Sind Abonnenten eine Schande?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sind Abonnenten eine Schande?

    Anzeige
    Nachdem ich mir viele Threads in diesem Forum durchgelesen habe und auch einigen Leuten geantwortet habe wollte ich es nun mal genauer wissen. Das man in diesem Forum die Aussagen gewisser Leute nicht ernstnehmen kann ist mir klar (ich nenne hier weder Namen noch greife ich hier jemanden persönlich an) aber da es so viele sind frage ich nach.

    Sind Abonnenten eine Schande?

    Immer öfter sehe ich im Forum und auf YouTube Aussagen wie "Abogeil" oder "Du machst das doch nur für die Abos!". Nicht auf meinem Kanal und auch nicht an mich gerichtet (zumindest habe ich es noch nie bemerkt ;D) aber trotzdem. Meine Frage ist jetzt inwiefern es schlimm ist dass man seinen Wirkungsbereich vergrößern möchte? Abonnements gibt es auch in anderen Situationen des Lebens falls es einige nicht wissen. Die Abonnentenzahl einer Zeitung ist zB ein Zeichen dafür das es irgentjemanden intressiert was die Redaktion schreibt. Kann es nicht sein das manche Leute einfach gut sind und die Abonnenten deshalb von alleine kommen?

    Das aber nur am Rande denn der Punkt der mich stört kommt erst.

    Und zwar bezieht sich das auf die Aussagen im "Bewertet den Let's Player über euch" - Thread. Dort kann man häufig lesen "zuviele Mainstream Spiele."

    Andererseits wird oft gesagt man solle das Let's Playen was man selbst gerne spielt. Heißt das dass ich als Mensch der mit den alten Mario Spielen (nicht Galaxy das ist doch Mainstream :O) nichts anfangen kann ein schlechter Let's Player bin? Zudem ist die Aussage zuviele Mainstreamspiele relativ denn wenn alle Super Mario World Aufnehmen wird es ebenfalls Mainstream.

    Ich persönlich denke das man selbst Let's Playen sollte was man will. Und wenn jemand nur Konsolenspiele macht dann macht er nur Konsolenspiele. Aber ich frage mich wie man darauf kommt andere als Abogeil zu bezeichnen? Vielleicht aus Neid? Vielleicht weil man selbst kein Glück hatte?

    Soviel von mir jetzt seit ihr dran, sagt mir was ihr davon haltet.
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    Also ganz ehrlich... Ich störe mich kein Stück um meine Abonnenten... Deswegen lass ich die nichtmal mehr in meinem Kannal Anzeigen...
    Ich hab mit 0 angefangen und würde auch mit 0 weiter LPen... Ich mach das vorrangig eigentlich alles nur zu meiner Unterhaltung! und um meine "to do" Liste an Spielen von früher abzuarbeiten D:
    Dem entsprechend Spiele ich auch genau das was ich will! D: Jedoch erwäge ich zu einem LP eher Spiele die garnicht/kaum auf deutsch LPed wurden... Um wenigstens etwas diese com. an abwechslung zu geben... Dies jedoch geht meistens unter den ganzen "Mainstream" Spielen ruck zuck unter...
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    also ich denke jeder bekommt gerne abos. man is ja auch iwie stolz auf sich selber wenn man sieht dass man viele abos hat. das zeigt ja dass die videos gemocht werden.

    ich selber freu mich über jeden neuen abonnenten und will auch immer neue dazu bekommen. würd mich aba net als abogeil bezeichnen.

    ehrlich gesagt hab ich das wort "abogeil" erst in diesem forum gehört.

    wenn einige hier sagen man is abogeil wenn man viele abos hat dann müssten DieAussenseiter ja abonotgeil sein xDD

    jetzt aba ma ernst. finde es auch net gut wenn jemand zu jemand andrem sagt dasser abogeil is nur weil er abos will oda viele hat.
    schließlich will man ja auch dass die videos auch geguckt werden denn dann kann man sich die arbeit auch sparen.

    gruß
    phillipp
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    Anzeige
    Ich verstehe unter Abogeilheit wenn jemand vor oder und nach einem Video die Leute dazu auffordert ihn oder sie zu abonieren oder auf dem Kanal oder sonstwo eine solche Aufforderung steht sowas is einfach dumm .
    Klar is e nichts schlimmes Abos zu haben da bin ich einer Meinung (ganz besonders sind die die Kritick geben und viel mit einem schreiben )
    Aber man muss das nicht Presentieren im Sinne von ich bin besser hab mehr abbos .

    Ach und um auf die Mainstream Spiele einzu gehen .Menschen gehen einfach unter wenn sie die 16te version von Fallout Lpen oder den 8 milionsten Mario oder Mega Man teil da diese spiele jeder kennt und schon 3 4 Lps von gesehen hat und auffällt wer anders is das war schon immer so also wenn´man was einzigartiges sein will oder was besonderes dann sollte man sich was suchen was keiner gespielt hat oder wenige .
    Ich zum Beispiel hab auch Fallout rumliegen und finde es super aber wenn ich es jetzt Lpe gehe ich unter in der schieren Flut an Fallout 3 Lps .
    Und das solche oft gespielten Spiele langweilig werden merkst du sicher an dir selbst wenn im Lp Bereich ein weiteres Mario Lp angekündigt wird guckst du gar nicht erst rein ist dort aber ein Spiel vpn dem du noch nie gehört hast liest du dir wenigstens die Beschreibung durch und flei guckst sogar den ersten Part ....

    Das war meine Meinung und ich verfolge das Thema einfach mal weiter bis denne Antenne
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    naja die sache mit abogeilheit. ich selber sage in meinen videos abonniert mich aba eher spaßig gedacht und net wirklich als aufforderung das sofort zu machen.
    z.b. boing boing boing abonniert mich boing
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    DrippelPee schrieb:


    naja die sache mit abogeilheit. ich selber sage in meinen videos abonniert mich aba eher spaßig gedacht und net wirklich als aufforderung das sofort zu machen.
    z.b. boing boing boing abonniert mich boing


    es geht mir um solche eindeutigen ernstgemeinten aufforderungen oder wenn vor dem video ein 10 sec vorspann kommt mitm Abbo Knopf wo draufsteht abonieren kosten nixx
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    @Max: Das kann ich nicht unterschreiben. Ich hab ebenfalls Fallout Let's Played (immoment geht es nciht weil ich technische Probleme habe) und das sicherlich nicht als einer der ersten (angefangen im Januar). Fallout 3 war/ist immernoch eines der Projekte die am besten ankommen.

    Aber du hast recht es hat mich ebenfalls verwundert das World of Goo ein Spiel das eher unbekannt war (nicht wirklich aber auch kein CoD) mehr Aufrufe hatte als Red Dead Redemption. Also es lohnt sich auch unbekannte Spiele zu machen. Wenn sie einem Gefallen spricht da ja nix dagegen.
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    Zum Thema "Den 8 Millionsten Mario (...)" - Ich habe mir sogar eher vorgenommen viele Mario Spiele (und/oder Hacks) zu spielen. Warum? Weil es mir gefällt, und es - wie es auch oft gesagt wird - nur darum geht, beim Lp'en. Es ist ein Hobby, und Niemand ist deshalb toller, besser oder sonst was, nur weil er mehr Abonnenten hat.. :x
    Am Rande: Ich hatte sogar relativ positive "Kritik" bekommen, als ich den wsl. tausendsten "Let's Play Kaizo Mario 1" -Thread eröffnet habe. Manche Leute sehen eben gerne vers. Leute am selben Spiel - in dem Falle - verzweifeln. Das ist eben nun mal so, und man kann nicht generell behaupten, dass nur weil das Spiel schon öfter Lp't wurde, es keiner mehr sehen will. Wie auch dein Bsp. zeigt, TheSeekingGuy.

    Zum Thema "Abogeil". Viele Leute haben halt viele Abonnenten, was vers. Gründe hat, welche klar sein sollten. Sei es durch langes "dabei sein", gute Qualität, ansprechende Spiele oder einfach nur (gute) Werbung.
    Es ist auch nichts dagegen zu sagen, wenn jmd. stolz darauf ist. Immerhin zeigen Abos (wenn auch ungenau) inwieweit man "geguckt" wird. Und "geguckt" werden ist doch was Tolles für einen LP'er, oder?

    Grundsätzlich kann man meiner Meinung nach auch nichts gegen Leute sagen, die fast schon nervig um Abos betteln. Denn wenn es mich nervt, dann gucke ich sie nicht weiter, geschweige denn abonniere sie. Ganz einfach.

    Just my two cents.

    Lg, Chu
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    Alle, die mehr Abonnenten haben als du, sind abogeil und machen sowieso nur Sub4Sub.
    Alle, die weniger Abonnenten haben als du, sind Noobs, die sowieso mal keinen Plan vom LPen haben.

    Wer Barlow kennt, versteht, was ich meine. Für den Rest sei gesagt, dass das nur Satire ist.
    Aber man weiß eben nicht, ob vielleicht nicht wirklich manche so denken und nur über die Abozahlen haten, weil es die sind, die sie sich selbst gewünscht hätten, während aber vielleicht einfach die Originalität oder das "Talent" nicht gegeben ist. Let´s playing ist nunmal kein Erfolgsgarant. Wer unterhalten kann oder zumindest Spiele LPt, die jeder sehen will, bekommt auch Subs...und der muss sich dann nicht für die schämen.
    Und ich muss jetzt auch mal weniger die LPer ansprechen und mehr die Subs selber. Jeder Sub, der sich keins der Videos des LPers, den er abonniert hat, wirklich ansieht (sei es, weil er einen "mitabonniert" hat oder wegen Sub4Sub...ich will da niemandem was unterstellen^^), ist für mich kein Abonnent. Blöderweise kann man sowas nie richtig erkennen...ich würde sogar von mir behaupten, dass ich, wenn ich alle rausschmeißen könnte, die sich meine Videos trotz Sub nicht ansehen, nichtmal die Hälfte an Abonnenten hätte. Das wäre mir aber doch lieber, weil ich dann weiß, wer zu mir steht.

    Lustig, wie mir auch grade auffällt, wie sich solche Diskussionen mit meiner WoW-Raid-Zeit ähneln. Da ging es drum, wer am meisten Damage im "Penismeter" (Eigentlich hieß es Damage Meter, aber es ging halt nach dem Prinzip: je mehr Damage, desto mehr Penis, wenn ihr versteht) gemacht hat. Das ging soweit, dass Skills nicht gelernt wurden, die der Gruppe mehr gebracht hätten. Und wenn man doch mal was für den Raid geskillt hat, kam manchmal sogar vom Raidleiter "Wieso machst du so wenig Schaden?"
    Und dann musste man dem erstmal erklären, dass, wenn man eine Egoskillung genommen hätte, der gesamte Raid 5% weniger Schaden gemacht und 3% Critchance verloren hätte. Und wenn´s geht noch alles vorrechnen. xD
    Und hier ist es eben ähnlich. Hier werden Leute argwöhnisch betrachtet, weil sie wenig Abozahlen/Kanalaufrufe/Views haben. Da wird teilweise auch dann davon abgesehen, wenn man schonmal auf dem Kanal ist, ein Video anzusehen, um mal zu überprüfen, ob derjenige nicht doch gut ist. Und andersrum werden eben die mit den hohen Abozahlen gehatet...und dann ebenfalls teilweise nicht angeschaut. Das trifft natürlich nicht auf alle zu, aber ich denke, genauso wenig trifft es auf niemanden zu.

    So, das war es mal wieder von mir...xD
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    Gabs net schon das "Das gute LP und: Abogeil?" Topic wo darüber Diskutiert wurde?
    Naja, wie dem auch sei, ich Zitiere mich hier mal selbst, bzw. den Text den ich in besagtem Thema geschrieben hab zum Thema Abogeil:


    Mir persönlich ist die Zahl meiner Abonennten, Hits und Kommentaren sowas von sch**ß egal. Klar, ich freu mich über jeden/jedes, der neu dazukommt weil's einfach zeigt, dass den Leuten meine Vids gefallen.
    Noch mehr freue ich mich aber darüber die Spiele, die ich Let's Playe einfach noch einmal oder ggf. auch das erste mal Spielen zu können und nebenher meinen eigenen Gedanken zu bestimmten Gebieten Ausdruck verleihen zu können, da es über Sprache einfach viel besser rüberkommt was man meint, wie wenn man es schreibt.
    Wenn einer meint er müsste Werbung für mich machen, soll er doch. Es ist sein Channel auf dem das Werbevideo liegt, was er da macht und welche "Politik" er da betreibt hat mit mir ja nichts zu tun und davon Distanziere ich mich auch entschieden.
    Ich finde der jenige der Let's Plays wirklich mit Herzblut macht und es einfach als Hobby und nicht als "Sprungbrett zur Berümtheit" betreibt, hat's nicht nötig mit "Sub me" rumzuspammen, sei es im Video, in den Kommentaren oder in seinem Channel.

    Sub4Sub würde ich persönlich nie machen.... Ich abonniere nur Leute, deren Videos mich auch interessieren und nicht nur weil sie mich abonniert haben. (Musste ich auch so vorhin auf meinen Channel schreiben, weil mich die PN spammerei genervt hat.)

    Folglich: Warum sollten Abonennten eine Schande sein? Wer nicht jedesmal nach "Abo Abo Abo" in seinen Videos schreit oder Sub4Sub betreibt, der hat sie sich verdient, wie ich finde, und sollte sich darüber freuen, egal wie viele er hat (auch im vgl zu anderen).

    Was das mit dem Mainstream angeht, kann ich mich eigentlich nur den meisten hier anschließen...
    Ich spiele das was mir gefällt, denn es ist mein Hobby und wem's nicht passt, der solls sich halt nicht anschaun (mal etwas schroff ausgedrückt, ohne irgendwen dabei Angreifen zu wollen).
    Wenn ich gerne Mario Hacks spiele (Danke, Chu für das gute Beispiel^^), dann spiel ich halt gerne Mario Hacks. Spiel ich gerne Final Fantasy, dann spiel ich das eben gern, usw.
    Wenn das Mainstream is, na und? Jemand der ein Spiel Let's Playt, was ihm nicht gefällt, wird meiner Meinung nach das Spiel nie so rüberbringen können wie derjenige, der das Spiel wirklich mag.
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    TheSeekingGuy schrieb:


    @Max: Das kann ich nicht unterschreiben. Ich hab ebenfalls Fallout Let's Played (immoment geht es nciht weil ich technische Probleme habe) und das sicherlich nicht als einer der ersten (angefangen im Januar). Fallout 3 war/ist immernoch eines der Projekte die am besten ankommen.

    Aber du hast recht es hat mich ebenfalls verwundert das World of Goo ein Spiel das eher unbekannt war (nicht wirklich aber auch kein CoD) mehr Aufrufe hatte als Red Dead Redemption. Also es lohnt sich auch unbekannte Spiele zu machen. Wenn sie einem Gefallen spricht da ja nix dagegen.


    Ich wusste das du auch Fallout lpt hast . aber dazu hab ich ne Theorie die nich umbedingt stimmt .
    Dein Fallout LP war ja nicht das erste und dadurch hattest du schon ne gewisse Fanbase . Bzw warst du ja damals schon ziehmlich gut befreundet mit den bekanteren Lpern was dir auch nochn paar views bzw abos eingebracht hat und dadurch weil du schon Leute hattest welche sich deine Videos angesehen haben hatteste auch welche die sich Fallout anggeguckt haben .Aber wenn jetzt einer als sein erstes Projekt Fallout wählt und das hochläd , Und es vieleicht sogar jemand gibt der Lust auf ein Fallout lp hat dann gibt der ja bei YT Lets Play fallout ein und dann werden natürlich auf den ersten 2 -3 Seiten fast nur deine oder Blackhands oder sonst welche vids mit hohen Viewer Zahlen gelistet und warum lane suchen wenn man schon zwei gute auf den ersten Seiten hat .
    Als pech für unseren Neuanfänger wenn er nich zufällig anders gefunden wir


    Und klar kann man spielen was man will , aber es kann auch sein das man in der großen masse untergeht .

    endtschuldigt meine Rechtschreibung es ist früh am morgen .
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    Ich schmeiße mal ne Frage in den Raum: Wenn von vielen unterschwellig angedeutet wird, wie bescheuert manches in der "LP-Szene" doch ist oder wie kaputt: Entsteht das nicht erst dadurch, dass solche Diskussionen überhaupt in Gang gebracht werden?
    Egal welche Seite man vertritt, durch solche Diskussionen wird doch immer wieder der Faktor Abo als Indikator für die Einstufung eines einzelnen herangezogen. Verhält sich übrigens auch mit allen anderen Diskussionen, wie man ein LP zu machen hat oder wie besser nicht und was weiß ich.
    Wäre es für die ganze Sache nicht einiges erträglicher und positiver, wenn man so Diskussionen nicht andauernd immer wieder in Gang setzen würde?

    Im Endeffekt liest man doch eh immer wieder das gleiche und jedes Mal frage ich mich da einfach: Wie kann man so viel seiner Zeit darin verschwenden, sich mit solchen Nebensächlichkeiten so intensiv zu beschäftigen?
    Reviews, Gewinnspiele, Top+Flop-Listen, Boss-Guides... schaut doch einfach mal vorbei:

    RetroReviewTV
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    Gizmo schrieb:


    Ich schmeiße mal ne Frage in den Raum: Wenn von vielen unterschwellig angedeutet wird, wie bescheuert manches in der "LP-Szene" doch ist oder wie kaputt: Entsteht das nicht erst dadurch, dass solche Diskussionen überhaupt in Gang gebracht werden?
    Egal welche Seite man vertritt, durch solche Diskussionen wird doch immer wieder der Faktor Abo als Indikator für die Einstufung eines einzelnen herangezogen. Verhält sich übrigens auch mit allen anderen Diskussionen, wie man ein LP zu machen hat oder wie besser nicht und was weiß ich.
    Wäre es für die ganze Sache nicht einiges erträglicher und positiver, wenn man so Diskussionen nicht andauernd immer wieder in Gang setzen würde?

    Im Endeffekt liest man doch eh immer wieder das gleiche und jedes Mal frage ich mich da einfach: Wie kann man so viel seiner Zeit darin verschwenden, sich mit solchen Nebensächlichkeiten so intensiv zu beschäftigen?

    bis jetzt is nixx passiert wir tauschen uns einfach nur ruhig und gelassen über usere Meinung aus und versuchen seekings frage mit rethorischer kleinligkeit zu beantworten was am ende jeder denkt liegt absolut nicht in underem ermessen da jeder das dekt was er will
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    TheSeekingGuy schrieb:


    @Max: Doch Fallout 3 war mit Risen mein erstes LP...



    ok schachmatt
    aber risen war ja noch relativ neu und das wahr damals auch das erste risen lp was ich gesehen hab
    P.s. hast du den ersten Channel background noch der war so episch
    ich versuche es immer und immer wieder aber meine Background werden nur mist versuch 10001 10002
    aber warte mal flascher bereich
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    TheSeekingGuy schrieb:


    @Gizmo: Du brauchst ja nicht mit diskutieren. Wir reden ganz ruhig und tauschen uns aus.


    Es ging mir nicht darum, eure Diskussion stoppen zu wollen, sondern nur um die Frage, die man bei solchen Diskussionen im Hintergrund behalten sollte und zwar, ob durch solche Diskussionen nicht manche Gegebenheiten erst zu nem Problem gemacht werden und ohne so Diskussionen für viele Menschen das ganze Thema gar nicht existent wäre ;)
    Reviews, Gewinnspiele, Top+Flop-Listen, Boss-Guides... schaut doch einfach mal vorbei:

    RetroReviewTV
  • RE: Sind Abonnenten eine Schande?

    Natürlich können Abonnenten wichtig sein, denn durch Abonnenten sieht man doch, wer einem zuschaut. Allerdings gibt es durchaus Leute, die anhand der Abozahl jemanden als guten oder schlechten Let's player abstempeln.
    Und natürlich will man als Einsteiger Abonnenten haben, denn es motiviert, weiterzumachen.

    Allerdings ist Abonnentenzahl ungleich Let's play-Qualität.

    Besonders jetzt im Zeitalter von Sub4Sub hat die Abonnentenzahl überhaupt nichts mehr über den LPler auszusagen.

    Besonders gemein finde ich, wenn Leute andere Let's player von vornherein nicht ansehen, nur weil sie wenig oder weniger Abonnenten haben, wie man selbst. Das geht wirklich gar nicht und ist absolut oberflächlich.
    (Ich beispielsweise schaue mir zur Zeit jemanden sehr gern an, der gerade mal ein Sechstel meiner Abos hat... und ich finde ihn richtig gut... das so nebenbei.)

    Auf jeden Fall ist es in Ordnung, wenn man sich über Abos freut... ich selbst freu mich natürlich auch... aber mit Abos anzugeben... oder dieses Sub4Sub... das ist wirklich das Letzte. Und dabei bleibe ich.