Warme Festplatten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Warme Festplatten

    Anzeige
    Wie der Titel schon sagt ist eine meiner externen Festplatten grade relativ warm, wir sprechen hier über 51* Celsius im Dauerbetrieb. Kurzes googlen hat ergeben das das alles heißen kann, von Lebensdauer mindernd bis zu bedenkenlos, daher frage ich hier direkt noch mal nach weil eventuell der ein oder andere bereits damit Erfahrung gemacht haben könnte. Und dadrauf schiebe ich direkt die nächste Frage, macht es Sinn die Festplatte hochkant zu stellen, ich kann mir das als nicht besonders sinnvoll vorstellen, von der Umkippgefahr mal abgesehen muss der Lesekopf dann ja auch Hoch und runter Bewegungen anstatt nur horizontale machen, das klingt irgendwie nach mehr mechanische Belastung und damit nach Verschleiß.

    Fall es jemand wissen möchte, hier noch Daten zur Platte:
    Spoiler anzeigen
    Temperatur kühlt da grade ab weil das gute Stück grade nicht in Betrieb ist:
    Kängurus sind allgemein für ihre Freundlichkeit bekannt...nicht

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BurnoutDV ()

  • Eigentlich bedenkenlos.. 50°C bei ner Festplatte ist wirklich nichts, worüber man sich Gedanken machen sollte. Am meisten verschleißen die Mechanischen Platten immer noch bei den Bootvorgängen.

    Wie es mit der Position der Festplatte aussieht kann ich dir leider nicht ganz genau sagen, aber wenn sie waagerecht liegt, kannste nicht viel verkehrt machen ;)
  • Die Überlegung bei vertikaler Aufstellung war das die Festplatte einfach mehr Oberfläche hat und so mehr Konvektion mit der Luft betreiben kann ob das so aufgeht kann ich in einer Stunde sagen. Im Moment ist die Festplatte ja auch nicht alleine sondern steht ganz oben aus einem Turm von zwei Brüdern die aber in der Regel nicht an sind sondern mehr Backup Tätigkeiten nachgehen, die bewusste, warme Festplatte ist allerdings meine Aufnahmeplatte und daher kann es vorkommen das das gute Stück schon mal mehr als 24 Stunden an ist (Aufnahme + Rendern)
    Kängurus sind allgemein für ihre Freundlichkeit bekannt...nicht
  • Anzeige
    Festplatten immer mit dem Etikett nach oben einbauen/hinstellen.
    Ausser es geht wirklich auf Teufel komm raus nicht anders...
    Die Temperatur ist übrigens noch nicht in dem Bereich das du dir ernsthafte Gedanken um deine Platte machen musst ;)
    Wenn du die Temperatur dennoch reduzieren möchtest, dann versuche zwischen deinen weiteren Platten und/oder den optischen Laufwerken etwas Platz zu lassen.
    Sofern dein Tower von innen genug Freiraum und Slots bietet, nimm einfach jeden zweiten Einbauslot für ein Gerät.
    Damit mindert man schon recht viel :)
  • Die Überlegung bei vertikaler Aufstellung war das die Festplatte einfach mehr Oberfläche hat
    Die Oberfläche deiner Platte wird also größer, wenn du sie vertikal stellst...soso :D
    War vielleicht nur ungeschickt formuliert, aber musste ich trotzdem kurz schmunzeln. Was noch interessant wäre: Wie sieht das Wetter zur Zeit bei dir aus, will heißen: Wie warm ist es in dem Raum (an dem Ort) wo der Tower steht? Jetzt nach dem Umzug in eine Dachgeschosswohnung und mit dem Sommer, muss ich mich und meine CPU auch etwas zurücknehmen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LightYarn ()

  • Sagt mal, habt ihr eigentlich den Startpost gelesen? (@quexLP und @MatzesLP)
    Es geht um eine externe Platte und um keinen Laptop. Woher man einen Kühler für eine externe Festplatte kriegt würde ich auch gerne mal wissen. (Ich hab schon viel selbst umgebaut und auch schon einiges seltsames gesehen, aber einen neuen Kühler für Festplatten?!)
    Also lieber mal mehr als die Überschrift lesen - Danke!
  • quexLP schrieb:

    mein lappy wird auch extrem heiss aber er lebt noch und das seit 4 jahren^^

    MatzesLP schrieb:

    Wenns noch heißer wird kann ich einen extra Kühler empfelen.

    Saubermachen tut dem Teil dann sehr gut.

    Und Fünfzig Grad sind für ne Festplatte doch noch ne sehr angenehme Temeratur. Ich meine du belastest sie ja auch. Und solange sie nicht anfängt zu schnaufen oder Feuer zu fangen ist alles in Ordnung. Wenns über sechzig geht, würde ich mir anfangen, Sorgen zu machen.
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“
  • Hm 50° halte ich auch noch nicht für Kritisch obwohl ich es nicht mag wenn irgendetwas heißer als 45-50°C ist.
    Und zum Festplatten Horizontal stellen kann dir da was aus eigener Erfahrung sagen ist zwar schon etwas her das heißt IDE war so um 2000 xD.
    Vil. sind die SATA ja nicht mehr so empfindlich deswegen erwähne ich es einfach mal.
    Nun ich hatte eine mir damals ne neue Platte gekauft ne Samsung und kein Platz mehr im Tower gehabt und dann hab ich sie einfach in den Tower reingehängt Horizontal das lief eigentlich soweit ganz gut (mal abgesehen vom Transport da hab ich sie immer abgezogen) doch nach einiger Zeit wurde sie Langsamer und dann ist mir der Lesekopf gebrochen :| das kann natürlich auch woanders herkommen aber ich bin davon überzeugt das es daran lag das sie halt Horizontal im Gehäuse hing.
    Mehr als nur kurzzeitig lasse ich jetzt Festplatten nicht mehr (im Betrieb) Horizontal irgendwo sein.
  • Sodom schrieb:

    Nun ich hatte eine mir damals ne neue Platte gekauft ne Samsung und kein Platz mehr im Tower gehabt und dann hab ich sie einfach in den Tower reingehängt

    Ich stelle mir da gerade eine an den Kabeln baumelnde Festplatte vor, die hin und her wackeln und ans Gehäuse bummern kann. War das so?
    Übergens scheint mir, du hast Horizontal und Vertikal verwechselt.
    YGNOTY Entertainment Präsentiert:



    Deadfall Adventures-------Tormentum
    Hitman 2: Silent Assassin-------Sleeping Dogs


    „Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“
  • Die Ausrichtung der Festplatte hat im Normalfall übrigens keine Auswirkungen auf die Lebenszeit oder sonstwas - der Schreib- und Lesekopf ist sowieso durch recht starke Magnete ziemlich fixiert, da macht es keinen Unterschied ob er jetzt horizontal oder vertikal springt. Und für die Platte an sich ist die Position auch völlig egal. Nur mal so am Rande. ;)
    Und nein, 50° bei einer Festplatte sind in Ordnung.
  • Wenn du morgens aufstehst, und die Hauptfestplatte nur noch einmal "Klack" mach und dann das Bild einfriert... musst du dir Sorgen machen. (ich errinere mich wage an meinen ersten Headcrash...)

    Nein im ernst ist nicht so tragisch bei 50 Grad ist die gerade mal "lauwarm".

    Gruß Skazu
  • Verdammt, der Ausdruck war wirklich nicht der Beste. Fakt ist aber denn die Platte vertikal steht dann hat sie mehr Kontakt mit der Luft, mir persönlich ist das aber zu unsicher, ich muss mal schauen ob ich nicht irgendwelche Füße finde die für so 2cm Luftspalt sorgen, das sollte ja schon helfen, aber ich denke mal das die Festplatte dennoch etwas kühler gelagert sein sollte. Aktuell steht sie so wie auf dem Bild, wie man am Außenthermometer sieht ist die Temperatur im Raum momentan bei 22 Grad. Aber wenn 50* C im E-Fall auch gehen würden ist ja alles gut. Vertikal bringt also was wie man sieht. Die Temperatur hat sich leicht gesenkt





    Edit 1: Zum Thema Headcrash, es gibt auch die Vorstufe das es leicht "tickt" im Gehäuse, da hat man dann noch Zeit Daten zu retten, ist aber ein sicheres Zeichen für den nahen Exodus. Und bitte sagt mir niemand das das eine USB 3.0 Festplatte ist und die momentan an einem USB 2.0 Hub hängt, das ist grade so und kann nicht geändert werden.

    Edit 2: Das mit Etikett Oben hab ich jetzt richtig verstanden oder?
    Kängurus sind allgemein für ihre Freundlichkeit bekannt...nicht

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BurnoutDV ()

  • Das ist leider schon fensternähe wie man auch an der Heizung sieht, ich habe mir jetzt überlegt das Teil auf jeden Fall nicht hochkant aufzustellen, da macht die Platte ab und zu Geräusche die sich verdächtig nach Mechanik anhören, neuer Ansatz war jetzt irgendwas zwischen die Platten zu klemmen das am besten rutschfest und stabil ist und gleichzeitig dick genug ist für einen ordentlichen Luftspalt. Ein Kühlpad für Festplatten schaffe ich mir jedenfalls nicht an, hier steht schon genug Technik rum ;) Ich meine auch das schon mal irgendwo gesehen zu haben das jemand seine Festplattentürme mit Stützen abgesichert hat. Hmm, ideal wäre eine Art Holzschrank mit so Einschüben...wären jetzt noch alle Festplatten gleich groß wäre das gut...
    Kängurus sind allgemein für ihre Freundlichkeit bekannt...nicht