Bluescreens des PC´s

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bluescreens des PC´s

    Anzeige
    Heyho liebe Community ;)

    Baaaaah, ich könnte kotzen .. mein PC macht schon seit einiger Zeit, was er will... Ich bekomme ständig Bluescreens und hauptsächlich, mit dem Fehler Memory, Management... Ja, ich habe meinen Ram ( 2 Riegel) getestet und der schjeint Fehlerfrei zu sein.. Was ich davor gemacht habe, kann ich leider nicht sagen, da diese Probleme schon etwas her sind und die Bluescreens meistens beim rendern oder beim aufnehmen Zustande kommen, was sehr ärgerlich sein kann/ist... Ich bin ratlos.. Nach wochenlangem Googeln, muss ich wohl oder übel euch mit dem Problem auf die Nerven gehen :x Davor: Der PC ist gerade mal ein halbes Jahr alt und hatte davor auch super funktioniert... Hier einmal meine PC-Daten:

    Zu den Infos

    Dann habe ich mit den Bluescreenviewer mal den Bluescreen, der am häufigsten und auch am meisten vorkommt, auszuwerten b.z.w anzeigen zu lassen.

    Spoiler anzeigen
    ==================================================
    Dump File : Mini061812-03.dmp
    Crash Time : 18.06.2012 21:04:49
    Bug Check String : MEMORY_MANAGEMENT
    Bug Check Code : 0x0000001a
    Parameter 1 : 00000000`00041790
    Parameter 2 : fffffa80`00589d70
    Parameter 3 : 00000000`0000ffff
    Parameter 4 : 00000000`00000000
    Caused By Driver : ntoskrnl.exe
    Caused By Address : ntoskrnl.exe+57ad0
    File Description :
    Product Name :
    Company :
    File Version :
    Processor : x64
    Crash Address : ntoskrnl.exe+57ad0
    Stack Address 1 :
    Stack Address 2 :
    Stack Address 3 :
    Computer Name :
    Full Path : C:\Windows\Minidump\Mini061812-03.dmp
    Processors Count : 4
    Major Version : 15
    Minor Version : 6002
    Dump File Size : 271.832
    ==================================================



    Ich hoffe doch sehr, dass ihr mir helfen könnt :/ Also, an der Hardware scheint es nicht zu liegen, denn der Ram scheint zu funktionieren, und auch die Kühlung der CPU´s sind völlig in Ordnung... Windows neu-zu-installieren ist natürlich auch eine Möglichkeit, aber eine, die ich sehr ungern in betracht ziehe, da ich dann alle meine Daten wieder herstellen müsste, und das ist viel... Edit: Meine Festplatte, also die HDD habe ich ebenfalls schon auf Speicherfehler untersuchen lassen, und die ist auch voll funktionsfähig, daher glaube ich, ist das eher ein Soft- als Hardwareproblem...

    Ich danke schon einmal, für eure Mithilfe ^^
  • querschnitt schrieb:

    Caused By Driver : ntoskrnl.exe
    Crash Address : ntoskrnl.exe

    wofuer ist der treiber? ;)

    find das heraus und versuch ihn zu Updaten



    Hab grade mal gegoogelt und das scheint irgendeine Kernel-Speicher Datei von Windows zu sein.. Zu viel Fach-chinesisch für mich ;D

    Ich bräuchte echt eine schnelle Lösung, da ich sonst mittlerweile nicht mehr aufnehmen kann ://

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dome1808 ()

  • Anzeige

    querschnitt schrieb:

    wie schauts mit google aus? hab mal ntoskrnl.exe bluescreen eingegeben und da scheinen ja auch noch viele andere das problem zu haben :) vielleicht hilft dir eine loesung davon?



    Ich habe bereits hier und da gegoogle,t bvaer meistens geht es eben um defekten ram oder treiber probleme.. beim ersten bin ich mir sicher, dass ist es nicht und bei zweitem bin ich ratlos :/
  • Du hast doch alle nötigen Informationen ...
    Der Name reicht doch oder nicht? Tipp den in Google ein und du wirst schon sehen was das ist.

    Du wirst nicht eh nicht drumherum kommen. Du könntest höchstens die Windows CD einlegen und die Reparatur durchführen. Wenn das nicht hilft, neu aufsetzen.

    Google sagt mir, dass viele sowas haben und es nie ein Hardwaredefekt ist. ---> formatieren
  • Hi,

    vielleicht kann ich Dir helfen. Ich klär Dich erstmal ein wenig auf ;)

    Der ntoskrnl.exe ist die zentrale Betriebssystemdatei von Windows. NT ist quasi der Betriebssystemtyp (bei Windows seit längerem immer NT basiert), OS ist halt "Operating System", also Betriebssystem und "krnl" steht für Kernel, also Umgangssprachlich der innersten Kern des Betriebssystems.

    Diese Datei ist unter anderem für Speichermanagement zuständig, aber bei weitem nicht nur.

    Der Fehler den Du bekommst, steht tatsächlich für einen Speicherfehler.

    Dome1808 schrieb:


    Bug Check String : MEMORY_MANAGEMENT
    Bug Check Code : 0x0000001a
    Parameter 1 : 00000000`00041790
    Parameter 2 : fffffa80`00589d70
    Parameter 3 : 00000000`0000ffff
    Parameter 4 : 00000000`00000000


    Der Bug Check Code ist der Fehlercode. Netter Weise schon interpretiert, der sagt nämlich nix anderes als MEMORY_MANAGEMENT.
    Parameter 1 enthält quasi einen genaueren Fehlercode. 0x41790 sagt aus, dass eine sogenannte "Page Table" korrumpiert ist (das erklär ich Dir jetzt nicht ;) Ist jetzt nicht so interessant, bei Interesse einfach mal bei Wikipedia nachlesen). Bei diesem Fehler und bei einem 64Bit System enthält der 2. Parameter die Adresse der PFN, also der korrumpierten Tabellenseite (PFN "Page Frame Number"), interessiert jetzt auch nicht. Da müsste man näher hinschauen, also in den Dump (dann auch möglichst nicht der Mini-Dump).

    Interessant finde ich den 3. Parameter, der enthält nämlich die Anzahl der verwendeten PTE. PTE steht für "Page Table Entry". Dazu müsste man jetzt ein wenig was über Speichermanagementeinheiten wissen, aber grob erklärt hat das Speichermanagement intern eine Tabelle mit Adressen zu Speicherseiten. Dies hat u.a. was mit der Auslagerung etc. zu tun. Jedenfalls ist die Menge an Einträgen begrenzt und es sieht so aus, als würde der Fehler genau an der Grenze der Einträge von 0xFFFF zu 0x10000 auftreten... Ich bin mir gerade auch nicht sicher, was eine normale Eintragsanzahl hier wäre.

    Wie genau hast Du den Speicher getestet? Ein ordentlicher Speichertest benötigt einen externen, betriebssystemunabhängigen Test. Ich würde empfehlen:
    memtest.org - ISO laden, brennen, von der CD booten, Test ca. 4 oder 5 Stunden (oder über Nacht) laufen lassen. Rote Meldungen - entsprechende Riegel wechseln.

    Falls Du den Fehler erhälst APC_Index_Mismatch, solltest Du das Bios updaten.

    Falls das nicht hilft, wäre die Frage:
    Seit wann GENAU hast Du den Fehler? Irgendwelche Programme/Treiber neu installiert oder geupdated? Ggf. einen Systemspeicherpunkt der vor diesem Zeitpunkt liegt wieder herstellen.

    Nächster Schritt wäre dann tatsächlich, das Beriebssystem neu aufsetzen. Am Besten gleich mit den aktuellsten Treibern (vorher runterladen und z.B. auf USB ziehen).

    Eine weitere Möglichkeit für diesen Fehler wäre übrigens ein veralteter Chipsatz. Aber hierfür müsste man mal genauer nachschauen... Wurde der Rechner gleich mit Windows Vista ausgeliefert? Oder ist das ein veralteter Rechner, auf dem Windows Vista irgendwann nachinstalliert wurde?

    Soweit erstmal Ideen von mir.

    Fröhliche Grüße und viel Erfolg,
    XYpsilon
  • XYpsilon schrieb:

    Hi,

    vielleicht kann ich Dir helfen. Ich klär Dich erstmal ein wenig auf ;)

    Der ntoskrnl.exe ist die zentrale Betriebssystemdatei von Windows. NT ist quasi der Betriebssystemtyp (bei Windows seit längerem immer NT basiert), OS ist halt "Operating System", also Betriebssystem und "krnl" steht für Kernel, also Umgangssprachlich der innersten Kern des Betriebssystems.

    Diese Datei ist unter anderem für Speichermanagement zuständig, aber bei weitem nicht nur.

    Der Fehler den Du bekommst, steht tatsächlich für einen Speicherfehler.

    Dome1808 schrieb:


    Bug Check String : MEMORY_MANAGEMENT
    Bug Check Code : 0x0000001a
    Parameter 1 : 00000000`00041790
    Parameter 2 : fffffa80`00589d70
    Parameter 3 : 00000000`0000ffff
    Parameter 4 : 00000000`00000000


    Der Bug Check Code ist der Fehlercode. Netter Weise schon interpretiert, der sagt nämlich nix anderes als MEMORY_MANAGEMENT.
    Parameter 1 enthält quasi einen genaueren Fehlercode. 0x41790 sagt aus, dass eine sogenannte "Page Table" korrumpiert ist (das erklär ich Dir jetzt nicht ;) Ist jetzt nicht so interessant, bei Interesse einfach mal bei Wikipedia nachlesen). Bei diesem Fehler und bei einem 64Bit System enthält der 2. Parameter die Adresse der PFN, also der korrumpierten Tabellenseite (PFN "Page Frame Number"), interessiert jetzt auch nicht. Da müsste man näher hinschauen, also in den Dump (dann auch möglichst nicht der Mini-Dump).

    Interessant finde ich den 3. Parameter, der enthält nämlich die Anzahl der verwendeten PTE. PTE steht für "Page Table Entry". Dazu müsste man jetzt ein wenig was über Speichermanagementeinheiten wissen, aber grob erklärt hat das Speichermanagement intern eine Tabelle mit Adressen zu Speicherseiten. Dies hat u.a. was mit der Auslagerung etc. zu tun. Jedenfalls ist die Menge an Einträgen begrenzt und es sieht so aus, als würde der Fehler genau an der Grenze der Einträge von 0xFFFF zu 0x10000 auftreten... Ich bin mir gerade auch nicht sicher, was eine normale Eintragsanzahl hier wäre.

    Wie genau hast Du den Speicher getestet? Ein ordentlicher Speichertest benötigt einen externen, betriebssystemunabhängigen Test. Ich würde empfehlen:
    memtest.org - ISO laden, brennen, von der CD booten, Test ca. 4 oder 5 Stunden (oder über Nacht) laufen lassen. Rote Meldungen - entsprechende Riegel wechseln.

    Falls Du den Fehler erhälst APC_Index_Mismatch, solltest Du das Bios updaten.

    Falls das nicht hilft, wäre die Frage:
    Seit wann GENAU hast Du den Fehler? Irgendwelche Programme/Treiber neu installiert oder geupdated? Ggf. einen Systemspeicherpunkt der vor diesem Zeitpunkt liegt wieder herstellen.

    Nächster Schritt wäre dann tatsächlich, das Beriebssystem neu aufsetzen. Am Besten gleich mit den aktuellsten Treibern (vorher runterladen und z.B. auf USB ziehen).

    Eine weitere Möglichkeit für diesen Fehler wäre übrigens ein veralteter Chipsatz. Aber hierfür müsste man mal genauer nachschauen... Wurde der Rechner gleich mit Windows Vista ausgeliefert? Oder ist das ein veralteter Rechner, auf dem Windows Vista irgendwann nachinstalliert wurde?

    Soweit erstmal Ideen von mir.

    Fröhliche Grüße und viel Erfolg,
    XYpsilon


    Danke erstmal ;) Also, was das ist, ist nun schon einmal nett zu wissen ;) Ich habe den Memtest rund 14 Stunden laufen lassen, und der sagte mir keine Fehler an... Meinen ersten bluescreen deswegen scheine ich am 15.5 gehabt zu haben, aber seit dem habe ich eigentlich nichts neues installiert, also nicht um den zeitraum herum... Bis zu dem Zeitraum scheine ich keinen Systemwiederherstellungspunkt zu finden -.- ... Chipsatz bezweifel ich ;) Dieser PC ist nur ein halbes Jahr alt und Vista wurde direkt da drauf installiert, und der hat ja auch bis dato fehlerfrei funktioniert?