Todesstrafe - Sinnvoll?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Todesstrafe - Sinnvoll?

    Anzeige
    So, da ich ja neulich erst eine Diskussion zu unserem Rechtssystem gestartet habe und das hier ja irgendwie etwas damit zutun hat,
    und hauptsächlig weil ApeCrimeTV grade darüber geredet hat, möchte ich hier mal folgende Diskussion ins Leben Rufen:
    Todesstrafe - Sinnvoll oder haben nichtmal Schwerverbrecher den Tot verdient?
    Hier einmal zum Video von ApeCrime:
    KLICK
    So, fangen wir mal an, was findet ihr? Sollten Schwerverbecher, Kindervergewaltiger oder ähnliches eine Todesstrafe bekommen?
    Damit jemand die Todesstrafe bekommt sollte die Tat zu allererst natürlich zu 100% bewiesen sein,
    Meine Meinung dazu ist allerdings:
    Niemand sollte sterben MÜSSEN - nichtmal Verbecher!
    Denn sehen wir es mal so, würden wir einem Mörder die Todesstrafe geben, währen wir dann nicht selbst Mörder?
    Stattdessen finde ich sollte man "Lebenslängliches" Gefängniss auch wirklich Lebenslang machen, zumindest bei Schwerverbechern
    wie Serienmörder oder Vergewaltigern. Da diese für mich kein Recht mehr hätten auf freiem Fuß zu sein (da sind wir wieder bei den Rechten :D)
    Das ist meine Meinung grob zusammengefasst, ich könnte hier noch das doppelte an Text Schreiben aber...
    Bildet euch einfach selbst ne Meinung,
    bin gespannt auf eure Aussagen.

    PS: Ja ich weis es finden sich noch mind. 2 weitere Diskussionen hierüber in den Archiven aber was solls? das Thema wird ja nicht alt oder? :D



    LG Craven (OverCrave)
    Ich will über die Gamer regieren!
    Und meine eigenen Videos kreiren!
    Shooter und Rage-Games verurteile ich,
    Mehr und mehr Spiele, das will ich!
    Von LP's auf YouTube zu Streams auf twitch,
    OverCrave's Livestreams leuchten hell wie ein Blitz,
    drum schaut einfach zu, denn das ist kein Witz!
  • Jeder Mensch hat ein recht auf Leben!
    Egal wer, egal was er gemacht hat.
    Kein mensch soll über eines andern Leben entscheiden können.
    Ob Mörder, Vergewaltiger oder Fanatiker.

    Solche leute gehören hinter Gitter und das ein Lebenlang. keine Freiheit,kaum tageslicht, kein echtes Leben, nichts ausser ein raum und ein paar Schritte die er draussen machen kann pro Tag.

    Das ist meiner meinung nach sogar noch schlimmer als sterben zu müssen. jeden tag den gleichen tagesablauf haben in einer Justizanstalt in der dunur einen raum hast, ein Klo wo dir jeder Zusehen kann, kaum persönliche Andenken, keine Privatsphäre, kein Kontakt zur Aussenwelt, kaum Kontakt zu Bekannten Familie oder Freunden, kaum an die frische Luft zu kommen und die Sonne genießen können und nicht hingehen können wohin man will

    Ösi mit Nachtsichtgerät
  • Patzian schrieb:

    Jeder Mensch hat ein recht auf Leben!
    Egal wer, egal was er gemacht hat.
    Kein mensch soll über eines andern Leben entscheiden können.
    Ob Mörder, Vergewaltiger oder Fanatiker.

    Solche leute gehören hinter Gitter und das ein Lebenlang. keine Freiheit,kaum tageslicht, kein echtes Leben, nichts ausser ein raum und ein paar Schritte die er draussen machen kann pro Tag.

    Das ist meiner meinung nach sogar noch schlimmer als sterben zu müssen. jeden tag den gleichen tagesablauf haben in einer Justizanstalt in der dunur einen raum hast, ein Klo wo dir jeder Zusehen kann, kaum persönliche Andenken, keine Privatsphäre, kein Kontakt zur Aussenwelt, kaum Kontakt zu Bekannten Familie oder Freunden, kaum an die frische Luft zu kommen und die Sonne genießen können und nicht hingehen können wohin man will
    Das ist genau meine Meinung!
    Nur leider bedeutet Lebenslang bei uns ja nur ein paar Jahrzehnte wenn nicht nach ein paar Jahren wegen "guter führung" wieder draussen um weiterzumachen...
    Ich will über die Gamer regieren!
    Und meine eigenen Videos kreiren!
    Shooter und Rage-Games verurteile ich,
    Mehr und mehr Spiele, das will ich!
    Von LP's auf YouTube zu Streams auf twitch,
    OverCrave's Livestreams leuchten hell wie ein Blitz,
    drum schaut einfach zu, denn das ist kein Witz!
  • Anzeige
    Jemand macht Rufmord im Internet: 2 Wochen

    Jemand macht Köerperverletzung: Bewährung

    Dieses scheiß Bewährung, die sollten ALLE hinter Gitter, in den USA gibts sowas nicht.
  • Jap, ich finde ja auch wenn man ins Gefängniss kommt sollte man auch diese bestimmte zeit für das was man getan hat absitzen
    auch wenn man sich vermeindlich "ruhig, nett und scheinbar plötzlich nichtmehr so gefährlich" verhält das man früher raus kommt...
    Ich will über die Gamer regieren!
    Und meine eigenen Videos kreiren!
    Shooter und Rage-Games verurteile ich,
    Mehr und mehr Spiele, das will ich!
    Von LP's auf YouTube zu Streams auf twitch,
    OverCrave's Livestreams leuchten hell wie ein Blitz,
    drum schaut einfach zu, denn das ist kein Witz!
  • Du vermischt in der Fragestellung einige Dinge.
    Es gibt 2 Diskussionsansätze:

    1. Ist es SINNVOLL, die Todesstrafe zu verhängen?

    und

    2. Ist es aus moralischen und ethischen Gründen inakzeptabel?

    Die erste Frage ist klar zu beantworten:
    - Nein. Die Vollstreckung der Todestrafe ist weitaus teurer als eine lebenslange Haft.
    - Fehler bei der Verurteilung sind nicht zurückzunehmen, wenn der Angeklagte bereits hinüber ist.
    - Womit wird der Straftäter eher bestraft? Vermutlich, wenn er den Rest seines Lebens gefangen ist.

    Zur zweiten Frage:
    Sehr diskutabel. Meiner Meinung nach ist die Todestrafe moralisch und ethisch inakzeptabel.
  • Ich glaube zwar wir hatten sowas schon mal hier, aber das ist ja nicht meine Aufgabe.
    Also, back to Topic:
    Ich bin gegen die Todesstrafe, da ich es niemals gerechtfertigt finde, einen anderen Menschen zu töten ode töten zu lassen. Außerdem ist so eine Gefängnisstrafe , zum Beispiel für einen Kindesmissbraucher, viel schlimmer, da die MItinsassen, vor allem die, die selbst Kinder haben, das Leben zur Hölle machen werden und das Tag für Tag.
    Lebenslange Strafen sind nur dann gut, wenn der Täter wirklich keinerlei ehrliche Reue zeigt und nicht um das Opfer trauert. Bei guter Führung jemanden frei zu lassen ist meiner Meinung nach aber Quatsch, da ein Serientäter sich auch zur guten Führung zwingen kann, um danach "fröhlich" weiter zu morden.

    Kurzfassung: Todesstrafe: Nein Danke.
  • Der Sinn einer Strafe ist es zum einen, den Straftäter dazuzubringen, nicht erneut eine Straftat zu begehen und zum anderen, dass niemand anderes diese Straftat begeht. Gut, durch die Angst vor dem Tode oder eben durch den Tode selbst ist das natürlich gegeben, allerdings auf Kosten eines Lebens (oder ökonomisch gesehen einer Arbeitskraft). Deshalb sollte lieber ein Lerneffekt und eine resozialisierung angestrebt werden. Am kostengünstigensten soll da ja das Gefängnis sein, aber ich glaube, die meisten werden dadrin auch nicht netter. Aber immerhin können Straftäter dann, wenn sie irgendwann (durch psychologische Betreuuung) vielleicht wieder zur Gesellschaft passen, in diese zurückkehren. Das führt dann auch zu Vertrauen gegenüber dem Recht und der Gesellschaft. Wenn man sieht, dass der Straftäter danach wieder ein normales Leben führt, ist es doch besser als nur zu wissen, dass er kein schlechtes mehr führt.
    Das bedeutet also, dass ich die Todesstrafe für eine unnötig große Angsteinflößung und eine zu radikale Maßnahme zur Unterbindung einer Wiederholung halte. Außerdem geht das absolut jedem auf die Psyche, auch den urteilenden Richtern und den Vollstreckern. Oder zumindest sollte es so sein.
    Erst wenn alle anderen Wege fehlgeschlagen sind und man ganz konkret sagen muss, dass der Straftäter nicht mehr in die Gesellschaft passen will, muss er abgeschoben werden. Da hilft auch kein "Dann sind wir nicht besser", denn was sollen wir sonst machen? Er darf uns nicht weiter im Weg stehen, er ist ein Risiko. Und lebenslanger Freiheitsenzug ist noch schlechter als direkte Todesstrafe. Sowohl für den Straftäter (zumindest meistens) als auch für unsere Moral. Was sind wir doch nett, Menschen leiden zu lassen.

    Zum Glück sind wir hier anonym, sonst müsste ich noch aufpassen, meine wahre Meinung auszusprechen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheFirgg ()

  • Die Todesstrafe ist meiner Meinung nach in gewissen Fällen sinnvoll. Jemand der Kinder oder allgemein Menschen vergewaltigt, hat sein Recht in dieser Gesellschaft meiner Meinung nach verwirkt.

    Außerdem: Es ist günstig. Diese ganzen Knastis sitzen im Knast, lassen sich durchfüttern und kommen nach 20 Jahren wieder raus. Während der Zeit liegen sie dem Steuerzahler auf der Tasche.
    www.google.de
  • Cedi schrieb:

    Die Todesstrafe ist meiner Meinung nach in gewissen Fällen sinnvoll. Jemand der Kinder oder allgemein Menschen vergewaltigt, hat sein Recht in dieser Gesellschaft meiner Meinung nach verwirkt.

    Außerdem: Es ist günstig. Diese ganzen Knastis sitzen im Knast, lassen sich durchfüttern und kommen nach 20 Jahren wieder raus. Während der Zeit liegen sie dem Steuerzahler auf der Tasche.
    es ist nicht günstiger. Zuerst die ewig langen Verhandlungen, dann die Prozedur, das Tötunsmittel (Impfungsstoff), und dann das Bürokratische ist teurer als den im gefängniss sitzen zu lassen. Oft gibt es in Gefängnissen auch Arbeitsstellen die sich positiv auf die lokale Wirtschaft schlägt

    Ösi mit Nachtsichtgerät
  • LetsPlay35 schrieb:

    Patzian schrieb:

    LetsPlay35 schrieb:

    Leute leute, überlegt doch mal...

    Jemand der sich das recht genommen hat, einem Menschen das Leben zu nehmen, hat einfach kein Recht selbst weiter zu leben :!:
    natürlich hat er das. Er hatte nicht das recht dazu jemand das leben zu nehmen, also hat auch keiner das recht ihm selber das leben zu nehmen
    Das sehe ich anders.... Er verdient es nicht mehr zu leben
    eine relativ lasche Argumentation

    Ösi mit Nachtsichtgerät
  • Währe ja eher die Frage ob der Tot eine gerechte Strafe ist bzw. ob der Tot wirklich schlimmer ist als mehrere Jahre bzw. Jahrzehnte in einer Zelle zu versauern
    Ich will über die Gamer regieren!
    Und meine eigenen Videos kreiren!
    Shooter und Rage-Games verurteile ich,
    Mehr und mehr Spiele, das will ich!
    Von LP's auf YouTube zu Streams auf twitch,
    OverCrave's Livestreams leuchten hell wie ein Blitz,
    drum schaut einfach zu, denn das ist kein Witz!
  • Au Weiah, da hast du aber ein böses Thema angezettelt...

    Ich fang mal ein bisschen psychologisch schlichtend an und sage euch, ob ihr dafür seid oder dagegen, ist beides vollkommen ok, denn zum Glück dürfen wir alle eiegne Meinungen haben :) Solange ihr nicht eure als die einzig wahre Meinung anseht.

    Gut aber nun zu meiner Meinung:

    Rein wirtschaftlich halte ich es für sinnvoller Leute die eh lebenslänglich im Gefängnis sind zu exekutieren, das spart Geld und platz.
    Moralisch denke ich nicht das irgendwer das Recht hat Menschen das Leben zu nehmen, und nur weil jemand das tut, bekommen wir nicht das Recht es genauso zu tun (Wir sind ja nicht mehr zu Zeiten des alten Testaments :D)

    Um aber mal etwas, vielleicht moralisch bedenklicheres einzubringen. Wenn ich an Kinderschänder und Vergewaltiger und auch an Tierquäler denke... Ich finde an denen sollten neue Medikamente getestet werden, oder alles was man sonst an Tieren testen würde. Da steckt viel Wut und Abscheu hinter bei solchen Menschen.

    Also hier habt ihr einmal die Wirtschaftliche, moralische und persönliche Meinung :D
  • Cedi schrieb:

    Wenn man nicht erst lange rum verhandelt. Wenn jemand offen zugibt eine Vergewaltigung oder ähnliches (oder z.B. Breivitsch) begangen zu haben wird nicht lang gefackelt. Aufgespannt, Spritze rein und rum. Das ganze ist günstiger, wenn man es nicht mit viel bürokratischem Nonsens aufbläst.
    man muss aber auch bei vielen leuten den geistiges Zustand mit einbeziehen

    Ösi mit Nachtsichtgerät