Gamer-PC 700€ - 750€

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gamer-PC 700€ - 750€

    Anzeige
    Ich bin ziemlich sehr unerfahren mit solchen dingen und euch fragen.
    Ich möchte übersichtliche Antworten. mit denen ich etwas anfangen kann ;D

    CPU: Intel Core i3-550 Box 4096Kb, LGA1156----- 135,36€

    Kühlung: Scythe Mugen 2 CPU-Kühler---- 33,10 €

    Grafikkarte: Club 3D GTS 250 Green Edition 512MB----- 99,94€

    RAM: 4GB-Kit G-Skill PC3-10667U CL9 ----- 82,23 €

    Mainboard: ASUS P7P55D ,ATX, DDR3 ----- 111,64 €

    Festplatte: Samsung HD502IJ, 500GB, 16MB ----- 43,94 €

    Laufwerk: LG GH22NS40/NS30 bare schwarz SATA II ----- 19,12€

    Gehäuse: Xigmatek Midgard, ATX ----- 58,74 €

    Netzteil: Cooler Master Silent Pro Series - 500 Watt ----- 67,79 €

    DVD-Brenner: LG DH16NS schwarz bare SATA II ----- 11,72 €

    Soundkarte: AuzenTech X-Raider 7.1 ----- 54,41 €


    Rechner-Zusammenbau: ----- 20€


    --------GESAMT: 737,99 €
  • RE: Gamer-PC 700€ - 750€

    Kartenleser ist eigentlich unwichtig, wenn du viel mit karten arbeitest gibts sowas für billig geld als usb gerät.
    cpu von intel und ati grafikkarte ist nicht unbedingt "perfekt"
    ich rate zu cpu von amd und ati grafikkarte
    bei den 4gb arbeitsspeicher ist die frage, ob es sich im ddr2 oder ddr3 speicher handelt. bei dem doch stolzen preis müsste es ddr3 sein, was dann ok ist, sollte es jedoch ddr2 sein, rate ich dir dringend von ab, da ddr2 der alte standart ist und da 4gb schon recht fast wieder schwach sind...

    ok beim googeln habe ich gefunden, dass das motherboard ddr3 verwendet, daher bist du im grünen bereich. allerdings habe ich mir erst kürzlich beim händler meines vertrauens www.snogard.de einen pc zusammenstellen lassen.
    bin auf 591 Euro gekommen. Mit einer guten Amd QuadCore Cpu 3.00Ghz. 4Gb ddr3 Speicher, und einem starken Motherboard mit Usb 3.0 und 4 ddr3 slots + integrierter Grafikkarte. Dazu noch eine 512mb Ati Grafikkarte der Hd5670er serie.

    Insgesamt ist mein Pc damit bis auf die Grafikkarte gleichwertig und besser.
    Und vor allem vom Preis her kam ich um einiges besser weg.

    Daher empfehle ich dir einen Händler aufzusuchen der dich berät und hilft ein System zusammen zustellen.

    Vor allem - auch wenn ich nicht weiß woher du das system hast - sind solche Angebote oft nicht so gut wie sie aussehen.

    Hoffe ich konnte dir in gewisser Weise helfen =)

    MfG Konshin
  • RE: Gamer-PC 700€ - 750€

    Konshin schrieb:


    sagen wir mal so, wohin willst du mit deinem pc? willst du aktuelle games zocken können. oder schon etwas ältere in flüssig? oder das aktuellste in vollen details?^^




    sowohl ältere in hohen grafikeinstellungen als auch neue in höheren bzw normalen
  • RE: Gamer-PC 700€ - 750€

    Trash_Monkey schrieb:


    Beu neueren würde ich dir eher dazu raten eine Nvidia der neuen generation zu holen.Liegt preislich ungefähr genau so hoch , soll aber bessere lestung erzielen können.





    Gainward GeForce GTS 250 Deep Green, REV.2, 1024MB DDR3


    wie wäre es mit der??
  • RE: Gamer-PC 700€ - 750€

    Konshin schrieb:


    kommt auf die auflösung und das spiel an. abgesehen davon sind die ati karten mMn besser. wobei das wirklich von spiel zu spiel pendelt. wichtig ist halt das cpu und graka gut zusammenarbeiten


    wie krieg ich raus ob die gut zusammenarbeiten??[hr]
    konnte bei google auch nichts finden
  • RE: Gamer-PC 700€ - 750€

    EbersLP schrieb:


    Konshin schrieb:


    kommt auf die auflösung und das spiel an. abgesehen davon sind die ati karten mMn besser. wobei das wirklich von spiel zu spiel pendelt. wichtig ist halt das cpu und graka gut zusammenarbeiten


    wie krieg ich raus ob die gut zusammenarbeiten??[hr]
    konnte bei google auch nichts finden


    Also fakt ist , das ATI meis tbesser mit AMD zusammen arbeiten und NVidia meist besser mit intel, variiret aber auch von generation zu generation
  • RE: Gamer-PC 700€ - 750€

    Cpu:AMD + Grafik:ATI = geht

    Cpu:INTEL + Grafik:NVIDIA = geht (is aber meistens teurer)

    Cpu:AMD + Grafik:NVIDIA = is ok aber sollte man vermeiden

    Cpu:INTEL + Grafik:ATI = hab ich von argen grafik bugs gehört

    ich empfehle amd und ati.

    bei der Grafikkarte ist es erstmal wichtig in welcher auflösung du spielst. bis zu 16:9 reicht eine Grafikkarte mit 512mb noch locker.
    spielst du mit mehr empfiehlt sich eine Grafikkarte mit 1024mb bzw. wird es aber sehr hoher auflösung notwendig.

    Wie gesagt ich hab mir kürzlich einen Pc besorgt dessen Teile rund 600 Euro gekostet haben. Mit dem kann ich so ziemlich alle aktuellen Titel flüssig spielen.
    Nur bei den Games die richtig hohe Details verlangen kommt man an Grenzen, wobei wenn man diese mit vollen Details spielen will braucht man schon ein System für 1000-1500 Euro.

    Fazit ist, du könntest dir einen Pc für 600 Euro bauen lassen und hast was gutes, du kannst aber auch einen für 750 bauen lassen, der geringfügig besser ist.

    In welcher Auflösung spielst du?
  • RE: Gamer-PC 700€ - 750€


    Cpu:INTEL + Grafik:ATI = hab ich von argen grafik bugs gehört


    Kann ich nicht bestätigen. Hab nen i7 und ne ATI Karte aus der 5xxx Reihe und keinerlei Probleme.

    Die Diskussion ATI vs. Nvidia finde ich an dieser Stelle ziemlich schwachsinnig um ehrlich zu sein. Beide haben ihre vor und Nachteile, so leisten ATI Karten meist mehr bei geringerem Preis (z.B GTS250 vs. HD5670) aber die Nvidia Karten haben die (wie ich finde) bessere Benutzeroberfläche im Treiber (wobei die Treiber selbst dann aber auch meistens eher Müll sind). Is eher "Geschmackssache" welche man nimmt.
    Glaub mir, ich weiß wovon ich da rede, ich hab hier 5 Rechner im Haus mit unterschiedlichsten Konfigurationen, die am laufen gehalten werden müssen.^^

    B2T:
    Spaaren kannst du vor allem dann, wenn du schaust ob es wirklich ein High-End, Design Gehäuse sein muss, mit leuchtenden Lüftern und co, oder ob es auch reicht, wenn du n simples Ding nimmst, dass die Hälfte Kostet aber die gleiche Kühlung bietet.
    Ansonsten noch überlegen, muss es ein i-Kern sein oder tuts nicht auch ein normaler Quad. Hyperthreating braucht man eigentlich nur, wenn man viel im CG und Datenverarbeitungsbereich Arbeitet.
    Ansonsten kannst auch nochmal nachrechnen ob es wirklich 500W im Netzteil sein müssen oder ob auch 450 reichen würden, denn PSU's gehn gewaltig ins Geld.

    Ich werf nen Vorschlag mal einfach so in den Raum:

    CPU: Intel Core i3-550 Box 4096Kb, LGA1156----- 135,36€ (Nachfragen ob's den auch Unboxed gibt, is meist günstiger)

    Optional (nur wenn unboxed CPU, die von Lüfter von Intel taugen was):
    Kühlung: Thermaltake Contac 29 ---- 27,99 €

    Grafikkarte: Asus EAH5670/DI (1024MB GDRR5)----- 112,90€

    RAM: 4GB-Kit G-Skill PC3-10667U CL9 ----- 82,23 €

    Mainboard: ASUS P7P55D ,ATX, DDR3 ----- 111,64 €

    Festplatte: Samsung HD502IJ, 500GB, 16MB ----- 43,94 €

    Laufwerk: LG GH22NS40/NS30 bare schwarz SATA II ----- 19,12€

    Gehäuse: Vento TA-D31, ATX ----- 24,99 €

    Netzteil:Thermaltake Litepower 450W ----- 53,90 €

    DVD-Brenner: LG DH16NS schwarz bare SATA II ----- 11,72 €

    Soundkarte: AuzenTech X-Raider 7.1 ----- 54,41 €


    Rechner-Zusammenbau: ----- 20€


    --------GESAMT: 698,18 €

    Wenn du nun willst kannst zu z.B noch einen zusätzlichen Gehäuselüfter anschaffen, dass es da drin schön durchzieht. Netzteil würde auch reichen, ich hab's durchgerechnet, wenn du dir da unsicher bist, eben doch zum 500W greifen.

    Das wärs von meiner Seite aus. Und mit diesem Rechner solltest du keine Probleme bei modernen Spielen haben (vielleicht mal abgesehn von Crysis 2, aber das is eh ne andere Liga).

    Gruß,
    Lantian
  • RE: Gamer-PC 700€ - 750€

    Lantian schrieb:



    Cpu:INTEL + Grafik:ATI = hab ich von argen grafik bugs gehört


    Kann ich nicht bestätigen. Hab nen i7 und ne ATI Karte aus der 5xxx Reihe und keinerlei Probleme.


    jo wie gesagt ist nur was ich so gehört habe =)


    btw ist die zusammenstellung echt nicht übel für den preis.