Warum wurdet ihr Let's Player und wie habt ihr euch entwickelt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Warum wurdet ihr Let's Player und wie habt ihr euch entwickelt?

    Anzeige
    Schönen guten Tag !

    Meine heutige Frage ist, warum ihr Let's Player geworden seid, sprich: Wer hat euch motiviert, oder aus welchen anderen Grund habt ihr mit eurem Hobby angefangen?

    Eine andere Frage ist: Wie habt ihr euch verändert? Egal ob qualitativ oder vom Stil/Selbstbewusstsein?

    PS: Mir geht es nicht um Tipps oder ähnliches. Ich möchte einfach eure Geschichte hören :)
  • Naja bei mir hat das einen Wissenschaftlichen Hintergrund. Ich wollte wissen wie ich mich beim spielen so anstelle, also hab ich das mal aufgenommen und mir danach angeschaut, dann dachte ich mir: ,, Hey so schlecht spielst du doch gar net". Und bei spielen wo ich nicht weiter kam hab ich mir immer auf Youtube ein Lets play gesucht oder auf spieletipps eine komplettlösung (aber da hat mir dann halt das visuelle gefällt) . So bin dann ich also zu Let´s Plays gekommen :rolleyes: .

    Bei wie ich mich entwickelt habe kann ich eigentlich schwer etwas zu sagen da ich nur 24 Videos habe :S . Das einzigste was ich sagen kann, das meine Qualität sich verbessert hat, aber um sagen zu können wie mein Stil geworden ist dauert es noch ein bisschen ;) .

    EDIT: Bei der ersten aufnahme gar nicht getraut den Aufnahme Knopf zu drücken :^^: und jetzt hämmer ich auf das ding ein :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blue ()

  • Anzeige
    Also, da ich noch recht frisch in der "Szene" bin, kann ich noch gar nicht so genau sagen wie ich mich entwickelt habe. Aber zum Lets Playen gekommen bin ich durch Deathmic, von dem ich irgendwann 2009 glaube ich sein LP zu Mystic Quest Legend gesehen habe. Mich hat das LPn sofort fasziniert. Aber es hat dann aufgrund von anderen Projekten noch drei Jahre gedauert, bis ich mit dem Lets Playen angefangen habe.
  • Ich hab mir das ganze eigendlich schon seit Ewigkeiten überlegt. Angefangen hab ich als Emero sein 100 Abonnenten Special rausgebracht hat und da hab ich mir schon gedacht "mensch das kannst du auch" bis ich dann endlich angefangen hab ist es Mai 2012 geworden und jedesmal wen ich an diese Story denke könnt ich mich tierisch aufregen das ich nicht früher angefangen habe.
    Naja Entwicklung passierte nun noch nicht soviel sind ja erst 2 Monate ich merk nur das ich spontaner rede und mir auch keine Gedanken mehr darüber mach sondern eher smalltalk führe.

    mfg Paxter :thumbsup:
  • Vor ca. 1,5 Jahren hab ich mir mal ein Let's Play zu Resident Evil 4 von Tasuva angesehen, da ich einfach wissen wollte, wie andere das Spiel so spielen und fand das ganze irgendwie interessant. Aber richtig motiviert wurde ich erst durch PhunkRoyal, als ein Kumpel mir seine besten Ausraster geschickt hat und ich mich erstmal halb tot gelacht hab. Hab dann erstemal seine LPs gesuchtet und mir gedacht: "Das will ich auch machen!" und so fing das ganze an.
    Anfangs merkte man jedoch, dass ich durch Phunk motiviert wurde, aber das hat sich recht schnell gelegt und ich hab nun meinen eigenen Stil. Meine ersten LPs waren von der Soundqualität her leider ziemlich Schrott und hab einen großen Teil davon daher von meinem Kanal entfernt und mittlerweile ist meine Qualität auch in Ordnung so wie sie ist.
  • Das erste Let's Play das ich gesehen habe, war durch Zufall, von "SteveRelius" der "Klonoa 2 - Lunateas Veil" Let's Playt hatte. Ich dachte mit nur: Ach? Wie geil ist das denn?? Sowas gibt's auch? Sowas kann man machen?

    Tja dann bin ich auf ein paar bekannte LPer gestoßen (Gronkh, Sarazar USW) Aber keiner hatte so eine Art an sich wie SteveRelius. Dann stieß ich irgendwann auf Shadowsoul13(irgendwas) und Dusselchen. Dann stand mein Entschluss fest, das ich das ganze selbst in die Hand nehme, da mir die Großen LPer garnicht gefallen, und die Kleineren die Besten sind. Ich verstehe auch nicht, warum Gronkh bekannt ist wie ein bunter Hund 8|

    Zur Entwicklung kann ich noch nicht viel sagen. Wird warscheinlich auch erst besser wenn ich endlich meinen neuen PC habe und mich fürs Let's Playen in mein Zimmer verziehen kann, damit meine Mutter nicht mehr reinlabert und ich meine Ruhe habe... Und das wichtigste: den IngameSound aufnehmen kann^^
    Aktuelles Projekt (Rest vorerst pausiert):
    Mo.-So.: 8:00 Uhr
    Ever Oasis [3DS]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Draconigena ()

  • Damals habe ich erstmal angefangen Videos zu rendern, als der alte Video-Mann meiner WoW Gilde mit dem Spiel aufgehört hat und ich der Meinung war es sollten trotzdem weiterhin Videos von unseren Raid-Erfolgen kommen. Das hat dann erstmal auch meinen Youtube Channel gezeichnet und war der einzige Content, der kam. Dazu noch ein paar Videos von WoW mit Achievements oder Beta Krams, nichts Großes jedenfalls. Die ganze Zeit über habe ich mich allerdings schon mit englischen Podcastern, LPern und Youtubern wie TotalBiscuit, Yogscast und OMFGCata beschäftigt bzw. ihre Videos angeschaut. Irgendwann kam dann der Punkt an dem ich auch mal im deutschen Raum danach gesucht habe, weil ich einfach neugierig war, ob das auch internationale Zuschauer bekommt. Als Erstes trifft man da natürlich auf Gronkh, der sehr gute Videos macht und sehr bekannt ist. Zu seinen Fans möchte ich mich hier nicht äußern, aber er hat einen unverwechselbaren Stil, den er auch über seine gesamte "Karriere" gehalten hat und das macht ihn zu einem großen Youtuber.
    Inspiriert von diesen zumeist englischen Persönlichkeiten habe ich mir irgendwann gedacht: "Hey, du spielst soviele verschiedene Spiele, hast soviel Spass an der Video- und Soundbearbeitung und eigentlich auch ein bisschen Unterhalterpotential in deinem kleinen Finger." Zack, da schnappt man sich das Mikrofon, setzt sich in sein kleines Kämmerlein und "Ähm"t ein bisschen was ins Mikro. Unterstützt von meinen ersten Zuschauern aus der besagten WoW Gilde, vielen Tipps und Hinweisen sowie einer halbwegs flame-resistenten Persönlichkeit bin ich dann dabei geblieben, habe mich nicht unterkriegen lassen und stehe nun mit einer für ein Jahr langen "Arbeit" eigentlich ganz gut da.

    Insgesamt hat sich die Qualität meiner Videos, meines Kommentars und auch meine Persönlichkeit deutlich durch dieses Hobby verbessert. Ich habe sehr viele Erfahrungen im Bereich Bearbeitung von Sound und Video gesammelt, bin kritikfähiger geworden (was ich anfangs aber auch schon war) und diese ganze Geschichte hat auch eine vorherige Horror-Vorstellung für mich deutlich leichter gemacht: Das Sprechen vor einem Publikum. Vor so etwas graute es mir lange und tut es immer noch zu einem gewissen Grad, aber es ist deutlich besser geworden, obwohl ein paar Videos auf Youtube natürlich eigentlich etwas anderes sind als ein reales Publikum, kann man hierdurch eine Menge lernen.

    edit:
    Hey, mein 42er Beitrag... nun darf ich ja eigentlich nichts mehr schreiben *g*

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SnizzleLive ()

  • Also bei mir war das eigentlich nur ein zufall weil ich hatte vor meinen LP´s schon einen joutube kanal und habe dort kleine tutorials hochgeladen(damals war ich noch als TheAliasTutorials bekannt).Als ich ein stunt-video mit gta san andreas machen wollte habe ich bei fraps meine eigene stimmt mit aufgezeichnet.... xD und ja ich habe über meine eigene stimme sehr gelacht und auf youtube geschaut ob es sowas ähnliches schon gibt>>>so bin ich über den begriff "lets play" gestolpert! :whistling:

    inspiriert haben mich vorallem folgende Lets Player:

    Gronkh
    youtube.com/user/Gronkh

    justch33p
    youtube.com/user/justsh33p

    und Shuffle LP
    youtube.com/user/shufflelp
  • Ich hab damals Chrono Trigger zum ersten mal gezockt, auf dem DS. Bei irgendeiner Stelle wollte ich wissen ob das nicht auch einfacher geht als wie ich mich damals angestellt hab, und bin so auf HCBailly gestoßen, der erste Let's Player den ich je gesehn hab und der bis heute noch mein liebster und man könnte sagen Vorbild ist.
    Von dem Zeitpunkt an hab ich dann zunächst seine Playlists durchgesuchtet, bin dann weiter auf Chuggaaconroy, NCS und Slimkirby gestoßen, bis ich auch gemerkt hab das es ebenfalls deutsche LPer gibt.
    Irgendwann dacht ich halt, nun gut ich machs einfach auchmal und schau obs mir gefällt, und joar seitdem bin ich dabei.
  • Ich fand die Idee einfach sinnvoll: Wenn man zockt, kann man damit dann noch zusätzlich Leute unterhalten. Habe mir dann viele Gedanken zusammen mit einem guten Freund gemacht und viel ausgearbeitet. Schließlich habe ich dann einfach angefangen und sehr positives Feedback bekommen, was mich unglaublich doll motiviert hat weiter zu machen.
    Ich bin noch nicht sehr lange bei dieser Sache, darum kann ich nicht wirklich über eine Veränderung sprechen, jedoch fällt mir eines sehr auf: Ich mag meine Stimme wieder hören. Zwar noch nicht so gerne aber immerhin akzeptiere ich sie. Vorher habe ich es gehasst, wenn meine Stimme auf Videoaufnahmen von Freunden und Bekannten zu hören war. Also habe ich durch dieses Hobby auch irgendwo noch mehr Selbstbewusstsein gewonnen und das motiviert mich ebenfals dran zu bleiben. :)
  • Bei mir hat das ganze damit angefangen, dass ich videos zu einer Minecraft Map gesucht habe, von der mir ein Freund erzählt hat, es handelte sich dabei um Skyblock (wurde später auch mein erstes LP). Dabei bin ich auf den Youtuber skate702germany gestoßen, der gerade ein Let's Play dazu gemacht hat...
    Begeistert davon, dass Menschen spielen und das ganze aufzeichnen und auf YT hochladen, habe ich weiter gesucht und viele, viele, viele LP'er gefunden, die mir aber alle nicht so getaugt haben...
    Sehr spät bin ich auch auf Gronkh und SarazarLP gestoßen, durch die ich wiederum HoneyballLP entdeckt habe. Iwann hat sie sich aufgeregt über diese ganzen Flamer und dazu aufgerufen es doch selber zu versuchen, anstatt nur rum zu meckern, ich hab zwar nicht geflamed, aber mit der Idee selber LP's zu machen hatte ich schon längere Zeit geliebäugelt...
    Nachdem ich festgestellt hatte, dass mein Laptop nicht dafür geeignet ist, habe ich kurzerhand zu meinem iPad gegriffen und mit der Minecraft Pocket Edition meine LP'er "Karriere" angefangen.

    Am Anfang war die Qualität noch zweifelhaft, ich hatte noch nichtmal ein richtiges Mikro und die Tatsache, dass ich einen besonderen Anschluss brauchte hat die ganze Angelegenheit auch nicht unbedingt verbessert, aber ich will mich hier nicht beschweren...XD
    Als nächstes habe ich mir ein Appleheadset besorgt, was schonmal ein Fortschritt war.
    Dann iwann habe ich mir ein Kabel besorgt, mit welchem ich jedes beliebige Mikro mit XLR anschluss benutzen kann.
    Und die nächste Qualitätsverbesserung war die Nachbearbeitung mit iMovie.
    Das war meine Geschichte, ich bin zwar nicht perfekt, aber wer ist das schon, ich hoffe sie hat euch etwas unterhalten und vlt sieht man sich ja mal bei euch oder bei mir ^^


    grüße JJOOEEKKEEZZ
  • Bei mir war es technische Neugier.
    Ich hab schon lange Monate vorher die Let's Play Scene beobachtet und mich gefragt, wie es wohl funktioniert Dinge die auf dem Bildschirm sind aufzunehmen, zu verändern, Ton hinzuzufügen, beides auszubalancieren, es in ein hochladbares format zu drücken und einer breiten Masse zur Verfügung zu stellen.
    Bild- und Videodesign hat mich neugierig gemacht und daher habe ich mich selbst mal dran versucht.
    Das sich das tatsächlich Leute angucken war bis Anfang diesen Jahres reiner Nebeneffekt.
    Erst jetzt wo ich mich mit der technischen Seite vertraut gemacht habe, interessiert es mich den Leuten dann auch inhaltlich etwas zu bieten, was sie unterhält :)
  • habe damals öfter LP's geschaut von Spielen die ich damals als Kind nicht geschafft habe, oder unbedingt mal Spielen wollte die ich nicht hatte also habe ich sie mir angeschaut.. und wollte schon immer was auf Youtube machen und dachte auch, wenn ich schon spiele wieso nicht auch Aufnehmen? am Anfang war es halt bisschen komisch und etwas Angst vor schlechter Kritik aber ich mache das nun ca einen Monat und mir macht das richtig Spaß :] bekomme auch gut Kritik und habe auch schon echt gute Leute kennengelernt was mich auch sehr freut und mit denen mal auch viel am schreiben ist, die auch oft Fragen wo denn die nächsten Parts bleiben, ob ich nicht mehr hochladen will usw :D Und daher machts halt noch mehr Spaß und mache es auch weiter :]