Netzteil

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    weis einer was das für ein netzteil typ da drin ist ich wollte nämlich den pc aufrüsten und da wäre das netzteil zu klein und suche ein anderes
    hoffe es antwortet schnell einer
    lg stoedl
    images.morele.net/full/168229_3_f.jpg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stoedl ()

  • Du könntest ein normales ATX Netzteil verwenden, aber einbauen kannst du es nicht, eben wegen dem Platz und der der besonderen Bauform,
    aber funktionieren würde es, wenn du das Netzteil daneben legst und die Gehäuse per Kabel verbindest (nur zur Erdung)
    und die Stecker wieder so einbaust wie vorher, denn die Stecker sind alle genormt, und selbst bei diesem besonderen Netzteil sind die gleichen Stecker dran, so das es passen müsste.
    Achte darauf das du es mit einem marken-netzteil ersetzt (zB beQuiet) aber da es bisher nur ein 200W Netzteil war, darfst du kein 600W Netzteil einbauen sondern es sollte dann schon eher im 250-300 W Bereich liegen.
    vielleicht findest du auch ein NT das kleiner ist (Gehäuse) für HTPC...Moment Ich glaub ich hab da was, das auch in dein Gehäuse passt...
    hier: alternate.de/html/product/be_quiet!/TFX_Power_300W/154051/?
    messe das mal nach, von den Abmessungen her breite=85mm höhe=70mm tiefe=175mm

    schätze jetzt hast du dein Ersatz-Netzteil, das vermutlich auch ins Gehäuse passt... kompatibel ist es auf jeden Fall
    Alternate ist auf jeden Fall ein vertrauenswürdiger Händler (auch wenn er meist etwas teurer ist), aber du kannst ja auch nach einem günstigeren Angebot Googlen

    mfg Maestrocool

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • super idee vieleicht dann noch ne holzverschalung davor oder ähnliches und man sieht es nichtmehr leider hat es einen 24pin anschluss und das mainboard blos einen 20pin anschluss ich sich mal nach alternativen

    edit: GEFUNDEN!!'!!!!!!!!!!
    tecchannel.de/server/hardware/…_workstations/index8.html

    so eins brauch ich ich kontaktier acbel mal ob man des noch irgendwo kaufen kann

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von stoedl ()

  • stoedl schrieb:

    leider hat es einen 24pin anschluss und das mainboard blos einen 20pin anschluss ich sich mal nach alternativen


    Es gibt Adapter 24pin --> 20pin, wenn dir das was hilft.

    Neuere Netzteile haben auch einen 20pin-Stecker, den man mit einem mitgelieferten 4pin-Stecker zu einem 24pin-Stecker machen kann.
    _______________________________________
    FuchsiLP mein LP-Kanal. Ein Besuch lohnt sich.
  • DerET schrieb:

    Achte darauf das du es mit einem marken-netzteil ersetzt (zB beQuiet) aber da es bisher nur ein 200W Netzteil war, darfst du kein 600W Netzteil einbauen sondern es sollte dann schon eher im 250-300 W Bereich liegen.

    Jetzt bin ich aber mal gespannt: Warum nicht?

    weil der PC dann eventuell nicht startet, weil das Netzteil dann nicht ausgelastet genug ist um über die Einschaltspannung zu kommen.
    außerdem wäre es Verschwendung, denn wenn das Netzteil nur mit einem Bruchteil der Last ausgelastet wird, muss es dennoch einen gewissen Prozentsatz an Leistung als Blindenergie verbrauchen (bei so einem 600W Netzteil wären das ca 100W, bei 200W Netzteilen eher so 30-50W. Wenn das Netzteil aber zu 50% ausgelastet ist, dann sinkst diese Blindenergie auf 5-10 Watt, was bei diesem PC mit Sicherheit nicht passieren wird, da das originale Netzteil nur 200W lieferte, wird der Verbrauch eher so bei 150W gelegen haben (bei Vollauslastung und ca 50W im Iddle)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • maestrocool schrieb:

    DerET schrieb:

    Achte darauf das du es mit einem marken-netzteil ersetzt (zB beQuiet) aber da es bisher nur ein 200W Netzteil war, darfst du kein 600W Netzteil einbauen sondern es sollte dann schon eher im 250-300 W Bereich liegen.

    Jetzt bin ich aber mal gespannt: Warum nicht?

    weil der PC dann eventuell nicht startet, weil das Netzteil dann nicht ausgelastet genug ist um über die Einschaltspannung zu kommen.
    außerdem wäre es Verschwendung, denn wenn das Netzteil nur mit einem Bruchteil der Last ausgelastet wird, muss es dennoch einen gewissen Prozentsatz an Leistung als Blindenergie verbrauchen (bei so einem 600W Netzteil wären das ca 100W, bei 200W Netzteilen eher so 30-50W. Wenn das Netzteil aber zu 50% ausgelastet ist, dann sinkst diese Blindenergie auf 5-10 Watt, was bei diesem PC mit Sicherheit nicht passieren wird, da das originale Netzteil nur 200W lieferte, wird der Verbrauch eher so bei 150W gelegen haben (bei Vollauslastung und ca 50W im Iddle)

    Einschaltspannung? Du musst doch nur zwei Kontakte verbinden dann bekommste Strom.
    So überbrückt man die auch, damit man Hardware ohne PC an einem ATX Netzteil testen kann.
  • maestrocool schrieb:

    weil der PC dann eventuell nicht startet, weil das Netzteil dann nicht ausgelastet genug ist um über die Einschaltspannung zu kommen.

    Nein, ein Netzteil benötigt keine gewisse Abnehmlast, um anzulaufen. Schließ mal Pin 16 mit Pin 15 oder 17 kurz und das Teil läuft an - selbst ohne, dass du was dran hängen hast. (Soll nicht gut sein komplett ohne Last, also eventuell einen Lüfter dran lassen.)

    maestrocool schrieb:

    außerdem wäre es Verschwendung, denn wenn das Netzteil nur mit einem Bruchteil der Last ausgelastet wird, muss es dennoch einen gewissen Prozentsatz an Leistung als Blindenergie verbrauchen (bei so einem 600W Netzteil wären das ca 100W, bei 200W Netzteilen eher so 30-50W. Wenn das Netzteil aber zu 50% ausgelastet ist, dann sinkst diese Blindenergie auf 5-10 Watt, was bei diesem PC mit Sicherheit nicht passieren wird, da das originale Netzteil nur 200W lieferte, wird der Verbrauch eher so bei 150W gelegen haben (bei Vollauslastung und ca 50W im Iddle)

    Jeder weiß, dass Netzteile effektiver arbeiten, wenn sie an ihre Soll-Last kommen, allerdings gehen dabei sicher keine 100 Watt verloren. Wenn du dafür eine Quelle hast, kannst du sie mir aber gern mal zukommen lassen.
  • DerET schrieb:

    maestrocool schrieb:

    weil der PC dann eventuell nicht startet, weil das Netzteil dann nicht ausgelastet genug ist um über die Einschaltspannung zu kommen.

    Nein, ein Netzteil benötigt keine gewisse Abnehmlast, um anzulaufen. Schließ mal Pin 16 mit Pin 15 oder 17 kurz und das Teil läuft an - selbst ohne, dass du was dran hängen hast. (Soll nicht gut sein komplett ohne Last, also eventuell einen Lüfter dran lassen.)

    maestrocool schrieb:

    außerdem wäre es Verschwendung, denn wenn das Netzteil nur mit einem Bruchteil der Last ausgelastet wird, muss es dennoch einen gewissen Prozentsatz an Leistung als Blindenergie verbrauchen (bei so einem 600W Netzteil wären das ca 100W, bei 200W Netzteilen eher so 30-50W. Wenn das Netzteil aber zu 50% ausgelastet ist, dann sinkst diese Blindenergie auf 5-10 Watt, was bei diesem PC mit Sicherheit nicht passieren wird, da das originale Netzteil nur 200W lieferte, wird der Verbrauch eher so bei 150W gelegen haben (bei Vollauslastung und ca 50W im Iddle)

    Jeder weiß, dass Netzteile effektiver arbeiten, wenn sie an ihre Soll-Last kommen, allerdings gehen dabei sicher keine 100 Watt verloren. Wenn du dafür eine Quelle hast, kannst du sie mir aber gern mal zukommen lassen.

    zum einen, nein das Ding springt nicht an wenn nur ein Lüfter dran hängt... kannst es ja gerne ausprobieren, wenn keine Last abgenommen wird, springt automatisch ne Schutzschaltung an die das einschalten verhindert.
    und ja ich hab mit den 100W übertrieben, aber genaue Zahlen hab ich deswegen noch lange nicht... ist ja eh bei jedem Netzteil anders
    und nein ich kann keine Seite Posten, denn ich hab das irgendwann mal in ner PCGH gelesen und weiß ganz sicher nicht mehr in welchem Jahr, welcher Artikel, auf welcher Seite,
    aber wer sich informieren will findet sicher was über Google
    Übrigens liegt die Solllast fast immer bei der Hälfte der Maximallast also wenn du 300 Watt verbrauchst solltest du ein 600W Netzteil einbauen, brauchst du 400W sollte es ein 800W Netzteil sein weil genau da, die maximale effizienz eines Netzteils geliefert wird mit den wenigsten Verlusten (auch das stand in dieser PCGH...).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • Mein 650W und mein altes 450W Netzteil lassen sich Problemlos überbrücken, auch das 1kW Netzteil vom Rechner eines Kollegen macht da keinen Stress.

    OT:
    P.S: Diesen Bild-ähnlichen Klatsch PC Blättern vertrau ich kein Stück, da lese ich viel lieber Fakten.

    Wie schauts mit der c't aus :P?