Angepinnt Rechtliche Youtube-Fragen [Sammelthread]

    • Anzeige

      MarioZockt schrieb:

      Echt jetzt? oO Ich soll daran arbeiten Dinge zu verstehen? Also abgesehen davon, dass das ganz schön dreist von Dir ist, solltest Du Dir mal an die eigene Nase fassen, denn wenn man erst Link 1 besuchen muss, um dann dennoch zu Link 2 zu kommen, würde ich mal fast behaupten, das Du die Dinge nicht so recht verstehst, denn sonst würdest Du ja direkt zu Link 2 gehen und auch nur diesen posten...
      Dumm nur, dass du zum zweiten erst kommst, wenn du den ersten aufgerufen hast. Bleib also mal bei deiner Nase :) Schönes Eigentor - mal wieder.


      MarioZockt schrieb:

      Wenn bei Dir immer alles eitel Sonnenschein ist und Dir jeder sofort alle notwendigen Infos, Unterlagen, Adressen usw. gibt, dann freut mich das für Dich, aber dann hier so zu tun, als ob das immer so wäre, ist schlicht und ergreifend falsch!
      Tue ich doch gar nicht. Ich bin nur in der Lage zu kommunizieren, und der Wink mit dem so schnell aufgeben zielte in die Richtung. Kommt nichts, werde halt wieder aktiv. Man kann natürlich auch einfach rumsitzen und so wie du hier rumheulen, wenn man mal keine Antwort bekommen hat - oder man versucht vielleicht auch einfach mal mit einer zweiminütigen Suche auf Google, etwas hilfreiches zu finden ;)


      MarioZockt schrieb:

      Erst lesen, dann auf das jeweils geschriebene bezogen Antworten. So funktioniert das im Internet, aber wem sage ich das, Du "kommst ja bestens klar mit den Webseiten und des Lesens bist Du auch mächtig". Einsetzen musst Du es aber trotzdem noch jedes Mal wieder! Einfach nur lesen zu können hilft meist nicht, aber das zeigt sich ja gerade, bedarf also eigentlich keinerlei weiterer Definition von meiner Seite. No offense
      Interessant. Du scheinst mich gut zu kennen. Du behauptest ja, ich gehe also nur auf die Webseiten, suche irgendwie nach dem Wort Kontakt und sage dann so hier, geht alles - aber mache das selber nicht. Das ist doch das, was du mir gerade andichten möchtest, richtig? Wann genau haben wir uns eigentlich das letzte mal gesehen, dass du das weißt? Du palaberst rum, ich solle doch lesen und bitte verstehen, und wäre arrogant selbiges von anderen zu erwarten, liest aber selber nichts (siehe erstes Zitat, bzw. der Ausgangsbeitrag mit den beiden Links, wo ich den zweiten auch noch so gekennzeichnet habe das man darauf kommen könnte (!), dass er aus dem ersten Link hervor geht...) und bleibst einfach auf dem Standpunkt bei dir hat mal was nicht geklappt, deshalb ist das scheiße und die großen Konzerne kümmern sich um solche Anfragen nicht.
      Merkste was? Wohl nicht, daher spare ich mir die Zeit mich weiterhin damit zu beschäftigt, wenn Leute 1+1 nicht zusammenzählen können, oder dabei auf 5 kommen.

      Und zu Disney, mein MailStore hat da so einige Treffer, z. B. von twds.global.communications@disney.com was deren Pressestelle ist, die für solche Anfragen zuständig ist. Davon ab weißt du aber bestimmt, dass es viel einfachere Kommunikationswege gibt? So gut wie jedes Unternehmen hat Twitter, und in vielen Unternehmen gibt es selbst Accounts für die jeweiligen Fachabteilungen, da hat man in der Regel sogar deutlich schneller eine Antwort. Wenn du es etwas mehr herausfordernd haben willst, und sehen willst wie weit du per Telefon kommst, ist das hier für dich richtig: 089 - 993400. Ich habs aber nicht sehr weit gebracht am Telefon, aber du hast bestimmt mehr Erfolg - immerhin wusstest du ja auch, dass man nichts findet bei Disney für solche Anfragen.... *gähn* Und einfach nur, weil ichs gerade so geil finde dir zu zeigen wie wenig du dich anscheinend damit beschäftigt hast, hier sogar auf deutsch und schwarz auf weiß für dich das, was man schließlich auch mir gab:
      disneytermsofuse.com/german/

      Punkt 3, da wird es dir wie Schuppen von den Augen fallen.

      Ich fasse zusammen: Hochladen und monetarisieren darfst du gerne, aber wenn sie lustig sind, drehen sie dir wie jeder andere Publischer auch vielleicht irgendwann das Video mal ab.


      Habe fertig, vielleicht helfen die Kontaktdaten ja anderen, wobei es nicht schwer ist diese zu finden. Ebenso für Warner, aber ist ja eh alles verkehrt was ich sage, weil ich ja nicht nachdenke und nicht lesen kann ;) Keine Ahnung was mit den Leuten los ist, und wieso so einfache Sachen wie ne simple Kontaktanfrage zu so nem riesen Ding gemacht werden.

      Back to Topic :)
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste
    • Hi Leute,

      ich habe gerade ein Gewinnspiel bei YT laufen. Ich verlose etwas, was ich mir selbst gekauft habe. Das hat nun meine Firma gesehen und möchte zusätzlich etwas zur Verlosung beitragen. Es sind nur ein paar Tassen die ich umsonst bekomme und somit verlose. Ich soll nur den Link des "Sponsors" unters Video setzen.
      Und zur Frage: Muss ich das Video als
      "Dieses Video enthält bezahlte Promotion, wie beispielsweise Produktplatzierungen, Sponsorings oder Produktempfehlungen"
      markieren?

      Oder gilt das nur, wenn ich wirklich bezahlt werde?

      Danke und Gruß
    • Katastrophenmann schrieb:

      Und zur Frage: Muss ich das Video als
      "Dieses Video enthält bezahlte Promotion, wie beispielsweise Produktplatzierungen, Sponsorings oder Produktempfehlungen"
      markieren?

      Oder gilt das nur, wenn ich wirklich bezahlt werde?
      Angaben ohne Gewähr, jedoch vertraue ich diesen Quellen wenn es um die Grundsätze geht und es deckt sich ebenfalls mit den Aussagen aus meinem Management:
      Selbst bei Geschenken muss es unter Umständen entsprechend markiert werden, sodass eine inhaltliche Unterscheidung für die Leute möglich ist.. Hier ist die Frage, ob das Produkt im Fokus des Postings/Videos steht und welchen Wert es besitzt.

      übersichtlich Nachzulesen hier:
      urheberrecht.de/unentgeltliche-zuwendung/
      und hier mit Fallbeispielen:
      internetinnovators.com/de/kennzeichnung-product-placements/

      wie gesagt, ohne Gewähr, verlässliche Aussagen beim Fachanwalt. Allerdings gilt der Grundsatz: Eine überflüssige Kennzeichnung ist in jedem Fall besser als eine Fehlende. Und das hilft schon wenn du sowas sagst wie "Diese Produkte wurden mir freundlicherweise von XY gesponsort/zur Verfügung gestellt." Das sollte Niemandem wehtun, macht Werbung für den Sponsor und schafft einen relativ sicheren Rahmen für dich ;)
      jebaited
    • Hallo zusammen,

      ich hab heute einen Strike auf meinen Kanal erhalten, nachdem angeblich einer meiner Streams gegen die Communityrichtlinien verstoßen hat. Ich hab schon Einspruch eingelegt, aber man kann in dem Kontaktfenster vielleicht 160 Zeichen eingeben und ich kenne mich nicht recht aus. Den Grund habe ich gefunden, bei Neuinstallation von OBS hat OBS einen Teststream für ein paar Sekunden mit dem YT-Kanal iniziiert und in den YT Einstellungen standen noch die Angaben meines letzten Streams. Ich glaube, dass YT nun davon ausgeht, das ich gespammt habe oder doppelten Content hochgeladen habe oder was auch immer.

      Gibt es eine Möglichkeit darüber hinaus diesen Strike anzufechten? Ich bin anonsten für 3 Monate vom streamen gesperrt und es handelt sich hier ja eindeutig um einen Systemfehler.

      Beste Grüße,

      CoGate


      EDIT: Scheint sich erledigt zu haben, wurde kommentarlos der Strike zurückgezogen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CoGaTe ()

    • Anzeige
      Wie sieht es denn bei Musik generell aus? Also, folgendes Beispiel:

      Zur Zeit zocke ich zur Entspannung GTA Online und höre mir dabei auf Spotify meine New Wave Playlist an.
      An sich würde ich das gerne aufnehmen, weil es ziemlich relaxed ist und die Kombination Optik / Sound perfekt.

      Ich habe schon sehr viele LPs gesehen, bei denen die Youtuber jeden Song und Künstler in der Beschreibung aufgeführt haben.
      Nun frage ich mich ob das so problemlos geht, oder nicht - schließlich ist das kostenlose Werbung für die Songs.
      Ich monetarisiere meine Videos zwar nicht, aber ich will nicht Gefahr laufen einen Strike eingefahren zu bekommen deswegen.

      Habe zwar im Netz schon recherchiert, aber finde die unterschiedlichsten Meinungen dazu. Wird hier nicht anders sein, aber ich vertraue dieser Plattform eher, also dem finsteren WWW :D WIe ist da eure Erfahrung oder besser euer Wissen?
    • VrKirito schrieb:

      Wie sieht es denn bei Musik generell aus? Also, folgendes Beispiel:

      Zur Zeit zocke ich zur Entspannung GTA Online und höre mir dabei auf Spotify meine New Wave Playlist an.
      An sich würde ich das gerne aufnehmen, weil es ziemlich relaxed ist und die Kombination Optik / Sound perfekt.

      Ich habe schon sehr viele LPs gesehen, bei denen die Youtuber jeden Song und Künstler in der Beschreibung aufgeführt haben.
      Nun frage ich mich ob das so problemlos geht, oder nicht - schließlich ist das kostenlose Werbung für die Songs.
      Ich monetarisiere meine Videos zwar nicht, aber ich will nicht Gefahr laufen einen Strike eingefahren zu bekommen deswegen.

      Habe zwar im Netz schon recherchiert, aber finde die unterschiedlichsten Meinungen dazu. Wird hier nicht anders sein, aber ich vertraue dieser Plattform eher, also dem finsteren WWW :D WIe ist da eure Erfahrung oder besser euer Wissen?
      Ja das kannst du tun, allerdings wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit einen ContentID Treffer bekommen.
      Das ist erstmal nix schlimmes, das heißt nur, dass du keine Werbung auf dem Video schalten kannst, da es dann der/die Rechteinhaber der Musik tun werden.

      Wenn das kein Problem für dich ist: go for it.

      Schau aber vorher nach ob es sonstige Beschränkungen bei den Songs gibt:
      youtube.com/music_policies
    • VrKirito schrieb:

      Ich habe schon sehr viele LPs gesehen, bei denen die Youtuber jeden Song und Künstler in der Beschreibung aufgeführt haben.
      Nun frage ich mich ob das so problemlos geht, oder nicht - schließlich ist das kostenlose Werbung für die Songs.
      Nein das geht nicht. Die Musik ist geschützt und Youtube erkennt das auch und gibt dir einen Content-ID-Treffer auf das entsprechende Video.
      Was das bedeutet, steht hier:
      support.google.com/youtube/answer/6013276

      Künstler/Song in der Beschreibung geht nur bei Musikstücken, die von den Rechteinhabern auch so bereitgestellt wurden (zB gibts auf Youtube "Copyright Free Music", da ist das dann der Fall); bei der bekannten Musik ist das allerdings nicht so.

      Das Argument der "kostenlosen Werbung" ist auch gefährlich: ohne Einwilligung des Berechtigten seine geschützten Marken zu verwenden, ist theoretisch auch ein Verstoß gegen Marken- und Urheberrechte. Du weißt ja nicht, ob der das überhaupt will. Kostenlos hin oder her.
    • Schauerland schrieb:

      VrKirito schrieb:

      Wie sieht es denn bei Musik generell aus? Also, folgendes Beispiel:

      Zur Zeit zocke ich zur Entspannung GTA Online und höre mir dabei auf Spotify meine New Wave Playlist an.
      An sich würde ich das gerne aufnehmen, weil es ziemlich relaxed ist und die Kombination Optik / Sound perfekt.

      Ich habe schon sehr viele LPs gesehen, bei denen die Youtuber jeden Song und Künstler in der Beschreibung aufgeführt haben.
      Nun frage ich mich ob das so problemlos geht, oder nicht - schließlich ist das kostenlose Werbung für die Songs.
      Ich monetarisiere meine Videos zwar nicht, aber ich will nicht Gefahr laufen einen Strike eingefahren zu bekommen deswegen.

      Habe zwar im Netz schon recherchiert, aber finde die unterschiedlichsten Meinungen dazu. Wird hier nicht anders sein, aber ich vertraue dieser Plattform eher, also dem finsteren WWW :D WIe ist da eure Erfahrung oder besser euer Wissen?
      Ja das kannst du tun, allerdings wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit einen ContentID Treffer bekommen.Das ist erstmal nix schlimmes, das heißt nur, dass du keine Werbung auf dem Video schalten kannst, da es dann der/die Rechteinhaber der Musik tun werden.

      Wenn das kein Problem für dich ist: go for it.

      Schau aber vorher nach ob es sonstige Beschränkungen bei den Songs gibt:
      youtube.com/music_policies
      Danke, auf eine solch HÖCHST kompetente :) Antwort habe ich gehofft :) Content-IDs sind kein Ding, hauptsache ich laufe in keinen Strike (am Besten noch pro Song > Game Over ^^ ) Ja, das werde ich mir näher anschauen, besten Dank!

      Jesus! War etliche mal an der Stelle und mir war nie bewusst, dass ich mir diese Infos für die jeweiligen Songs beziehen kann. Sehr schön!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VrKirito ()

    • Scheiße ist halt nur wenn mal durch Spielsound / Kommentar der Content ID es nicht erkennt, die es jedoch manuell finden und löschen. Dann haste 'nen Strike xD Ist mir mit Dirt 4 passiert.

      Das ist zwar extrem selten das die das so finden. Aber anscheinend kann es mal passieren. Auch wenn das echt mega selten ist.
      Aktuelle Projekte/Videos







      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • Hello Leute,
      ich hatte am 23.11. einen 6,5h-Weihnachtsstream gemacht. Ich hatte am Anfang einen geschützen Weihnachtssong gespielt. Ich wusste schon vorher, dass ein Urheberrechtsanspruch wegen dem Song kommt. Mein Plan war, nach dem Stream den Song am Anfang wieder raus zu schneiden. Allerdings geht das nicht. Ich kann die Musik nicht entfernen(uups da ist ein Fehler aufgetreten) und die Option das Video zu verbessern gibts auch nicht. Ich kann den Song somit nicht raus schneiden. Ich habe jetzt viele Werbeblöcke am Anfang und das möchte ich meinen Abonnenten nicht zumuten. Ist das ein Bug? Hat jemand eine Lösung?
    • Das ist zwar keine direkte YouTube Frage, hat im Grunde aber dennoch bezug zu YouTube.

      Nehmen wir mal an, ich schreibe eine Geschichte, in dieser Mittelalterlichen-Fantasy Geschichte gibt es einen Charakter der aus unserer Zeit stammt. Dieser kann und will mit Magie nichts anfangen weil er sie für gefährlich hält, "logische" Schlussfolgerung ist also dass er sich ein Schwert mit einer Schrotflinte bastelt. Die Schrotflinte ersetzt die Parierstange und kann zwei Ladungen verschießen. Als ihn ein Charakter fragt was er da tut, antwortet er recht simpel "Ich baue mir ein Donnerschwert" der Fragende entgegnet: "Wieso er keine Magie dafür benutzt" daraufhin Antwortet der bauende: "Magie.. Da kann ich mich doch gleich mit Pech übergießen, anzünden und den Grand Canyon runterspringen wie Joshua Graham"

      Dies ist eine direkte Anspielung an Fallout New Vegas, müsste ich für solche Anspielungen erstmal Bethesda fragen ob das okey wäre, mir so ne art "Lizenz" besorgen oder sind derlei Anspielungen Rechtlich gesehen in ordnung? Es geht ja um den Namen, die müssten Rechtlich Geschützt sein, würde ich den nicht verwenden, würde ich mir keine Gedanken machen.

      Gruß:
      -1K

      Edit: Ich schreibe aktuell kein Buch, und habe auch nicht vor eines zu verkaufen, ist nur so eine Frage die mir gerade im Kopf herumschwirrt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 1000kcirtap ()

    • 1000kcirtap schrieb:

      Dies ist eine direkte Anspielung an Fallout New Vegas, müsste ich für solche Anspielungen erstmal Bethesda fragen ob das okey wäre, mir so ne art "Lizenz" besorgen oder sind derlei Anspielungen Rechtlich gesehen in ordnung? Es geht ja um den Namen, die müssten Rechtlich Geschützt sein, würde ich den nicht verwenden, würde ich mir keine Gedanken machen.
      da könnte ja jeder, der irgendwann auf irgendwas Bezug genommen hat, angreifbar sein. Das wäre natürlich Quatsch. Da wäre zum einen natürlich das Zitatrecht und dann das "Parodierecht". Beides erlaubt in gewissen Schranken die Nutzung von Fremdinhalten zur Erstellung eines eigenen, unabhängigen Werks (was das hier wäre).
      Außerdem sind Hommagen in der künstlerischen Welt nichts Ungewöhnliches (Eastereggs etc). Ich glaube kaum, dass jemand gegen eine kleine, feine Anmerkung etwas einzuwenden hätte.
      Beim Urhebberecht gehts ja mehr oder weniger darum, dem eigentlichen Schöpfer einen Schutz gegenüber denen zu bieten, die sich an seinem Werk ungerechtfertigt bereichern wollen. Das ist ja bei Hommagen nicht der Fall; es ist ja ein komplett anderes Werk, das lediglich einen (sehr) kleinen Bezug zu einem anderen Werk herstellt.

      Das hier ist natürlich keine Rechtsberatung, sondern nur eine Einschätzung von mir ;)
    • Ich weiß zu dem Thema wurde garantiert schon häufiger ne Frage gestellt, aber ich will da, mit einer einfachen direkten Frage, auf Nummer sicher gehen:

      Wenn ich es nicht vorhabe zu monetarisieren, muss ich dann von Nintendo mehr befürchten als nur Urheberrechtshinweise?
      Ich wollte nämlich Mario Odysee lets playen
      ______ Jump'n'Run ______ , ________ Horror _________ & ________ mehr _________