Neue Grafikkarte - trotzdem keine flüssige Aufnahme...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neue Grafikkarte - trotzdem keine flüssige Aufnahme...

    Anzeige
    Hi Leute.

    Ich hätte da ein kleines Problemchen, das ich mithilfe der Suchfunktion leider nicht lösen konnte.
    Folgendes: Ich habe sehr lange Zeit lang The Binding of Isaac mit Camtasia aufgenommen, jedoch hat es immer fürchterlich geruckelt. Ein Bekannter meinte, es läge an der Grafikkarte, die schon relativ veraltet sei (AMD Radeon 6750 oder sowas um den Dreh). Gut, ich wollte mir sowieso eine neue zulegen. Nach Einholen von ein paar Empfehlungen habe ich mich für die Nvidia GeForce GTX 560 entschieden, nur leider merke ich zum Vorgänger während der Aufnahme überraschenderweise kaum einen Unterschied. Bei Amnesia merke ich es auch sehr deutlich: es läuft genauso wie vorher, mit einigen Framedrops etc. Komisch, der Bekannte meinte, das andere wäre alles noch mehr als ausreichend zum Spiele spielen.

    Ich kenne mich zwar kaum aus, aber einige Angaben zu meinem PC sollte ich wohl machen:

    Betriebssystem: Windows 7 Home Premium (64bit)
    CPU: Pentium(R) Dual Core CPU E6800 @ 3.33GHz
    RAM: 4095 MB
    Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 560

    Nun, ich hoffe, das reicht. Vielleicht kennt sich ja jemand aus und könnte mich beraten... ich wäre sehr dankbar und freue mich auf eine Antwort! :)

    Gruß, der Ridley
  • Anzeige
    Dass Problem lieht nicht an der Karte sondern an Camtasia^^
    Man kann Isaac nur leider nicht mit Fraps aufnehmen! Zumindest nicht, wenn man es im Fenstermodus spielt!
    Wenns im Vollbildmodus geht hat er ja das Problem, dass sein Prozessor das zu.... 90% nicht schaffen wird!
  • Ok, erstmal danke für die schnellen Antworten!

    Ich nehme generell im Fenstermodus auf, im Vollbild hat Camtasia leider Probleme mit Isaac (aus welchem Grund auch immer). 30 fps, eine Platte (1 TB) auf der auch das Spiel installiert ist (eine externe bzw. zweite interne Platte habe ich leider nicht).
  • Ich werd's versuchen: Ich starte die Camtasia Aufnahme im Vollbild, starte Isaac und lass es im Vollbild laufen (hier ist auffällig, dass es flüssig läuft). So, wenn ich die Aufnahme beende und mir die Vorschau ansehe, füllt der Isaac-Bildschirm, der ja eigentlich im Vollbild war, nur etwa ein Viertel des gesamten Videobildes aus.
    Mal abgesehen davon, ist der Prozessor denn wirklich nicht so toll? Wenn ja, wäre da vielleicht einer zu empfehlen. Mal ganz abgesehen von meiner Brieftasche könnt ihr mir ja einen vorschlagen, solange er die 500 Euro nicht knackt.

    Wie gesagt, ich kenne mich kaum aus... Entschuldigt meine Verwirrtheit :)
  • Die Geschwindigkeit deiner Festplatte(n) kann auch entscheident sein.
    Je langsamer, desto länger braucht das Aufnahmetool um die Daten auf die Platte zu bekommen.
    Daraus ergeben sich Lags, Frameeinbrüche und andere kleine Fehlerteufel bis hin zu Abstürzen, wenn es ganz kritisch wird.
    Festplatten werden als unbekannteste Glied in der Kette gerne unterschätzt... sie sind jedoch nicht das kleinste oder gar unwichtigste Glied in deinem System.
    Es gibt ein paar gute Tools um die Festplattenperformance zu überprüfen.
    Lass die mal laufen und informiere dich über die Umdrehungsgeschwindigkeit sowie Schreib- und Zugriffszeiten deiner Platte(n).
  • So, wenn ich die Aufnahme beende und mir die Vorschau ansehe, füllt der
    Isaac-Bildschirm, der ja eigentlich im Vollbild war, nur etwa ein
    Viertel des gesamten Videobildes aus.
    Versuch es trotzdem abzuspeichern und in Camtasia zu öffnen. Wenns normal ist, dann ist ja gut.
    Wenns falsch ich könntest du - falls du das willst - mit der Funktion 'Zoom und Schwenk' das Video normal richten.

    Ja, der Prozessor ist echt nicht so gut.

    Du hast 2 Kerne und 3.3 GHz.

    Das wären dann: 2* 3.3 = 6.6 GHz

    Der Prozessor, den ich mir jetzt holen will kostet 110 € und hat 6 Kerne und 2.8 GHz

    Also: 6 * 2.8 = 16.8 GHz

    Du hast zwar nicht so viel GHz auf einem Kern als bei deinem alten Prozessor, aber da Camtasia bis zu 8 Kerne verwerten kann hast du ein sehr schnelles Rendern :)
  • Nein, Camtasia ist keine 50€ wert, geschweige denn 300€. Aber das steht ja alles schon hier zum Nachlesen .
    Wie gesagt, in 97% aller Fälle führen Ruckler beim Aufnehmen auf eine zu langsame Festplatte zurück, das könnte bei dir auch der Fall sein. Mach einfach mal jegliche Hintergrundprogramme aus (besonders Virenscanner), mach dann einen Standardtest mit CrystalDiskMark, poste einen Screenshot von den Ergebnissen hier rein und dann sehen wir weiter. ;)