The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Anzeige
    Mich wundert es eigentlich, dass es zu diesem Thema noch kein Thread gibt.

    Ich denke es gibt durchaus genug zu diskutieren, was Zelda angeht.
    Ob es die Timeline ist oder doch einfach nur, welches der stärkste Teil der Serie ist. All das und noch viel mehr findet hier seinen Platz.

    Um es direkt zu sagen. Ich bin eher Anhänger der 3D Teile. Hängt aber auch durchaus damit zusammen, dass ich zu der Zeit meine Kindheit hatte.
    Der Gepriesende Teil von mir ist nicht OoT, sondern MM.
    Einfach, weil die Grundidee in meinen Augen genial ist. Masken über Masken, die durchaus eine Story und Faähigkeit mit sich trugen. Und die Nebenquest die damit verbunden waren, waren teils auch einfach genial und rührend (man erinnert sich an Pamela's Vater, der zu einer Mumie wurde)
    Aber was wir besonders gefällt, ist die Story. Kein "Hmpf, Ganon übernimmt Hyrule"-Gedöns. Nein Nein. Und das sich dahinter verbergende Prinzip mit den drei Tagen ist doch mal nett und so hab ich das bisher noch NIE irgendwo wiedergefunden.

    Srsly, dieses Spiel zeigt, wie innovativ die Leute von Nintendo doch sind.

    (Ich will damit nicht sagen, dass die anderen Teile schlecht sind, ganz im Gegenteil, jeder von diesen Teilen ist einfach genial)
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Zur Timeline (wie ich finde stimmt bei einigen Teilen):
    Rein von der Story her:
    1.Reihe
    Ocarina of Time ----> Majoras Mask ---> Wind Waker ---> Phantom Hourglass

    Was der beste Teil in meinen Augen ist?
    ....ich denke Wind Waker
    Es hat mir früher sehr viel spass gemacht und dies tut es immer noch.
    Diese kindliche Grafik und das coole Gameplay macht es zu mein Favoriten.
    Außerdem gibt es neben der Hauptstory mehrere kleine Inseln die man erforschen kann^^
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Ich bin Anhänger der Gespaltenen Timeline-Theorie^^

    Also sozusagen, nach Ocarina of Time 2 "Universen".

    Minish Cap -> OoT als Grundlage.

    Dann Hyrule 1, mit Link und Zelda als Kinder:
    Majoras Mask -> Links Awakening -> Zelda 1 -> Zelda 2 -> 4 Swords -> A Link to the Past -> Oracle of Ages/Seasons

    Und Hyrule 2 mit nem eingesperrten Ganon und keinem Link:
    Twilight Princess -> Wind Waker -> Phantom Hourglass -> Spirit Tracks -> Oracle of Ages/Seasons.

    So passt die Story in meinen Augen sehr gut zusammen. Skyward Sword hab ich absichtlich weggelassen, weil noch keiner weiß worum es da geht.

    Mein Lieblingsteil? Gute Frage... Ich finde den extremen Freiraum in Wind Waker Klasse, mag aber diesen Comiclook nicht. Von den Rätseln her ganz klar Ocarina of Time (Majoras Mask mochte ich nicht so). Was Story angeht, so mochte ich Twilight Princess sehr, das war so schön verworren.
    Eigentlich mag ich alle (Außer die CDi-Dinger und Zelda 2) und könnt sie wieder und wieder und wieder spielen.
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Da ich mit Ocarina of Time aufgewachsen bin, ist es für mich das non-plus-ultra. Majoras Mask hab ich nie gespielt, hab ich eigentlich auch nicht vor, weiß auch nicht wieso, aber hat mich schon nicht so begeistert wie die anderen Werke.
    Wind Waker war natürlich auch ziemlich geil und die Grafik kann bis heute noch überzeugen und begeistern, genauso wie die Geschichte.
    Aber alles in allem ist OoT für mich, wie auch für anderen, das brillianteste Stück der Reihe, sowohl inhaltlich, als auch grafisch, musikalisch usw. :)
    Ein Faktor, der eine Person beeinflusst, ist wie schon gesagt, dass, womit man aufgewachsen ist. Ich weiß nicht, wie die jüngere Generation das Ganze sieht, aber ich glaube, dass es dort weit aus weniger Anhänger für OoT gibt, als für Wind Waker z.B.
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Anzeige
    Timelinekrieg anyone?
    Gespaltene Timeline, geschichtliches Chaos für mich.

    Bei der Timeline kann ich nur sagen, dass Nintendo ja doch einiges verhauen hat, aber in meinen Augen ergibt es immernoch genügend Sinn.

    Minish Cap spielt vor allem anderen, kein Ganon, kein Masterschwert.
    Dann wird von den meisten danach Skyward Sword eingefügt. Um nicht zu spoilern sag ich hier nicht warum.
    Ocarina of Time folgt als nächtes, und ab hier beginnt der eigentliche Spaß.

    Für die, die das nicht genau mitbekommen haben: Es gibt in OoT zwei "Zeitlinien", einmal die von Adult Link, dem großen, und einmal die von Young Link, dem kleinen.
    Da das aber in sich ein kleines Paradoxon ist (wenn Ganondorf in YLs Geschichte weg ist, kann er in ALs Geschichte keinen Terror verursachen) würde ich nicht einfach zwei Zeitlinien in Betracht ziehen, sondern wie Lancun in seinem Video sagte zwei Parallele Welten.
    Kurz gesagt:
    In ALs Geschichte schnappt sich Ganondorf die Power und stürzt alles ins Chaos, in YLs Geschichte wurde er aufgehalten bevor er irgendetwas machen konnte.

    Jetzt kann man immernoch alles sehen wie man will. Twilight Princess IST allerdings ein Nachfolger von Ocarina of Time, kein Zweifel da. Wir haben die umfunktionierten Shiekah-Steine, Kakariko, den Tempel der Zeit 1:1 (Netter kleiner Fakt für jeden dems nicht aufgefallen ist: Navi verschwindet in OoT in dem Fenster das Link in TP benutzte um in den Dungeon zu kommen), die Fischerin mit dem Foto des Fischers in OoT und noch einige andere Andeutungen.
    Sie haben ohne Zweifel versucht hier einen klaren Nachfolger zu nennen. Und mit Skyward Sword sagten sie bereits, machen sie einen eindeutigen Vorgänger. Jetzt gibts wieder Theorien über den Skelettdude der Link in TP Fertigkeiten beibringt. Dafür sagt er ja am Ende "mein Sohn", was man Generationsübergreifend sehen könnte, aber egal, damit lehn ich mich zuweit aus dem Fenster.

    Und jetzt gibts wieder Chaos. Ich hab das nichtmehr genau im Kopf, also bitte verzeiht wenn ich da was falsch mache. In Wind Waker hieß es doch glaub ich, dass alles ins Chaos gestürzt wurde und der Held verschwand, oder? Das würde ich dann nach Adult Links Zeitlinie ansiedeln. Und danach kommen natürlich Phantom Hourglass und Spirit Tracks.

    Das würde heißen, dass TP nach Majoras Mask spielt. Und dadurch gibt es auch die Theorie mit dem Skelettdude, weil Link ja ohne Fee durch die Lost Woods läuft und man dadurch bekanntlich zu einem Stalfoss wird.
    Plus er hat einen runden Schild, den hatte Link in Majoras Mask auch (ich glaube auch zum einzigen Mal).

    Und mit den 2D-Zeldas kenn ich mich leider nicht gut genug aus. Da fand ich Lancuns Erklärung zwar logisch, aber um selbst keinen Unsinn zu labern lass ich das lieber mal.

    Ob sie in Skyward Sword Kumula (siebter Dungeon in TP) auch einfügen bzw. eine Hintergrundgeschichte dazu? Das wär klasse.

    Wisst ihr wie klein dieser Beitrag mit einer Spoilerfunktion wäre? Plus ich hätte noch mehr geschrieben.
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Timelinekrieg anyone?

    Warum nicht, da oben steht "Diskussion". ^^

    Da hast schon recht, TP is wirklich schwer einzuordnen... zum einen wird Ganon ja am Ende von OoT gebannt, taucht aber als Dunkle Energieblase im Twilight Realm auf. Zufall? Als Rückblende in TP wird aber Ganondorf (Ganon != Ganondorf als Person) gebannt.
    Die Tatsache, dass die Normalbevölkerung Hyrules sehr wenig davon mitbekommt spricht auch wieder für die Wind Waker Timeline.
    Am Ende von TP wird Ganondorf zusammen mit seinem Dämon Ganon erneut verbannt, was auch zu WW passt, da dort beide Zeitgleich erscheinen.

    Zu Beginn von Wind Waker heißt es, dass das Böse erneut aus den Eingeweiden der Erde kroch und kein Held der Zeit da war um es zu Bannen (Link aus TP = Held des Lichts oder wie er bezeichnet wurde, nicht der Zeit). Jetzt dem Faden weiter folgend, dass die Ereignisse von TP ohne wirkliche Kenntnisnahme der Normalbevölkerung vorüber gegangen ist würde es wieder passen. Dass Kakariko und andere Teile Hyrules in TP zum Teil in Ruinen liegen deutet auch auf die AL Timeline hin, da Ganondorf ja einige Teile verwüstet hat.
    Dem gegenüber steht die Geschichte mit dem Skelettheini und ein paar kleinere Andeutungen im Spiel auf Majoras Mask

    Also entweder hat Nintendo da großen Mist gebaut oder wir übersehen etwas.
    TP passt meiner Meinung nach noch eher in Adult Links Zeitlinie, als in die von Young Link, aber da auch nicht so wirklich. Ist wie das Puzzleteil dessen Ecke n kleines bisschen zu unförmig für beide Plätze ist. Mit Gewalt passts rein aber ohne nicht so wirklich.

    Spoilerfunktion wär grad wirklich praktisch, ja. ^^ Und auf Skyward Sword freu ich mich riesig, auch wenn die Steuerung mir etwas Angst macht. Aber man sollte warten wie die ganze Story lautet, bevor man versucht das einzuordnen (Meine Meinung).
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Lantian schrieb:


    Spoilerfunktion wär grad wirklich praktisch, ja. ^^ Und auf Skyward Sword freu ich mich riesig, auch wenn die Steuerung mir etwas Angst macht. Aber man sollte warten wie die ganze Story lautet, bevor man versucht das einzuordnen (Meine Meinung).


    Vor allem bei so großen Diskussionen wo man viele Gedanken schreiben muss um etwas zu bestätigen x_X
    Theoretisch könnte man beides in beidem Einordnen. WW und TP wären in beiden Zeitlinien möglich wenn man gewisse Dinge außer Acht lässt, dafür aber andere wieder hernimmt.

    Ich hab über Ganons "Versiegelung" in TP garnicht soviel nachgedacht. Da gab es ja die Weisen die ihn festgekettet haben. Aber bekam Ganondorf in OoT nicht erst das Triforce durch den Realm? Oder halt wie das hieß, wo Link sieben Jahre lang gefaulenzt hat. Dadurch kam er ja an die Macht, ich dachte weil er da das Triforce erhält.
    Kam mir zumindest so vor, als hätte Ganondorf in TP das Triforce schon (nur seiner Reaktion nach zu urteilen), kann aber auch da wieder was verwechseln. Muss ich mal wieder alles spielen herrje.
    Dann wiederum weiß ich nicht genau, wie das in Wind Waker ablief. Goddamnit, kannst mich ja aufklären ^^'

    Die Steuerung in Skyward Sword wird garantiert gewöhnungsbedürftig. Jetzt muss man immer darauf achten wie man angreift. Bisher musste man dann ja nur warten oder davor irgendwas machen um anzugreifen, jetzt blääh. Hoffentlich kann man das immernoch gut im Sitzen spielen o_O
    Storymäßig hab ich ein paar Bedenken. Die von Phantom Hourglass und Spirit Tracks machen Skyward Sword was die Story angeht, und ganz ehrlich, PH und SS fand ich extrem schwach dabei... aber mal abwarten.
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Metool42 schrieb:


    Lantian schrieb:


    Spoilerfunktion wär grad wirklich praktisch, ja. ^^ Und auf Skyward Sword freu ich mich riesig, auch wenn die Steuerung mir etwas Angst macht. Aber man sollte warten wie die ganze Story lautet, bevor man versucht das einzuordnen (Meine Meinung).


    Vor allem bei so großen Diskussionen wo man viele Gedanken schreiben muss um etwas zu bestätigen x_X
    Theoretisch könnte man beides in beidem Einordnen. WW und TP wären in beiden Zeitlinien möglich wenn man gewisse Dinge außer Acht lässt, dafür aber andere wieder hernimmt.

    Ich hab über Ganons "Versiegelung" in TP garnicht soviel nachgedacht. Da gab es ja die Weisen die ihn festgekettet haben. Aber bekam Ganondorf in OoT nicht erst das Triforce durch den Realm? Oder halt wie das hieß, wo Link sieben Jahre lang gefaulenzt hat. Dadurch kam er ja an die Macht, ich dachte weil er da das Triforce erhält.
    Kam mir zumindest so vor, als hätte Ganondorf in TP das Triforce schon (nur seiner Reaktion nach zu urteilen), kann aber auch da wieder was verwechseln. Muss ich mal wieder alles spielen herrje.
    Dann wiederum weiß ich nicht genau, wie das in Wind Waker ablief. Goddamnit, kannst mich ja aufklären ^^'

    Die Steuerung in Skyward Sword wird garantiert gewöhnungsbedürftig. Jetzt muss man immer darauf achten wie man angreift. Bisher musste man dann ja nur warten oder davor irgendwas machen um anzugreifen, jetzt blääh. Hoffentlich kann man das immernoch gut im Sitzen spielen o_O
    Storymäßig hab ich ein paar Bedenken. Die von Phantom Hourglass und Spirit Tracks machen Skyward Sword was die Story angeht, und ganz ehrlich, PH und SS fand ich extrem schwach dabei... aber mal abwarten.


    Da verwechselst was, der Twilight Realm ist nicht der Ort wo das Triforce aufbewahrt wird, das ist der Sacred Realm. ^^
    Midna kommt z.B aus dem Twilight Realm, sozusagen der Schattenseite Hyrules.

    Was die Geschichte mit dem Triforce angeht, so hab ich das so in Erinnerung: (Wer OoT und TP nicht gespielt hat und keine Spoiler haben will, sollte nicht weiterlesen!!)











    Als Young Link öffnet man ja die Türen in der Zitadelle der Zeit und "schläft" dann 7 Jahre. Während der Zeit sind die Türen immer offen und Ganondorf kann eindringen und sich eines der Triforceteile schnappen, das ihm dann diese Macht verleiht.
    Was jetzt noch wichtig ist, am Ende von Ocarina wird _nicht_ Ganondorf gebannt, sondern der Dämon "Ganon" der zwar einhergeht mit der Erscheinung Ganondorf aber doch unterschieden werden muss.
    In TP sieht man dann wie der Gerudo Ganondorf, in den Twilight Realm verbannt wird. Dort taucht auch wieder sein Dämon auf und vereinigt sich wieder mit ihm (die große rote Kugel in der Zwischensequenz mit Zanto).
    Das Triforce hat er immer noch, es wird soweit ich weiß über Vererbung weitergegeben und man verliert es nur nach dem Tod. Ganondorf aber wurde nie getötet.
    Das der TP-Link das Triforce hat lässt nun darauf schließen, dass er auf irgendeinem Weg mit dem Helden der Zeit verwandt ist. ("Sohn" vom Skelett bestätigt das schon fast.)

    Die Intro von Windwaker erzählt lediglich, die Geschichte von Ocarina. Held der Zeit kam, das Böse wurde gebannt und dann verschwand der Held der Zeit, spurlos.
    Nach einiger Zeit tauchte Ganon(dorf) wieder auf und lechzte erneut nach Macht. Die Weisen, die das Triforce schützten sahen keinen anderen Weg als Hyrule zu versenken um ihn aufzuhalten, da der Held der Zeit ja nicht zurückkam. Die Welt von Windwaker entstand.
    In Windwaker selbst musst du dein Triforce allerdings wieder zusammen sammeln, da der Link dort ja keine "Blutlinie" mit den alten Helden teilt. Ganondorf wird wieder durch das Masterschwert gebannt (in einem Steinkäfig, lange halten wirds nicht) und der Rest Hyrules vom König versenkt. Tetra(Zelda) und Link werden wieder auf die Oberfläche geschickt, wo sie sich mit dem Piratenschiff auf die Suche nach einem neuen Land begeben (-> Phantom Hourglass). Lange nach Wind Waker und PH spielt dann Spirit Tracks... in einem neuen Hyrule.

    @Story:
    PH und ST waren ja nur Handheld-Games, da wollten sie, wenn ich das mal richtig gelesen hab eher ne sehr junge Zielgruppe ansprechen, da kannst net ne hochkomplexe Story drin verstecken. (So die Einstellung der meisten Spielehersteller).


  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Ja ähm... der Thread wird garantiert voller Spoiler, wer nichts wissen will sollte hier einfach nicht lesen x_X

    "Held der Zeit kam und verschwand dann spurlos"
    Das würde ich als Indiz nehmen, dass es sich hierbei um Adult Link handelte. Der richtige Held der Zeit war er ja erst im erwachsenen Stadium, als Kind war er nur ein Kind das Juwelen gesammelt hat.
    Zwar gab es da die Legende schon, allerdings war er ja nicht bekannt unter den Leuten, ergo kann man da auch nicht wirklich von Held der Zeit reden, wer hätte denn da die Geschichte erzählen sollen?
    Zumindest klang das in WW so, als würde man sehr von Erfahrung sprechen.
    Und da Link hier ja als normaler Junge leben wollte glaub ich nicht, dass die Weisen durch die Städte rannten und schriehen "DER JUNGE DA IST DER HELD DER ZEIT! GLAUBT MIR!"

    Würde auch relativ Sinn ergeben, wenn derjenige mit dem Triforce des Mutes einfach verschwand kann ich mir denken, musste es sich neu zusammensetzen. Aber nur wieder mein Gedanke.
    Letztlich hieße es ja, dass es nur noch zwei Triforceteile gab, im Besitz von Ganon und Zelda.

    Das mit dem Twilight Realm wusste ich, hab nur den Namen des Sacred Realm vergessen. Hab ich dabei ja gemeint ^^

    Minish Cap haben sie auch akzeptabel hinbekommen, PH und SS wirken da vielmehr draufgeklatscht.
    Nichts gegen Leute die das mögen, ist nur meine Meinung.
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Hm ich hab mir noch nie über eine Timeline gedanken gemacht. Für mich waren das eigentlich immer eigene Geschichten für sich.
    Und ich finde OoT am besten, hat mich einfach mehr überzeugt als Majoras Mask oder auch Twilight Princess. Und ich HASSE Wind Waker, diese ekelhafte Comic-Grafik erzeugt bei mir Brechreiz allerfeinster Güte. Nicht das ich dem Spiel keine Chance gegeben hab ich hab es gespielt aber so nach 10 Minuten hatte ich schon keine Lust mehr und habs sofort meinem Bekannten zurückgebracht. Und dann musste der Link auch noch natürlich in SSBB landen. -.-
    Na wenigstens kann ich ihn da für dieses !ACHTUNG! meiner Meinung nach schlechte Spiel bestrafen. XD
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Ich bin der Meinung, irgendwann mal irgendwo gelesen zu haben, dass die Spiele ja sowieso allein und für sich stehen. Sprich es ist nie der selbe Link, die selbe Zelda, usw., sondern es sind immer.. Reinkarnationen, könnte man es vielleicht nennen.

    Man darf auch nicht vergessen, dass sich die Designer am Anfang mit großer Sicherheit keine Gedanken um eine Timeline gemacht haben!! Zelda I und II hatten ja sowieso noch keine riesige Story dahinter. Die haben mit Sicherheit auch nicht damit gerechnet, dass es so viele Teile von Zelda geben wird. Im Nachhinein haben sie dann versucht, die Spiele timelinemäßig unter zu kriegen, aber wirklich 100%ig passen wird es nie, egal wie rum man es dreht.
    Man könnte jetzt z. B. auch noch die CD-I Games anbringen, die passen ja nun.. nirgendwo rein. @.@

    Zum Thema Triforce ist zu sagen, dass das Triforce z. B. im ersten Teil aus mehreren Teilen bestand, die 3-er Aufteilung (auch mit den Göttinnen) kam ja erst viel später. Könnte man jetzt auch drüber diskutieren, wieso und weshalb, und wieviele Teile sind es denn nun wirklich, etc... Einige argumentieren ja auch, im 3-er Triforce würde in der Mitte ein Teil fehlen, und es gäbe noch eine "schwarze Göttin" oder ähnliches, halte ich persönlich aber für Blödsinn..
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Metool42 schrieb:


    Ja ähm... der Thread wird garantiert voller Spoiler, wer nichts wissen will sollte hier einfach nicht lesen x_X

    "Held der Zeit kam und verschwand dann spurlos"
    Das würde ich als Indiz nehmen, dass es sich hierbei um Adult Link handelte. Der richtige Held der Zeit war er ja erst im erwachsenen Stadium, als Kind war er nur ein Kind das Juwelen gesammelt hat.
    Zwar gab es da die Legende schon, allerdings war er ja nicht bekannt unter den Leuten, ergo kann man da auch nicht wirklich von Held der Zeit reden, wer hätte denn da die Geschichte erzählen sollen?
    Zumindest klang das in WW so, als würde man sehr von Erfahrung sprechen.
    Und da Link hier ja als normaler Junge leben wollte glaub ich nicht, dass die Weisen durch die Städte rannten und schriehen "DER JUNGE DA IST DER HELD DER ZEIT! GLAUBT MIR!"

    Würde auch relativ Sinn ergeben, wenn derjenige mit dem Triforce des Mutes einfach verschwand kann ich mir denken, musste es sich neu zusammensetzen. Aber nur wieder mein Gedanke.
    Letztlich hieße es ja, dass es nur noch zwei Triforceteile gab, im Besitz von Ganon und Zelda.

    Das mit dem Twilight Realm wusste ich, hab nur den Namen des Sacred Realm vergessen. Hab ich dabei ja gemeint ^^

    Minish Cap haben sie auch akzeptabel hinbekommen, PH und SS wirken da vielmehr draufgeklatscht.
    Nichts gegen Leute die das mögen, ist nur meine Meinung.


    Klingt auch schlüssig.

    Mit TP ist es verdammt schwer... man kann sich echt drüber Streiten...

    Wenn Link und Zelda den König gewarnt haben und Ganondorf von den Weisen gebannt wird hätte man zwar die Kontinuität zur Young Link Timeline hergestellt aber woher bekommt Ganondorf dann das Triforce, dass er in TP ja offensichtlich hat?
    In OoT konnte er es erst erreichen nachdem Link die Türen zur Zitadelle der Zeit geöffnet hatte, das würde aber nie geschehen, da ja Link den König rechtzeitig warnt.
    Da fehlt ein Bauteil.
    Dieses Bauteil wäre in Adult Links Timeline gegeben, Ganondorf wurde gebannt, nicht getötet, folglich bleibt das Triforce bei ihm, da macht dann aber die Geschichte mit der Art der Verbannung keinen Sinn, es sei denn am Ende von OoT wurde nur der Dämon Ganon, nicht aber Ganondorf verbannt.
    Der "Held der Zeit" wurde damit sozusagen aus der Zeitlinie/Universum gelöscht, ja. Sein Triforce musste dort aber weiterbestehen, damit die Welt im Gleichgewicht bleibt.
    Wir wissen, dass das Triforce auch durch Vererbung weitergegeben werden kann (s. Zelda), daher stammt vermutlich der Held des Lichts, also unser Link aus Twilight Princess, der es von Beginn an trägt.
    Kein König mehr da und Teile Hyrules liegen in Ruinen (z.B Eldin Brücke, Kakariko, die Ruinen Nordöstlich von Hyrule-Stadt, glaub ich (wii)). Würde passen.
    Ebenso passt aber auch die Anspielung auf die Lost Woods und den Geisterhelden in Gestalt eines Skelettes ("Vater") auf den Link ohne Fee aus Majoras Mask.
    Eine Drittes Universum lässt sich auch ausschließen, da TP zu viele Parallelen zu OoT und MM zieht.

    Mir fehlt ein Zwischenspiel sozusagen um TP wirklich einordnen zu können ein Spiel das aufklärt was in Hyrule passiert ist als Link in Termina in Majoras Mask war oder eben was in dem Hyrule passiert ist, das keinen Helden der Zeit mehr hatte.
    Wirklich wissen wo es hingehört tut eigentlich nur Mr. Miyamoto.

    @mimbob: Naja, um Einzelgeschichten sein zu können ziehen sich zuviele Anspielungen und Parallelen durch die ganze Reihe, finde ich. Irgendeinen Sinn dahinter wird es wahrscheinlich geben, da "The Legend of Zelda" ursprünglich auf einer Japanischen Legende basiert, die im Wald hinter Miyamoto's Heimatort spielt. Den Namen der Legende kenn ich nicht, aber in nem Interview wurde das mal erwähnt.


    Ich bin der Meinung, irgendwann mal irgendwo gelesen zu haben, dass die Spiele ja sowieso allein und für sich stehen. Sprich es ist nie der selbe Link, die selbe Zelda, usw., sondern es sind immer.. Reinkarnationen, könnte man es vielleicht nennen.

    Das mit den Reinkarnationen ist richtig, deswegen ist Zelda mal Blond, mal Braunhaarig. Das einzig bekannte, bzw. die einzig bekannten Zelda Games mit demselben Link sind zum einen Ocarina of Time <-> Majoras Mask und zum anderen Wind Waker <-> Phantom Hourglass.

    Was das mit den Spielen an sich angeht, so hat Shigeru Miyamoto inzwischen indirekt zugegeben, dass dahinter ein Schema steckt. Als er sagte, (frei Zitiert) "Minish Cap predates the events of Ocarina of Time by decades".

    Edit: Ich weiß ich kann bei sowas lästig sein, aber ich zerbrech mir gerne n Kopf über sowas.^^
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Quietscheball schrieb:


    Wird doch in Wind Waker afaik noch kurz am Anfang thematisiert, dass immer wieder ein neuer Held geboren wird. Dass dieser Held dann mehrere Abenteuer erlebt ist damit natürlich nicht ausgeschlossen ^^


    Ah, ok. Ich hab WW nie gespielt, nur meine Eltern :3 Daher wusste ich das nun noch nicht. Man lernt ja nie aus.
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Hmmm...

    Ich denk mal mit OOT fängt auch Ganondorfs Geschichte erstmal an =/
    Es wird ja gesagt alle 100 Jahre wird 1 Mann geboren bei den Gerudos.
    Heißt: Ganondorf wird geboren > Paar Jahre Später (ich schätze jetzt mal grob... hmm 50 Jahre?) wird Link geboren.
    Krieg bla... Link wird in Kokiri abgegebn.
    naja den Rest der Geschichte kennt ihr ja ^^
    Und zum Schluss wird Ganondorf versiegelt.

    Nachdem geht Link ja aus Hyrule und der Majoras Mask Teil fängt an.
    Was jedoch auch noch zur Zeit des jungen Link abläuft...

    Jedoch verwirrt mich da eine kleinigkeit =/
    Link nimmt ja Epona mit, aber Epona ist 7 Jahre später noch in Hyrule...

    Naja wie auch immer...

    Der nächste Teil ist meiner ansicht nach nun Wind Waker
    Grund: Ganondorf ist immer noch versiegelt (Jedoch ist es im gelungen eine bestimmte Gestalt anzunehmen um auf 'Erden' wandeln zu können)

    Zudem wird ja schon direkt am Anfang deutlich auf OOT hingewiesen wegn Held der Zeit und blaa... Die Bilder sprechen auch für OOT ^^


    Nun wäre ich dafür das nach Wind Waker erst TP spielt.
    Es wird ja in Wind Waker gesagt am Ende, das Tetra und Link ihr 'eigenes Hyrule' finden sollen. Was sie vllt auch schaffen.

    Oder die Wassermengen aus Wind Waker verschwinden nach langer Zeit wieder (wäre zumindest ein Grund warum die Karte aus TP einigermaßen mit der von Oot übereinstimmt: zumindest die Lage vom See, Kakariko usw.)

    Jedoch bleibt dann die Frage offen wie es Ganondorf gelungen ist erneut seine Versiegelung zu brechen da er ja des Masterschwert im Kopf stecken hat =/
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    wenn TP nach WW spielen würde, wie kommt dann das Masterschwert wieder in den Wald neben dem Tempel der Zeit? Hat Ganondorf nachdem er es sich aus dem Kopf gezogen hat schön brav da hingebracht, was? :P und ist das Hyrule aus TP nicht genau das gleiche wie in OoT? das liegt ja in WW unter Wasser und ich denke kaum das die ein Land finden das genau so aussieht und auch Zoras und Geronen (? Die Dinger die am 2. Dungeon sind halt) leben.

    Ich kenn mich jetzt nicht soo gut mit den "alten" Zeldas aus aber ich würd mal sagen das OoT als erstes kommt, (bis jetzt, Skyward Sword soll ja noch davor spielen) un dann halt MM -> TP -> WW -> DS teile

    OoT als erstes, weil die in den nachfolgenden die Triforce teile hatten.(denke ich jedenfalls :P) von den s/nes Teilen weiß ich nicht ob die da schon das Triforce in sich haben. Wenn nicht kommen die vor OoT, wenn doch nach MM od TP.

    Hoffe man kann da jetzt iwelche Information rauslesen da mir das von mir geschriebene doch ein wenig komisch vorkommt.
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Drawilol schrieb:


    wenn TP nach WW spielen würde, wie kommt dann das Masterschwert wieder in den Wald neben dem Tempel der Zeit? Hat Ganondorf nachdem er es sich aus dem Kopf gezogen hat schön brav da hingebracht, was? :P



    naja so gesehn sind da nur noch Ruinen =/
    die jedoch keinster weise mit der Zitadelle der Zeit noch mit irgend nem bekannten Tempel übereinstimmen da diese nie in einem Wald waren.

    Zudem kann es genau so gut sein das davor schon eine Story spielte:
    Zb. Die Wassermengen gingen weg, ein ahnungsloser Typie zog des Schwert raus weils Cool aussah, Ganondorf war frei und des Schwert wurde wie in OOT an einen Heiligen Ort gebracht ^^
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    ShadowXanocas schrieb:


    Jedoch verwirrt mich da eine kleinigkeit =/
    Link nimmt ja Epona mit, aber Epona ist 7 Jahre später noch in Hyrule...

    Deshalb die "Parallele Welten"-Theorie. Link reist nicht nur durch die Zeit sondern sozusagen zwischen zwei Welten hin und her.
    Das in der Zukunft ist bereits passiert, das in der Vergangenheit wird sozusagen "neu geschrieben".
    Ich weiß, sehr verwirrend wenn man den Gedanken nicht im Kopf hat ^^'

    Generell wird angenommen, dass TP und Wind Waker zwei völlig verschiedene Welten darstellen. Ein Spiel spielt nach der Zeit vom alten Link in Ocarina of Time, ein Spiel spielt nach der Zeit des jungen Links, die völlig neu geschrieben wird und nichts mit der Zeit des alten Links mehr zu tun hat.
    Parallele Welten eben.

    Quellcode

    1. Majoras Mask , Twilight Princess
    2. /
    3. OoT
    4. \
    5. Wind Waker, Phantom Hourglass, Spirit Tracks


    Das ist die ich sag mal "offizielle Fantheorie".
    Wenn man aus allem eine einzige Zeitlinie machen würde... gäbs am Ende nur noch mehr Chaos. Dann wüsste man schon garnicht wo was hingehört @_@ So hat man zumindest ein paar Anhaltspunkte von dem was gesagt wurde.

    ShadowXanocas schrieb:


    Jedoch bleibt dann die Frage offen wie es Ganondorf gelungen ist erneut seine Versiegelung zu brechen da er ja des Masterschwert im Kopf stecken hat =/

    Triforce der Macht, solange es ihn nicht verlässt kannst du ihn aufspießen bis zum geht nicht mehr, der würd dir nicht umkippen.

    Ich würd auch garnicht anfangen wollen jetzt über eine einzige Zeitlinie nachzudenken. In Skyward Sword kann es sein, dass wir altbekannte Rassen wiedersehen, nur auf andere Art und Weise. Das könnte auch Aufschluss darüber geben wie was passiert.
    Man glaubt ja auch die Vogelleute in WW haben mit den Shiekah zu tun.

    Ach übrigens, der Boss des Feuertempels in Spirit Tracks hat das Shiekahsymbol als Auge, nur verkehrt herum.
    Achtet mal auf den Kopf von Cragma
    Hier das Sheikahsymbol
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Metool42 schrieb:


    Triforce der Macht, solange es ihn nicht verlässt kannst du ihn aufspießen bis zum geht nicht mehr, der würd dir nicht umkippen.


    Das ist am Ende, kurz vor dem Kampf, doch mit den andern beiden Teilen zum "dicken" Triforce geworden, König hat sich was gewünscht und dann wieder zu Ganondorf rein? jedenfalls bewegen sich die Teile nicht so als wenn die wieder zurück in die Körper gehen... sondern eher gen Himmel.
  • RE: The Legend of Zelda - Die Geschichte rund um das Triforce

    Metool42 schrieb:


    ShadowXanocas schrieb:


    Jedoch verwirrt mich da eine kleinigkeit =/
    Link nimmt ja Epona mit, aber Epona ist 7 Jahre später noch in Hyrule...

    Deshalb die "Parallele Welten"-Theorie. Link reist nicht nur durch die Zeit sondern sozusagen zwischen zwei Welten hin und her.
    Das in der Zukunft ist bereits passiert, das in der Vergangenheit wird sozusagen "neu geschrieben".
    Ich weiß, sehr verwirrend wenn man den Gedanken nicht im Kopf hat ^^'


    Ich weis scho wie es gemeint ist, jedoch stell ich mir dann die frage wie genau Ganondorf dann aufgehalten wurde =/
    Ist er nun schon von dem Zeitpunkt versiegelt wo Link zurück in seiner Zeit ist?
    Wenn ja dürfte Zelda Ganondorf ja am Ende nicht durch des Fenster sehn können.