Videoqualität und Encodierverfahren - Sammelthread [Startpost beachten!]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einfach bei SSMs cut editor aufn preview button drücken, dann öffnet sich automatisch virtualdub mit deinem video.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Anzeige
    Ich habe ein Problem mit matschigem Bild. Das hochgeladene mp4 ist klar und scharf, auch in der Bewegung.
    Youtube macht daraus einen Pixelbrei, wenn eine Bewegung (Vorwärtsgehen)
    passiert.
    Bei wenig Bewegung ist es weiterhin klar und scharf wie das Ausgangsmaterial.
    Nur bei Bewegung gibt es Unschärfe und Klötzchenartefakte.

    Beispiel : hier ab 2.28
    immer wenn ich laufe oder renne, also bei Bewegung.

    Ich rendere das Fraps-Material (1920x1080, 30fps) mit Premiere Pro.
    Um die Qualität zu steigern, habe ich jetzt noch das Video als Lagarith ausgegeben und dann mit Handbrake zu einem H264-MP4 mit super Qualität umgewandelt. War richtig stolz :)
    Hat aber nichts geholfen, die Qualität kommt nach dem Hochladen nicht an, YouTube macht bei Bewegung die Qualität kaputt.

    Was kann ich tun?
  • Dr. Longbore schrieb:

    Ich habe ein Problem mit matschigem Bild. Das hochgeladene mp4 ist klar und scharf, auch in der Bewegung.
    Youtube macht daraus einen Pixelbrei, wenn eine Bewegung (Vorwärtsgehen)
    passiert.
    Bei wenig Bewegung ist es weiterhin klar und scharf wie das Ausgangsmaterial.
    Nur bei Bewegung gibt es Unschärfe und Klötzchenartefakte.

    Beispiel : hier ab 2.28
    immer wenn ich laufe oder renne, also bei Bewegung.

    Ich rendere das Fraps-Material (1920x1080, 30fps) mit Premiere Pro.
    Um die Qualität zu steigern, habe ich jetzt noch das Video als Lagarith ausgegeben und dann mit Handbrake zu einem H264-MP4 mit super Qualität umgewandelt. War richtig stolz :)
    Hat aber nichts geholfen, die Qualität kommt nach dem Hochladen nicht an, YouTube macht bei Bewegung die Qualität kaputt.

    Was kann ich tun?


    Du skallierst auf (annähernd) 4k hoch damit bekommst du die 5 fache Bitrate.
  • 3200x1800. Brauchst keine echten 4k. würde sogar wieder schlechter aussehen.

    Klar 1080 bekommt nach wie vor nur 4000 kbit, aber es bleibt etwas mehr qualität innerhalb dieser über.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Hiho,

    welches Videoformat garantiert bestmögliche Qualität/geringster Qualitätsverlust und möglichst kleine Dateigröße?

    Kann aufgrund meiner Dorfinternetleitung keine 1GB aufwärts hochladen, das würde ewig gehen..
    Und wegen meines älteren PCs dauert rendern in Full HD schon über ne Stunde bis 2, je nach Videolänge (15-25min)

    Bin grade bisschen verzweifelt, da ich mit meiner Quali alles andere als zufrieden bin ^^
  • De-M-oN schrieb:

    3200x1800. Brauchst keine echten 4k. würde sogar wieder schlechter aussehen.


    Danke erstmal :)
    Komischerweise wird mir 4K angezeigt, wenn ich 3200x1800 hochlade, ich kann es mit "4K" anschauen..
    Verwaschen bei Bewegung ist aber immer noch, und die Klötzchen sind auch noch da. Dabei wollte ich nie Minecraft LPen ;)

    Ich hab übrigens mit Handbrake sehr gute Quali bei kleiner Dateigröße erhalten.
    (Tipp und Tutorial hatte ich von hier).
    D.h. ich werfe das gerenderte Video (Superquali und riesengroß) noch mal in Handbrake, dann wird es sehr klein, die Quali bleibt).

    Nur YT verschlechtert dann die Quali nach dem Upload etwas :cursing:
  • Dr. Longbore schrieb:

    Komischerweise wird mir 4K angezeigt, wenn ich 3200x1800 hochlade, ich kann es mit "4K" anschauen..

    Ja sind aber 3200x1800.

    minimum höhe für 4k ist ungefähr 1750 pixel damit die stufe angeboten wird.


    Doppelte lossy codierung unbedingt vermeiden. Entweder direkt handbrake nehmen oder es sein lassen.

    De-M-oN schrieb:

    Lossy Quellen können nicht so effizient encodiert werden.

    Der Encoder sieht die Verluste. Der Encoder sieht die Quantisierungsverluste. Der Encoder sieht auch die DCT Blöcke. Verlustfreies Material ist nicht in DCT Blöcke unterteilt. Die Übergänge sind also ohne Verluste und akkurat fließend. Sowas ist wichtig für effiziente spätere Lossy Kompression. Nur so kann gescheit b und p-frames angelegt werden, bezugframes angelegt werden. b und p frames sind nur frames die nur änderungsinfos enthalten innerhalb der GOP. Es werden also innerhalb der GOP alle b und p frames später decodiert so das du ein zusammengesetztes Bild erhältst. Der Encoder versucht also so lange wie möglich auf vollframes zu verzichten. Umso unsauberer aber die frames sind, desto mehr unterscheiden sich die frames auch an den stellen die sonst für b-frames/p-frames nutzbar gewesen wären.
    Hinzu kommt das es auch allen anderen lossy techniken stört, wie den bewegungsvektoren usw. Du verschenkst effizienz beim späteren weiteren encode, wenn du schon mit vorkomprimiertem video ankommst. Auch Audio wie zb MP3s soll man bekanntlich nicht mehrfach codieren. Aus den gleichen Gründen.
    Und wenn youtube dann den dritten lossy encode macht, na geil. Ich mein youtube encodiert eh schon scheiße, da musses ja nicht noch schlimmer ausarten ^^


    Skalierungsmethode am besten via Spline100 (gibt es avisynth plugin für, einfacher via SSM zu erreichen)
    Spline100 skaliert etwas unschärfer, was dann kein Ringing produziert und die leichte unschärfe wirkt sich dann positiv auf die komprimierbarkeit aus und somit auf die Qualität von youtube.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    Ja sind aber 3200x1800.
    minimum höhe für 4k ist ungefähr 1750 pixel damit die stufe angeboten wird.

    Ok, weiss ich Bescheid.

    De-M-oN schrieb:

    Doppelte lossy codierung unbedingt vermeiden. Entweder direkt handbrake nehmen oder es sein lassen.

    Ja, klar... Ich rendere in Lagarith aus, der ist - soweit ich weiß - verlustlos - das werden immer riesige Files.
    Und dann gehe ich mit Handbrake nochmal drüber, um ein (viel kleineres) x264-mp4 zu produzieren, dass ich dann hochlade. Also nur der letzte Schritt ist lossy, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Danke erstmal :) , ich experimentiere noch etwas rum...
  • Achso lossless export - ok dann habe ich nichts gesagt.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • GrandFiredust schrieb:

    Welches Bearbeitungsprogramm nimmst du denn?


    GelberDrache92 schrieb:

    Dafür müssten wir dann erstmal Wissen wie dein Video verarbeitest...
    Also Programm usw...
    Nur da ich rendern gelesen habe, schätze ich mal Sony Vegas?


    Tschuldigung ^^ Zur Videobearbeitung benutz ich Magix Video Pro 5 und zum encodieren den Xilisoft Video Converter Ultimate. An MeGui hab ich mich noch nicht rangetraut.. :D
  • Ich würde bei Magix x264vfw empfehlen zum Encode. Das ist im Prinzip der gleiche Encoder wie der x264 von MeGUI.
    Video exportieren als AVI > Audi-Kompression: PCM (intern) 44100 hz, 16-bit Stereo
    Dann die Einstellungen nehmen:

    Den CRF - Wert kannst du einstellen wie du willst (0 = beste Qualität, größte Datei; 50 = geringste Qualität, kleinste Datei; Standard: ~21) Bei einem CRF über 20: aq-strength rausnehmen.
    Und du musst darauf achten, dass als Output: File angegeben ist und das das Format .mkv ist.
    Dann hast du eine .mkv Videodatei und eine .AVI Datei mit Audio. Die AVI dann mit XMediaRecode, MeGUI oder Audacity als .aac umkodieren und beides mit MkvMergeGUI zusammenmuxen.

    Dann hast du deine bestmögliche Qualität mit geringster Dateigröße :) (Wenn du den 10-bit Encode von MeGUI ignorierst ;) )

    xmedia-recode.de/download.html
    fosshub.com/MKVToolNix.html
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D