Final Fantasy IX (9)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Final Fantasy IX (9)

    Anzeige
    Final Fantasy 9

    Genre: RPG
    Konsole: PSOne
    Hersteller: Square Co., Ltd.
    Erscheinungsdatum: 16. Februar 2001

    Handlung:
    Die Geschichte hat ihren Ausgangspunkt in Alexandria, Hauptstadt des gleichnamigen Königreiches. Die Diebesgruppe “Tantalus” hat den Auftrag erhalten, sich Zugang zum königlichen Schloss zu verschaffen und “Kronprinzessin Garnet” zu entführen. Entgegen den Erwartungen der Tantalus leistet die Prinzessin bei ihrer Entführung keinerlei Gegenwehr, sondern flüchtet vielmehr freiwillig aus dem Schloss. Die Prinzessin hat bereits seit längerem das Gefühl, dass etwas mit ihrer Stiefmutter, der Königin, nicht stimmt.
    Hauptcharakter des Spiels ist “Zidane Tribal“, zu dessen unverwechselbaren Charakteristika vor allem sein affenähnlicher Schwanz und sein loses Mundwerk gehört. Zidane ist Mitglied der Tantalus und wurde von deren Anführer Bark großgezogen. Auftraggeber der Entführung ist, wie sich später herausstellt, Cid Fabel, Großherzog vom benachbarten Staat Lindblum. Auch dem Großherzog ist die Veränderung Branes nicht entgangen und er hofft nun, von seiner Nichte Garnet Details über die Vorgänge am alexandrischen Hofe in Erfahrung bringen zu können.

    Im Laufe des Spiels schließen sich der Truppe weitere Charaktere an und es wird serientypisch bald klar, dass Brane nicht die wirkliche Böse in der Geschichte ist, sondern unter der Kontrolle anderer Mächte steht, die im Hintergrund die Fäden ziehen.

    Gameplay:
    In FF9 lautete das Motto: “Zurück zu den Wurzeln!”(Back to the roots). Im Vergleich zu FF8 haben sie in diesem Teil auf ihre Fans gehört und haben das Ability-System ins Spiel implementiert. Auf jedem Gegenstand waren bestimmte „Aktion-Abilitys“ oder „Passiv-Abilitys“ vorhanden. Jeder Charakter konnte sich somit durch Items neue Attacken oder eben durch die Passiven neue Möglichkeiten wie z.B.: Konter, Arsenal Lupin(höhere Chance beim Stehlen), Gift und Galle (Immun gg Gift und Toxin) usw. hollen. Eine der „gemeinsten“ Abilitys war „Immer Regana“(Der Charakter wird über Zeit geheilt) ,da wenn man eine Beschwörung machte das Regana weitertickte und man somit bei einer langen Beschwörung sich fast komplett heilen konnte.

    Ausßerdem konnte man den Trance-Zustand erreichen welcher es einem erlaubte (abhängig vom Charakter) neue Attacken zu verwenden, 2 Zaubersprüche auf einmal zu zaubern, Aoe-Schaden mit seinem Sperr zu machen und bis zu 9 Runden in der Luft zu bleiben, usw..

    Spielspaß:
    Der Spielspaß kommt in FF9 nicht zu kurz da es viele kleine Minispiele gibt. Manche haben einen tieferen Sinn und bringen wenn man sie komplett durchspielt Items (Frösche fangen) andere hingegen dienen nur zum Zeitvertreib wie z.B. das Seilspringen. Aber in den meisten Sequenzen hat Zidane meist eine große Klappe was sehr belustigend sein kann aber auch kleine Streitereinen zwischen den Charakteren laden zum Lachen ein.

    Da manche Bossgegner durch bestimmte Attacken ab und an eine ganze Gruppe mit einem Schlag auslöschen kann macht es auch Spaß mit den Abilitys zu experimentieren, da man meistens fürs leveln ganz andere Voraussetzungen braucht.

    Fazit:
    Das Spiel mag durch seine eher kindlich aussehenden Charaktere abschrecken jedoch ist die Handlung gut aufgebaut und „verlangt“ fast so junge Charaktere da sonst die Story nicht auf ihre vollen Kosten gekommen wäre.

    Bewertung:
    Ich bewerte das Game mit einer 9,5. Trotz einiger Macken kann das Game es mit FF7 fast aufnehmen. Es fehlen zwar die „coolen Charaktere“ wie in FF7 aber es war eine nette Idee die mir sehr gefallen hat.

    Mfg Macer Just Check it out

    Copyrights: Das Review darf ohne meine Erlaubnis nicht weitergegeben werden ansonsten setzt es Prügel :D.