Benutzt ihr Werbeblocker?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Das Internet ist in Gefahr, und du kannst es retten! Die geplante Urheberrechts-Richtlinie des EU-Parlaments bedroht jeden Let's Player und gefährdet das Fortbestehen des LetsPlayForums. Klicke hier, um mehr zu erfahren!

  • Anzeige

    DoMonRai schrieb:

    Die Werbung an sich ist doch aber effektiv sinnlos, wenn ich ohnehin nicht interessiert an den beworbenen Produkten bin.

    Ist jetzt Ansichtssache.

    Man könnte sagen, ich habituiere die Werbereize und blende sie daher aus (Reaktion wird schwächer und mir ists schnurz)- oder dass ich irgendwann gewisse Dinge assoziiere oder sogar unbewusst beeinflusst werde. Dabei wäre es dann egal, ob ich interessiert bin. Aber wenn ich bei Chips an eine beliebige Marke denke, weil xmal gesehen, und dann von der Werbung noch Lust auf Chips kriege, dann hat die Werbung dieser Marke ihr Ziel doch erreicht, nicht?
  • Ich habe meinen Webblocker grundsätzlich IMMER an. Wenn die Seite ein "Anti-Adblock" Script drin hat, umgehe ich es mit Tampermoney oder verlasse die Seite. Und zwar nicht, weil ich Websiten schaden will, sondern weil einfach 99 % der Websiten eine so extrem dreiste Werbeform hat, dass ich es nicht mehr aushalten kann.

    Ich weiß gar nicht wie oft ich mit Flash Werbung und Banner die mir exakt in die Mitte des Bildschirms fahren, begegnet sind. Und vorallem öffnet sich, wenn ich auf "schließen" klicke, doch noch ein Pop-Up. :rolleyes:

    Da bekomme ich einfach einen tierischen Ausraster. Und deswegen lasse ich meinen Adblocker an. Übrigens Google Text Anzeigen werden bei Adblock Plus nicht geblocked, da diese "Akzeptabel" sind.
  • Cheagor schrieb:

    Es geht ja darum, dass man durch das schauen des Videos dem YouTuber hilft. Er bekommt für jeden View in dem Werbung enthalten ist etwas Geld.

    Warum sollte der YouTuber denn ein Recht darauf haben, für unwirksame Views bezahlt zu werden? Allein der Umstand, dass YouTube für Views bezahlt, rechtfertigt diese Handhabung ja noch nicht.

    Maerlyns schrieb:

    ...
    Man könnte sagen, ich habituiere die Werbereize und blende sie daher aus (Reaktion wird schwächer und mir ists schnurz)- oder dass ich irgendwann gewisse Dinge assoziiere oder sogar unbewusst beeinflusst werde. Dabei wäre es dann egal, ob ich interessiert bin. Aber wenn ich bei Chips an eine beliebige Marke denke, weil xmal gesehen, und dann von der Werbung noch Lust auf Chips kriege, dann hat die Werbung dieser Marke ihr Ziel doch erreicht, nicht?

    Als denkender Konsument finde ich es schön, dass ich diese unbewusste Beeinflussung durch bewusste Gegenmaßnahmen vermeiden kann.
    Man könnte die Werbung, so wie Du sie beschreibst, nämlich auch als Manipulation oder gar - noch drastischer - Gehirnwäsche bezeichnen.
    "If class warfare is being waged in America, my class is clearly winning."
    Warren Buffet
  • Anzeige

    DoMonRai schrieb:

    Als denkender Konsument finde ich es schön, dass ich diese unbewusste Beeinflussung durch bewusste Gegenmaßnahmen vermeiden kann.
    Man könnte die Werbung, so wie Du sie beschreibst, nämlich auch als Manipulation oder gar - noch drastischer - Gehirnwäsche bezeichnen.

    Es ist ja schon Manipulation.
    Mal ehrlich- welche Werbung zeigt denn noch, was das Produkt kann (ohne aufwändige Animationen und am besten noch *blingbling*-Animationen)? Eigentlich gar keine. Deo wird mit der Assoziation, dass sogar der schlappschwänzige "Beta" noch ein Weibchen findet- nein, mehrere!- verkauft, Barcardi bringt einen Urlaub auf einer Insel mit geilen Weibern, und Putzmittel bringen die Wand so zum Strahlen, dass sie ganz zufällig wie animiert aussieht.
    Wo wird denn da noch davon gesprochen, was dieses Produkt besonders gut und einzigartig macht? Was es kann, wie gut es getestet wurde?
    Und schon hab ich ne weitere Assoziation zu Saufen und Deo machen geil und Putzen geht in fünf Sekunden mit dem Zeuch.
  • Es ist ja so: Nichts ist umsonst. Die Werbung ist ein Angebot, durch welches wir zahlen können. Wer sogar dieses Angebot noch ausschlägt, sollte auch nicht die Videos sehen. Ob das Angebot nun auf der Anbieterseite eher wenig bringt ist eine andere Frage.
    Und falls jemand schreiben möchte, dass man sich doch nicht alles gefallen lassen dürfe: Richtg, aber man darf sich auch nicht gar nichts mehr gefallen lassen. Wir zahlen nicht direkt für die Unterhaltung und das ist meiner Meinung nach schon fair genug.
    Ich wette, die meisten Leute würden sogar einen Ad-Blocker nutzen, um 5 Sekunden zu sparen. Und deshalb kann YouTube auch keine kürzeren Spots probieren. Im Gegenteil: Je mehr Leute die Werbung nicht nutzen, desto schlimmer trifft es den Rest.
    Wenn jemand fragt, was man für die Unterhaltung zahlt, kann ich sagen, dass ich die Werbung geschaut und damit den Vertrag erfüllt habe. Dass ich sie nicht anklicke, das liegt nicht an mir, sondern an der Werbung. Manche Werbung (Chronicle (dieser Film) z.B.) habe ich sogar schon angeklickt. Die Werbung ist doch sogar schon an den Zuschauer angepasst.
    SemperVideo hat kürzlich gesagt, dass man durch die Werbung eventuell auch die Verhandlungen zwischen der GEMA und YouTube unterstützen könne. ("Gema gegen YouTube" (Minute: 1:24))
    Ob das so stimmt, das weiß ich nicht, aber es geht in die gleiche Richtung.
  • Ich hab gestern mal versucht ohne AdBlock Youtube zu nutzen. Mit der überspringbaren Werbung könnte ich leben, mit 30 Sekunden Werbung notfalls auch, aber als ich gefragt wurde "ein langer (4 Minuten) Clip oder zwei Unterbrechnungen" habe ich den Blocker direkt wieder angemacht. Ich gönne es ja den Leuten, das sie mit ihrem Hobby noch was verdienen, aber langsam übertreibt Google.

  • Ich benötige meist gar keinen Werbeblocker, da ich auf vielen Webseiten für Werbefreiheit bezahle. Sollte das nicht möglich sein, dann muss ich eben die Werbung über mich entgehen lassen. Ohne Geld durch Werbung lassen sich gewisse Dinge eben nicht finanzieren und auf der Welt ist nichts umsonst. Davon kann ich wohl ein Liedchen singen...aber das brauch ich hier wohl nicht weiter zu erläutern.
  • Ich besitze einen, aber den Schalte ich freiwillig aus auf Seiten die ich unterstützen möchte, denn Werbung hilft den Leuten weiter zumachen und deswegen helfe ich gerne.
    Da ertrage ich halt die 100ste Werbung von Irgendwelchen Hand Lotion oder sonstigen Kram. Der Blocker ist nur dann an, wenn ich rum surfe auf irgendwelchen Seiten die einem regelrecht zu ballern mit Werbung, denn da ist bei mir Schicht im Schacht. Ein bisschen halte ich aus, aber wenn ich versuche Werbung weg zuklicken und die machen mir 3 Weitere Fenster auf, weil ich es eben versucht habe, dann bleibt der Blocker drin.
  • Hatte eig. nie einen Adblocker. Aber in letzter Zeit wird so dermasen mit Werbung übertrieben das ich den Adblocker von Kaspersky angemacht habe.
    Es ist einfach unglaublich nervig auf manchen Plattformen ein Video sehen zu wollen und alle 3 Minuten kommt 5 Minuten Werbung. (pro7, rtlnow, myvideo etz.) Sry aber man kanns auch übertreiben...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DARKEY's World ()

  • Ich hab keinen, einfach weil ich zu faul bin, ihn mir zu installieren. (Faulheit ist eine schlimme Krankheit :| )

    Jetzt auf YouTube bezogen:
    Ich will ja die Leute, deren Videos ich gerne und häufig schaue unterstützen. Dies kann ich am einfachsten machen, indem ich ihre Werbung schaue. Und ich finde es nicht so schlimm, jetzt für 5 Sekunden eine Werbung schauen zu müssen, auch wenn mir längere Spots manchmal auf die Nerven gehen, da schaue ich aber meistens einfach nochmal kurz in meine E-Mails oder ins Forum oder so.