zu bedienendes Aufnahme- bzw. Benchmark-programm. Es zeichnet sich vorallem durch seine gute Leistung und in einfachheit der Bedienung aus.
      Man kann es für ca. 30€ auf der offiziellen Herstellerhomepage erwerben.
      Es gibt eine Demoversion, die man sich kostenlos runterladen kann. Diese beschränkt das Aufnehmen aber auf 30 Sekunden und setzt ein Wasserzeichen in die Aufnahme ein.
      Auf weitere Beschränkungen möchte ich nicht eingehen, da im Guide die Vollversion beschrieben wird.
      Für FRAPS sind grundlegende Englischkentnisse notwendig, da das Programm vollständig auf Englisch ist.



      Einstellungen in Fraps:

      Spoiler anzeigen
      In FRAPS hat man die Möglichkeit mehrere Einstellungen zu treffen.
      Man kann die Aufnahme-FPS, die Auflösung und weitere Audio-Einstellungen treffen.
      Wir haben in der Kategorie "Movies" links die Möglichkeit auszuwählen, mit wieviel FPS (Frames per Second | Bilder pro Sekunde) wir aufnehmen möchten.
      In Let's Play-Videos ist es im normalfall nicht nötig diese Einstellung höher als 30 zu setzen, da YouTube diese Dateien selber wieder auf 30 FPS verarbeiten würde.
      Dies ist aber abhängig von dem erzielten Videoprodukt, welches man erhalten möchte. In Machinimas ist es zum Beispiel empfehlenswer eine FPS-Zahl über 50 zu nehmen, da sonst die Bearbeitung nicht so 'schön' aussieht.
      Zudem empfehle ich die Funktion 'Split movie every 4 Gigabytes' zu aktivieren, da man so später in Sony Vegas die Parts unnötioges schneiden der Videos verhindern kann.

      Falls du später dein Mikrofon mit FRAPS aufnhemen möchtest, kannst du dies unter 'Record external input' aktivieren.
      Falls aktiviert nimmt FRAPS dein Standardmikrofon, welches in den Windows Soundeinstellungen definiert wurde, zum aufnehmen deiner Stimme.

      Links findet du 2 weitere Einstellungen: 'Full-size' und 'Half-size'.
      Du solltest 'Full-size' aktivieren, damit FRAPS die komplette Auflösung aufnimmt, denn auf 'Half-size' wird das Video die hälfte der benutzten Auflösung aufnehmen.
      Beispiel: Dein Bildschirm und dein Spiel laufen auf einer Auflösung von 1920x1080.
      Wenn Fraps auf 'Half-Size' aufnimmt, nimmt Fraps die hälfte der Auflösung auf.
      Aus 1920x1080 wird 960x540

      1920 / 2 = 960
      1080 / 2 = 540

      Hier ist nun ein Bild, wie das ganze in Fraps nun aussehen sollte:





      Einstellungen im Spiel:

      Spoiler anzeigen
      Auch im Spiel müssen Grafikeinstellungen getroffen werden, damit wir am Ende ein gutes Produkt haben.

      Die meisten YouTuber laden ihre Videos in 720p(1280x720) hoch.
      Mit den richtigen Einstellungen kann man schon bei 720p ein sehr klares und scharfes Bild bekommen, denn eine höhere Auflösung ist normalerweise für Let's Plays nicht nötig.

      Im Spiel solltet ihr nun die Auflösung 1280x720 in den Grafikeinstellungen einstellen.
      Falls ihr selbst mit einer höheren Auflösung spielt, kann es ein bisschen ungewohnt sein, man gewöhnt sich aber schnell dran.

      Sollte euer Bidlschirm kein Seitenverhältnis von 16:9 haben, werdet ihr möglicherweise schwarze Balken oder starke Bildverzerrungen sehen können.
      Sofern die schwarzen Balken von dir aus erträglich sind, kannst du die Auflösung so stehen lassen.
      Auf weitere Probleme mit dem Seitenverhätlnis, möchte ich nun aber auch nicht eingehen.


      In (fast) jeden Spiel kann man die Auflösung selber einstellen:

      (Das Foto stammt aus Metro 2033)






      Sony Vegas


      Nun folgt der komplexeste Teil des Guides: Die Einstellungen und Benutzung von Sony Vegas für Let's Play-Projekte.
      Im Guide benutze ich die 64-Bit-Verson des Programmes.


      Anfang eines neuen Projektes:

      Spoiler anzeigen
      Da in Sony Vegas keine Probleme entstehen sollen, werde ich hier auch etwas genauer ins Detail gehen.
      Zu erst erstellen wir simpel ein neues Projekt.
      Da wir bereits in FRAPS mit 30 FPS aufgenommen haben, stellen wir die Framerate auch in Vegas auf 30.
      Im Spiel und in FRAPS benutzen wir zudem auch die Auflösung 1280x720.
      Genau so stellen wir auch dies in Vegas ein.

      Breite: 1.280
      Länge: 720

      Den Rest lassen wir unverändert.

      Unser gerendertes Projekt wird mit diesen Einstellungen nicht unnötig skaliert, da wir die ganze Zeit lang eine Auflösung von 1280x720 benutzten.
      Diese unnötigen Skalierungen, führen öfters dazu, dass Blackscreens auftreten oder ein unscharfes Bild entsteht.

      Hier nun die Einstellungen, du du auch so haben solltest:



      Parts einfügen:

      Spoiler anzeigen
      Die Voreinstellungen sind nun getroffen und nun kannst du die Aufnahmen in die Timeline von Vegas einfügen.
      Schnell macht sich auch die Funktion von FRAPS 'Split movie every 4Gigabytes' nützlich:
      Wir können anhand der Aufnahmen ungefähr unsere Partlängen des Let's Plays bestimmen.
      Dank der Aufnahmen kann jeder Part eine ungefähr passende Länge haben, ohne das wir extra schneiden müssen.
      Abweichungen von +- 1 Minute sind nicht schlimm, da bereits jeder auf YouTube mit einer Verifizierung der Handynummer Parts über 15 Minuten hochladen kann.
      Zudem wirkt sich eine Mögliche Überlange von 1 Minute kaum auf die Renderzeit aus.
      Falls nötig, kannst du nun auch noch Effekte und andere Dinge nach belieben in deine Videos einfügen.

      Falls du nun alles wie im Guide gemacht hast, sollte nun auch das Vorschaufenster keine schwarzen Balken aufweisen.



      Rendern:

      Spoiler anzeigen
      Nun sind wir fast am Ende. Nun kommt aber eines der wichtigsten Aktionen, die wir machen müssen: Das Rendern.
      Ich biete hier nun 2 Optionen zur Auswahl, in welchen Formaten man rendern kann.

      Jede hat seine Vorteile bzw. Nachteile. Ich selber bevorzuge das WMV-Format.

      Rendern als .WMV:
      Spoiler anzeigen
      Der .WMV-Codec wird von fast jedem Player unterstützt und ist eines der meist benutzen Codecs.

      Bild:
      • Normales rendern wird unterstützt
      • Reinheit hängt von der Encodierung ab

      Ton:
      • Tonwiedergabe ist mäßig bis exzellent, hängt von der Verschlüsselung ab
      Um nun das Video als .wmv zu rendern, klicken wir standardmäßig auf 'Rendern als...'
      Nun suchen wir die Kategorie 'Windows Media Video V11 (.wmv)'
      Dort wählen wir eine beliebige Vorlage aus und klicke auf 'Vorlage anpassen...'

      Ich gehe nun nach und nach jeden der unteren Kategorien durch:

      Audio:

      Hier kann fast alles auf Standard bleiben, ausser 'Attribute'
      Hier kann man nun eine beliebige Audioqualität auswählen.
      Welche du wählst, ist dir überlassen. Ich empfehle aber nicht unter '128 kbps' zu gehen.



      Video:

      Hier musst du nun einige Dinge mehr einstellen.
      Zu erst stellst du die 'Bildgröße' auf '(Benutzerdefiniert)' ein.
      Nun kannst du selbst die Auflösung einstellen und stellst diese wieder auf 1280x720.
      In den Kasten für Framerate schreibst du einfach '30'
      Die Einstellung 'Pixelseitenverh.' stellst du auf '1,000 (Quadrat)'
      Die andere Einstellung bei 'Pixelseitenverh.' ist nur bei 1080p-Videos nötig.


      Die 'Videoglätte' ist dir auch selbst überlassen, aber hier empfehle ich diese auf '100' zu stellen.

      Zum Schluss aktivierst du 'Standardkompressionspuffer überschreiben (Sek)' und stellst ihn auf '3'
      Bitrate:

      Hier setzt du ein Häckchen bei 'Internet/LAN'.
      Du kannst nun die Bitrate bestimmen, mit welcher das Video gerendert werden soll.
      So höher die Bitrate gesetzt ist, desto schärfer (Bessere Qualität) ist das Video später, aber hat auch eine größere Dateigröße.

      Ich empfehle bei dieser Einstellung nicht unter '8 M' zu gehen, da sonst das Video eine zu schlechte Qualität aufweist.
      Nach oben hin, gibt es keine Grenze. Aber um dein Festplatte zu schonen solltest du hier nicht über '20 M' gehen.

      Nun kannst du auf 'OK' klicken, dem Video einen namen geben und rendern.
      Das Rendern nimmt nun etwas Zeit in Anspruch. So mehr Leistung dein Prozessor hat, desto schneller geht das Rendern.


      Hier sind nun Bilder für die Kategorien 'Video und Bitrate':






      Rendern als .MP4:
      Spoiler anzeigen
      Folgt...







      FAQ
      Spoiler anzeigen


      Beim rendern in Sony Vegas bekomme ich die Meldung "unrecognised frame format"
      Beende bei dieser Meldung den Rendervorgang, schließe alle Programme die du nicht benötigst und wiederhole den Rendervorgang. Am besten startest du beim rendern keine weiteren Programme.




      Ich hoffe, ich konnte mit meinem Guide den ein oder anderen Hilfe zum Benutzen von FRAPS und Vegas geben.
      Ich werde den Guide ständig erweitern und neue Themengebiete hinzufügen

      Falls euch dieser Guide gefallen hat, würde ich mich über einen Kommentar freuen :)

      Der ein oder andere Rechtschreibfehler taucht hier bestimmt auf:
      Wer einen findet, kann ihn behalten.


      Bei weiteren Fragen, stehe ich gerne zur Verfügung :)


      MfG Jackjan



      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Jackjan ()