Blizzard Abmahnung vom Verbraucherschutz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Blizzard Abmahnung vom Verbraucherschutz

    Anzeige
    Erstmal Quellen:

    Gamona

    Krone.at

    N-TV (Für eine seriösere Quelle)

    Berechtigt oder unberechtig?

    Meine Meinung:
    ich bin doch sehr günstig an das Spiel bekommen (75% ungefähr) was mich dann doch zum Kauf verleitet hat.
    Das anfangs die Server Down sind war abzusehen. Das es immer noch ist weist auf eine schlechte Planung hin.
    12 Jahre Arbeit und man kann nicht mal Spielen, schon schlecht.

    Es ist Gerechtfertigt das Blizzard einen Schuss vor den Bug bekommen hat, viele Leute haben viel Geld bezahlt für das Produkt udn können es nicht nutzen.

    Würde gerne eure Meinung dazu hören, und bitte, ob das Spiel schlecht oder gut ist, soll hier nicht diskutiert werden ^^

    MFG Achon
  • Naja leider ist das bei so Blockbustern fast immer so dass die Server sehr lange extrem ausgelastet sind. Da kein Hersteller wirklich sagen kann ob das Spiel ein Erfolg wird. Auch wenn man auf das Spiel schon Ewigkeiten wartet. Auf Max Payne 3 haben sicher auch viele drauf gewartet und jetzt wirds kaum verkauft. Deswegen wird Blizzard wohl mit weniger Servern angefangen haben. Dass sie nun aber so langsam aufstocken versteh ich nicht. Bei WoW ging das immer flotter. Aber ne Abmahnung finde ich übertrieben.
    Mich stört es allerdings nicht ich spiele kein Diablo :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lustirius Rex ()

  • ich für meinen teil bin Dank des Jahrespass von World of Warcraft an Diablo 3 mehr oder weniger kostenlos gekommen. Ansonsten hätte ich es mir wahrscheinlich eher nicht geholt. Das die Server derart überlastet sind ... weiß ja nich ob das derart "unerwartet" war (man Blicke hier auf den Erfolg von Diablo 2 zurück).
    Die Abmahnung ansich ist schon gerechtfertigt meiner Meinung nach.