Battlefield 2142

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Battlefield 2142

    Anzeige
    Einleitung:
    Battlefield 2142, erschienen am 19.Oktober 2006, fällt unter das Genre Taktik-Shooter. Entwickelt von DICE und Herausgegeben von EA fügt es sich in die Reihe von Battlefieldspielen, die mit 1942 begann.

    Story:
    Da das Spiel eigentlich rein Multiplayer-basiert ist gibt es keine wirkliche Story, aber eine Hintergrundgeschichte.
    Im Jahre 2140 brach eine neue Eiszeit auf der Erde aus. Die Menschheit wanderte immer weiter nach Süden, doch bald wurde der Lebensraum und die Ressourcen knapp.
    Ein fürchterlicher Konflikt entbrannte zwischen der Europäischen Union (EU) und der Pan-Asiatischen Coalition (PAC). Beide Seiten kämpften um die letzten Ressourcen des Erdballs.

    Schauplätze:
    Europa
    Einer der zwei Schauplätze ist das vereiste Europa. Man kämpft sich durch das eingefrorene Berlin, durch das regnerische Belgrad oder durch die verschneiten Landschaften Minsks, Verduns und Cebere's. Meist mit einer Eiswand im Rücken oder vor einem.
    Besitzer des Bonuspacks Northern Strike (ab dem kommenden Patch 1.51 alle Spieler) kommen in den Genuss von 3 zusätzlichen Europakarten. Zum einen ein Titanenhafen in den Bayrischen Alpen, die Brücke von Remagen und das tiefgefrorene Leipzig.

    Afrika
    Der Gegensatz zu Europa ist Afrika. Viel Sand, schlechte Sicht und intensive Kämpfe.
    Tunis, Gibraltar, der ausgetrocknete Suez Canal, ein Futuristisches Agrarprojekt in Ägypten und Sidi sind die Austragungsorte des Krieges in Afrika. Mit Patch 1.40 und 1.50 sind aber auch das als Highway Tampa bekannte Gebiet in Arabien und Operation Shingle hinzugekommen.

    Sontige
    Wake Island gibt es auch in einer Schneeweisen Variante, passt aber in keines der oben genannten Gebiete.
    Mit 1.51 wurden zudem eine weitere Titankarte und 3 Conquestkarten angekündigt.

    Spielmodi
    Conquest
    Der Klassische Battlefield Modus. Es geht um die Eroberung von Flaggen, die auf der Karte verteilt sind. Meist sind Conquest-Karten eine wahre Materialschlacht oder laufen auf Stellungskämpfe hinaus. Sehr zu empfehlen für diejenigen die's nicht so mit Fahrzeugen oder sehr mit Fahrzeugen haben.

    Angriff
    Der Angriffsmodus gleicht dem Conquestmodus bis auf eine Kleinigkeit. Eine Seite muss alle Flaggen eingenommen haben bevor er das Hauptquartier des Gegners einnehmen kann. Schafft er dies so ist die Runde vorbei.

    Titan
    Der neue Titanmodus. Es geht darum den feindlichen Titanen, eine riesige schwebende Waffenplattform zu vernichten. Dazu muss zunächst der Schild gesenkt werden wozu die, auf der Karte verteilten, 5 Raketensilos eingenommen und gehalten werden müssen. Sind die Schilde unten kann man entweder einen Sturmangriff auf den Titan mit seinen engen Gängen starten um die kritischen Systeme zu zerstören oder weiterhin die Silos halten.
    Der Modus bietet alles was man braucht. Luftfahrzeuge, Panzer, APC's aber auch schnelle Buggy's. Am Boden sind sowohl Häuser als auch Fahrzeugkampf zu finden, im Titan geht es Mann gegen Mann.

    Conquest-Assault
    Nur auf Wake anzutreffen. Die Pac greift vom Titan aus an, die EU muss sich am Boden verteidigen. Sonst wie Conquest.

    Conquest-coop
    Wie Conquest aber mit Bots.

    Das Klassen- Squad und Unlocksystem:
    Ein extremer Unterschied zu BF2 wie ich finde.
    Es gibt 4 Klassen:
    Sniper/Recon, Sanitäter/Assault, Pionier, Support.
    Diese sind allerdings Individuell anpassbar mit den sogenannten Unlocks, die man sich durch Rangaufstiege verdienen kann.
    So kann man z.B einen Sniper spielen, der über eine aktive Tarnvorrichtung verfügt und einen Stabilisator zum ausgleichen der Atembewegung hat oder einen Sniper, der mit Karabiner, Sprengstoff und Minen gut für die Verteidigung gegen Fahrzeuge geeignet ist.
    Selbes gilt in verschiedenen Variationen natürlich auch für die übrigen 3 Klassen.

    Es gibt 43 Ränge, von denen die obersten 3 den Weltbesten Spielern vorbehalten sind. Um den höchsten Rang für normalsterbliche zu erreichen benötigt man 57700 Karrierepunkte. Das mag viel erscheinen doch bekommt man für gewisse Leistungen Badges, Ribbons, Pins und Medallien verliehen. Badges gibt es nur einmal aber in 3 Abstufungen, Bronze(20pkt), Silber(500pkt), Gold(1000pkt). Pins und bestimmte Medallien können mehrfach verliehen werden geben aber nur Punkte im unteren zweistelligen Bereich. Bei Ribbons unterscheiden sich die Punkte von mickrigen 20 bis hoch zu 2000 je nach Art der Auszeichnung. Ihr seht also, der Rang ist gar nicht so weit weg.

    Die Individualisierung jeder Klasse ist verdammt gut gelungen, man kann sich fast jeder Situation anpassen und verliert dadurch nicht so schnell die Lust.

    Zum Squadsystem ist zu sagen, dass sich zu BF2 nur eines geändert hat. Es gibt Feldupgrades. Was das ist steht im Abschnitt Balancing.

    Das Balancing
    Moment, werden jetzt einige denken, wenn ich mir mit höheren Rängen bessere Waffen freischalten kann bin ich dann als Anfänger nicht im Nachteil?
    Keineswegs. Die Waffen sind so ausbalanciert worden, dass jede ihre bestimmten Stärken und Schwächen hat. Viele Veteranen benutzen noch immer lieber die anfänger Sturmgewehre als die Freischaltbaren, weil sie damit einfach besser umgehen können. Selbes bei den Snipern.
    Was noch erwähnenswert ist, sind die Feldupgrades. Spielt man im Squad und legt Teamplay an den Tag bekommt man ein sog. Feldupgrade zugesprochen. Man kann sich also einen seiner nächsten Unlocks für die Dauer dieser Runde freischalten und antesten.

    Kleiner Warnhinweis: Manche Waffen erscheinen am Anfang etwas über. Konkret: Das Sturmgewehr "Krylov" der PAC und das GANZ-HMG. Wenn man aber erstmal das passende Gegenstück gefunden hat, dann stellen diese auch kein Problem mehr da, also davon nicht abschrecken lassen.

    Gameplay
    Typisch Multiplayer eben. Bots strunzdoof aber Online geht die Post ab.
    Ein meist bunt gemixter Haufen mit dem man aber, wenn man zusammenarbeitet viel erreichen kann. Teamplay wird großgeschrieben auf den meisten Servern und vom Spiel auch entsprechend belohnt.
    Die Steuerung ist frei konfigurierbar, wer also lieber mit Joystick fliegt kann das tun. Makros sind allerdings gesperrt vom Spiel her, bzw. sollten es sein.

    Vielen graust es vor der Jetsteuerung in 2142. Keine Angst die Dinger kann jeder fliegen und auch landen. Aber es gibt eine große Lücke zwischen Weltklasse, Guter Pilot und Anfänger. Selbiges bei Bodenfahrzeugen, jeder kann's.
    Leider wurde aber auch dieses Spiel nicht von negativen Aspekten des Gameplay verschont. Nadespammer, RDX/C4-Bunny's, Camper und Kamikaze-Piloten sind die die man nennen sollte. Aber auf guten Servern wird auch hart dagegen vorgegangen.

    Fahrzeuge
    Was soll man hierzu groß sagen:

    Der Panzer.
    Der, der EU ist ein klassischer Kettenpanzer, der der Pac ein Hovertank, er schwebt also.

    Das APC.
    Ausgestattet mit EMP-Granaten, einem MG, nem Mörser und Seiten-MG's, der perfekte Transporter.

    Das FAV oder Buggy
    Schnell, wendig, mit MG aufm Dach und Fassungsvermögen für 3 Spieler.

    Gunship
    Der Heli des Jahres 2142. Er kann Schweben, fliegt bis zu 720 Sachen und ist ausgerüstet mit Raketen, sowie einem MG und einer TV-Rakete für den Copiloten.

    Transportheli
    7 Leute passen rein, 2 Steuern Mg's mit 190° Drehwinkel zu allen Seiten.

    Walker
    Groß, dick, läuft auf 2 Beinen und sieht aus wie 'n Hühnchen. Bewaffnet mit 2 Gattlings (EU)/Plasmakanonen(Pac), Raketen und einer Luftabwehr mit MG und EMP

    Static Grounddefence
    Der Schrecken für jedes Fahrzeug. Boden Railgun, die nicht lang fackelt und auch Sniper von Bergen pflückt. Kann Zoomen oder auch ohne Zoom feuern.

    Luftabwehr
    EMP und Flakmuniton dieses Dings machen jedem Piloten das Leben zur Hölle

    Titan
    2 Gattling Luftabwehrgeschütze und 4 Bodenartilleriegeschütze schmerzen schon beim hinsehn. Jeder Soldat kann nur eines davon bedienen.

    Bonuspack
    Hachimoto
    Schwebendes, schnelles Buggy mit Plasmakanonen, nem Granatwerfer und TV-Raketen

    Goliath
    Schwer gepanzerter APC. 7 Reparturpacks heilen ihn durchgehend, können aber zerstört werden. Bewaffnet mit Schrotflinten, Fahrzeugminen, 2 Plasmakanonen und 2 MG's waltzt er durch die 3 Karten des Bonuspacks.

    Fazit:
    Wer wert auf einen guten Shooter mit sehr großem Taktik- und Teamplay Anteil legt, dem kann ich das Spiel wirklich nur ans Herz legen.
    Gameplay, Steuerung, Grafik, es passt einfach alles zusammen und selbst die, die das "Fururistische" nicht so mögen werden sich dort wohl fühlen, es sind nach wie vor Projektilwaffen, keine Laser, keine Partikelwaffen, stink normale Projektilwaffen.
    Es wird, vorallem wenn man die Stats eher nebensächlich sieht und nen leichten hau hat, nie langweilig.
    Wer also noch einmal in den Genuss eines richtigen Battlefields kommen will, sollte zugreifen.
    Es kostet ~10€ zusammen mit dem Booster, ist ab 16 und der neue Patch befindet sich bereits in der Beta.

    Persönliche Anmerkungen:
    Wie gesagt, man kann wirklich Spaß mit dem Spiel haben, vorallem wenn man etwas irre ist. Ich spiel's seit Release und mir ist es bisher noch nicht langweilig geworden.
    Mods bieten ein wenig Abwechslung, wenn man diese will, aber sonst kann man sich im Spiel selbst auch herrlich austoben.

    Was man allerdings vermeiden sollte:
    - Spieler willkürlich als Cheater zu bezeichnen weil die ne gute K/D haben.
    - Nadespamming, RDX-Kiddie spielen (eine RDX an nen Engpass -> Warten -> Sprengen -> wiederholen), Rammen, Beleidigungen
    - Knife/Pistol-Only Server. (sie verstoßen gegen die ROE von EA und ihr könnt genullt werden)
    - Server mit der Regel "No PK" (s. KnP Server oben)
    - Baseraping

    So, das wars von mir erstmal, wenn Fragen oder Verbesserungsvorschläge auftauchen, so nur raus damit, ich beantworte sie gerne und bau sie in den Post hier mit ein.