Angepinnt Der ultimative Mikrofonvergleich

  • Anzeige
    Ich bin so froh das ich diese ganzen Probleme nicht mehr habe und ich nun endlich weg bin, von diesen Software Lösungen.

    Habe hier bei mir jetzt ein x32 RACK stehen welches aus meinem Studio ist. 32 Inputs und Outputs. Mikrofone werden dort direkt mit einem, Compressor, Gate und dem EQ bearbeitet und das Signal wird so direkt an meinen pc via Dante Audio Netzwerk geschickt.

    Für die Kommunikation mit Ob’s Studio - Kommt ASIO LINK Pro zum Einsatz.

    Das Pult in Kombination mit meinem Rode Procaster ist spitze ;)

    Eben so das TBONE SC 450(kann ich nur weiter empfehlen) kommt sogar heute noch auf Konzerten zum Einsatz um z.B. Die Snare Bot abzunehmen oder die Kick von außen.

    Ich rate immer, in den Laden gehen, Mikrofon aussuchen und sich dann mit diesem Mikro das passende Interface suchen, da es dort schon teils bei deder Vorverstärkung scheitert.
    Und wenn man sein Mikrofon dann hat, sich Zeit nehmen es einzustellen, viel mit dem EQ spielen damit kannst du das Maximum aus einem Mikrofon herausholen. (Steigerung wäre da ein Golden Pre Amp dem man vor das Mikro klemmt).
    Und ein Rat von mir, keine USB Mikros. Lieber alles schön getrennt.


    Und ja mir ist bewusst das mein Pult theoretisch total überdimensioniert ist. Allerdings erfüllt es seinen Zweck und ist weit aus besser als beispielsweise ein Yamaha QL5 welches nun zum Glück im Studio und auf außen Einsätzen zum Vorschein kommt.

    Als Interface kann ich Steinberg empfehlen, nur nicht in Kombination mit einem Procaster.
    Wenn man wert auf eigenes Monitoring legt, ansteuern aller ein und Ausgänge mit Windows etc.

    Kann ich das ufx1204 empfehlen klar kostet das Teil knappe 400 Euro ist aber für den Preis klanglich fällig i.o. Und bietet einen sehr viele Freiheiten.

    Das und die x32 Reihe von Behringer sind meiner Meinung nach die besten, alles andere ist für den Müll. Allerdings kostet der Spaß auch, x32 geht ab 1200 Euro los. Und das nur als YouTube Hobby muss nicht sein.
    Ist nur auf die Marke BEHRINGER bezogen.

    Entschuldigt diesen vielen Text, das Thema Recording, Mikrofone etc. Ist einfach sehr spannend und da wird man mal ausschweifend;)
    Mein Aufnahme Equipment

    Mischpult - Behringer UFX1204

    Kopfhöher - DT 770 Pro & AKG K182

    Mikrofonvorverstärker - StudioV3

    Mikrofon - Rode Procaster & SC 400

  • Dennis_50300 schrieb:

    ich empfehle Blockieren und Überlesen, von deiner Wenigkeit sowie jemand anderem und ich kann wenigstens Argumentieren
    Du ganz ehrlich, scheiße bleibt scheiße auch wenn man versucht sie schön zu argumentieren. Der Zug ist bei dir längst abgefahren, im Grunde lachen sich alle nur noch kaputt über dich.

    Dennis_50300 schrieb:

    obwohl sie lange nicht so Technikaffin sind wie meine Wenigkeit.... :D
    Immerhin übst du dich im Sarkasmus ganz gut.

    Gute Nacht.


    Rockettv schrieb:

    Entschuldigt diesen vielen Text, das Thema Recording, Mikrofone etc. Ist einfach sehr spannend und da wird man mal ausschweifend;)
    Nunja, aber wie du selber schon sagtest ist das was du hast für mindestens 95% der Leute hier einfach overkill, und sicherlich für weit über 50% von ihnen nicht finanzierbar. Wirklich perfektes Audio hast du nichtmal bei den großen wie Gronkh, da interessiert es auch keine Sau, entsprechend sollte man sich nciht zu sehr auf das Thema versteifen. Eine vernünftige Qualität sollte jeder haben, und der Rest wird sicherlich dann mehr für das eigene Ego sein, als groß bemerkt werden von den Zuschauern.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste
  • Game8 schrieb:


    Nunja, aber wie du selber schon sagtest ist das was du hast für mindestens 95% der Leute hier einfach overkill, und sicherlich für weit über 50% von ihnen nicht finanzierbar. Wirklich perfektes Audio hast du nichtmal bei den großen wie Gronkh, da interessiert es auch keine Sau, entsprechend sollte man sich nciht zu sehr auf das Thema versteifen. Eine vernünftige Qualität sollte jeder haben, und der Rest wird sicherlich dann mehr für das eigene Ego sein, als groß bemerkt werden von den Zuschauern.
    ich setze mich wie gesagt beruflich damit auseinander ;)

    Und Sprache ist nochmal was ganz anderes als Gesang z.B.

    Wer sich sowas REIN für YouTube zulegt, hat entweder zu viel Geld, oder hofft damit Reichweite zu generieren.
    Hinzu kommt noch das viel mittlerweile über mobile Geräte konsumiert wird und da hört man das nicht mal wirklich
    Mein Aufnahme Equipment

    Mischpult - Behringer UFX1204

    Kopfhöher - DT 770 Pro & AKG K182

    Mikrofonvorverstärker - StudioV3

    Mikrofon - Rode Procaster & SC 400

  • Hallo Leute,


    ich habe mir vor kurzem ein Rode Procaster samt Zubehör zugelegt, aber mir fehlt nur noch das Audiointerface. Es sollte nicht mehr als 200€ kosten. Ich hatte mich mal ein wenig erkundigt und rausgefunden, dass die Audibox 22VSL, das 2i2 (2nd Gen) von Scarlett und das Steinberg UR 22 in der Preisklasse ziemlich gut sein sollen. Inwiefern bestehen da Unterschiede und welched eignet sich für meine Zwecke (Teamspeak, Podcasts und Let's Play's) am besten?


    mfG
  • Anzeige

    Tandataer schrieb:

    Hallo Leute,


    ich habe mir vor kurzem ein Rode Procaster samt Zubehör zugelegt, aber mir fehlt nur noch das Audiointerface. Es sollte nicht mehr als 200€ kosten. Ich hatte mich mal ein wenig erkundigt und rausgefunden, dass die Audibox 22VSL, das 2i2 (2nd Gen) von Scarlett und das Steinberg UR 22 in der Preisklasse ziemlich gut sein sollen. Inwiefern bestehen da Unterschiede und welched eignet sich für meine Zwecke (Teamspeak, Podcasts und Let's Play's) am besten?


    mfG


    Schau Dir mal das Yamaha AG03 an. Das hat den selben Mic-Pre-Amp wie das UR22 und noch einige nette Mixer-Funktionalitäten mit dabei.
  • Geh ich mit. Es kann allerdings notwendig sein, dass du noch einen Cloudlifter o.ä. dazukaufen musst, wenn du eher leise sprichst.
    Die 22VSL von Presonus würde ich nicht mehr empfehlen, nachdem der Hersteller 2015 angekündigt hat, die VSL-Software nicht mehr weiterzuentwickeln.. (weiß jemand, ob sich diese Ankündigung nur auf die Version für Mac OS X bezog?)
  • leBro schrieb:

    (weiß jemand, ob sich diese Ankündigung nur auf die Version für Mac OS X bezog?)
    "Due to the discontinuation of the VSL Software for the Mac OS X platform, PreSonus will no longer be continuing development of VSL Software for the AudioBox VSL Series for the PC Platform."
    support.presonus.com/hc/en-us/…re-Discontinuation-Notice
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Tandataer schrieb:

    Hallo Leute,


    ich habe mir vor kurzem ein Rode Procaster samt Zubehör zugelegt, aber mir fehlt nur noch das Audiointerface. Es sollte nicht mehr als 200€ kosten. Ich hatte mich mal ein wenig erkundigt und rausgefunden, dass die Audibox 22VSL, das 2i2 (2nd Gen) von Scarlett und das Steinberg UR 22 in der Preisklasse ziemlich gut sein sollen. Inwiefern bestehen da Unterschiede und welched eignet sich für meine Zwecke (Teamspeak, Podcasts und Let's Play's) am besten?


    mfG
    Brauchst du unbedingt den 2. Mikrofoneingang?

    Wenn nicht könntest du auch zum UR 12 greifen oder ähnliches und dir dazu noch einen dbx286s Mikrofonprozessor gönnen.

    Bist du zwar ein kleines bisschen über deinem Budget, aber dafür Mikrofonsound nie wieder nachbearbeiten und du klingst halt überall Bombe und nicht nur in den Videos. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HATE regelt ()

  • HATE regelt schrieb:

    und dir dazu noch einen dbx286s Mikrofonprozessor gönnen.
    Wenn man nicht für das was man macht mit Kanonen auf Spatzen schießen möchte: Gibts irgendwas gutes, im Preissegment bis sagen wir mal 70/80 Euro? Kenn mich mit den Prozessoren nicht aus, und egal wo man ist wird der 286s genannt - bin aber geizig :D ;)
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste
  • Game8 schrieb:

    HATE regelt schrieb:

    und dir dazu noch einen dbx286s Mikrofonprozessor gönnen.
    Wenn man nicht für das was man macht mit Kanonen auf Spatzen schießen möchte: Gibts irgendwas gutes, im Preissegment bis sagen wir mal 70/80 Euro? Kenn mich mit den Prozessoren nicht aus, und egal wo man ist wird der 286s genannt - bin aber geizig :D ;)

    Es gab davon auch nen kleineres Modell, aber frag mich nicht wie das hieß.

    Ansonsten kenne ich ehrlich gesagt keine anderen außer irgendwas mit Helicon oder so, aber du weißt, wer günstig kauft, kauft meistens doppelt! :D

    edit: glaub Helicon bietet die nicht mehr an, jedenfalls nur welche für Instrumente/Gesang gefunden
  • leBro schrieb:

    Die 22VSL von Presonus würde ich nicht mehr empfehlen, nachdem der Hersteller 2015 angekündigt hat, die VSL-Software nicht mehr weiterzuentwickeln.. (weiß jemand, ob sich diese Ankündigung nur auf die Version für Mac OS X bezog?)
    Naja ich nutze eh nur den Treiber. Im Prinzip bietet ja die Software nur den Zugriff auf die paar Hardware Filter. Aber ich finde da die Nachbearbeitung von Audition eh besser und sicherer.
    Solang der Treiber läuft und man auf die Hardware Filter verzichten kann, seh ich da kein Problem.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • HATE regelt schrieb:

    Tandataer schrieb:

    Hallo Leute,


    ich habe mir vor kurzem ein Rode Procaster samt Zubehör zugelegt, aber mir fehlt nur noch das Audiointerface. Es sollte nicht mehr als 200€ kosten. Ich hatte mich mal ein wenig erkundigt und rausgefunden, dass die Audibox 22VSL, das 2i2 (2nd Gen) von Scarlett und das Steinberg UR 22 in der Preisklasse ziemlich gut sein sollen. Inwiefern bestehen da Unterschiede und welched eignet sich für meine Zwecke (Teamspeak, Podcasts und Let's Play's) am besten?


    mfG
    Brauchst du unbedingt den 2. Mikrofoneingang?
    Wenn nicht könntest du auch zum UR 12 greifen oder ähnliches und dir dazu noch einen dbx286s Mikrofonprozessor gönnen.

    Bist du zwar ein kleines bisschen über deinem Budget, aber dafür Mikrofonsound nie wieder nachbearbeiten und du klingst halt überall Bombe und nicht nur in den Videos. :)

    Hallo,



    ein zweiter Mikrofoneingang wird nicht benötigt, würde es dennoch gerne bei einem Gerät belassen, da mein Budget wirklich begrenzt ist. Wurde der Gain oder die Verstärkung denn ausreichen, um das Mikrofon richtig zu betreiben? Sprich, dass man normal sprechen kann, ohne das man zu leise ist?


    mfG